Das Recht der Polizei auf Mord – AfD Todeslisten vermutet

Die gesamte Gegend würde mich ermorden. Alle Staatsanwälte, Richterinnen und Polizei wissen, dass ich das BÖSE bin, das nicht Rechts, blond und männlich ist. Ein Mord an mir wird sowenig bestraft, wie ein Einbruch. Die Polizei klatscht da nur Beifall. Ich stelle fest: Die Polizei ist der Nationalsozialistische, bzw. AfD Putsch gegen die Verfassung und begeht Todeslistenmorde nach Chema: Opfer als Angreifer und Verrückte stigmatisieren und dann abknallen. Eine Mordmethode, bei der das Regime ihnen noch Orden verleihen wird!

MK-ULTRA- Euthanasie Deutschland- Neue Psychiatriegesetze zum Verschwindenlassen Unschuldiger und Gesunder Personen

Der Psychiater im Spiegel Interview erklärt die Vorgehensweisen der Hexejagden der Psychiatrien.  Eine Person wird als „psychisch auffällig“ gemeldet, z.B. wenn man sie umbringen oder foltern will. Dies wird häufig … Read More

Todeslistenmord? Polizeiwillkür, Mord und Bedrohungen gegen linke Frauen

Bei der im Januar erschossenen Frau könnte es sich um eine Person aus der sogenannten Feindseliste handeln. Die Polizeigruppe Nordkreuz führt eine Todesliste von Personen, die sie am Tag der rechten Machtübernahme ermorden wollen. Viele dieser Personennamen hat sie dabei einem Linken Onlineshop für Antifasymbole, die dort etwas gekauft haben sollen entnommen. Diese Käuferliste landete bei Nordstern auf der Todesliste.

Follow by Email
YouTube
Pinterest
LinkedIn
Share
Instagram
Telegram
WhatsApp
Snapchat
Reddit
FbMessenger
Tiktok