Der Hochverrat in der Generalstaatsanwaltschaft- Oppositionelle in Psychiatrie auf Befehl Merkels

“Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart
Werastrasse 23
70182 Stuttgart

Widerspruch 24 Z 1201/22

Stuttgart, den 16.11.2022

Sehr geehrte Damen und Herren,

Hiermit widerspreche ich Ihrem Schreiben vom 11.11.2022. Es hat sehr wohl eine Verleumdung gegeben. 

Bei den Verleumdungen durch Felice C■■■■■■■und Heike Michaela H■■■■■■■handelt es sich außerdem um besonders schwere Fälle. 

Sie haben sich in gemeinsamer Absprache mit anderen und der Polizei verabredet, mich mit Stalking zu überziehen und grundlos die Polizei auf mich zu hetzen und dabei zu behaupten, ich sei geisteskrank. 

Dies hat schwerwiegende Folgen für mein Leben. Die gesamte Nachbarschaft wurde gegen mich aufgehetzt und dies ist Volksverhetzung. Alle sollen mich mit dieser Verleumdung bei der Polizei anzeigen. So geschehen auch durch Alina M■■■■■■■ B■■■■■■■ Dies wurde von mir angezeigt und nachgewiesen durch ihre Unterschrift in den Gerichtsakten ( AZ 13Cs 105 Js 132282/21). 

Den Vorwurf der Verleumdung und des Stalkings (Nachstellung) und der Volksverhetzung erhebe ich immer noch. 

Außerdem beteiligt sich die Polizei an der Verleumdung, die die Nachbarn dazu angewiesen hatte. 

Die Polizei begeht Hochverrat, für die CDU und Angela Merkel, da sie mich wegen eines Plakates mit der Aufschrift: „Kein Merkel Faschismus“ in die Psychiatrie einweisen will. Dies ist keine Geisteskrankheit, sondern ein Grundrecht. 

Die Intrige geht durch die gesamte Polizei. Mit Ihren ständigen Ablehnungen, dies als Verleumdungen an zu erkennen beleidigen Sie mich, da Sie dadurch selbst behaupten, diese Verleumdung sei eine Wahrheit. Diesen Vorwurf erhebe ich auch gegen Staatsanwältin Bühler Saam. Die genaue Auflistung meiner Beweise wurde schon sehr oft zu Ihnen geschickt und sollte auch überprüfbar sein. 

Ihre Ablehnungen sagen mir folgendes: Es muss einen Befehl Angela Merkels, geben, ihre Opposition in der Psychiatrie zu inhaftieren und so zu tun, als seien sie geisteskrank. Es ist nicht mehr glaubwürdig, dass die Staatsanwaltschaft und die Generalstaatsanwaltschaft diese Verleumdungen nicht erkennt, da sie aktenkundig in den Polizei und Gerichtsakten mit Unterschriften der Beschuldigten Personen ist. 

Hierin sehe ich einen Regierungsbefehl der Angela Merkel, diese Verleumdung zu veranlassen und unschuldige Regierungskritiker in Haft zu nehmen und es als Behandlung von Geisteskrankheiten aus zu geben. Ihre ständige Ignoranz zeigt mir, dass meine Rechte völlig ignoriert und negiert werden und die Regierung sich eines Staatsverbrechens schuldig macht, sollte dieser Befehl Angela Merkels noch weiter von der Justiz gedeckt werden: Sie verhaften und wollen verhaften, wer die Ex- Bundeskanzlerin ablehnt und dies soll wie Psychiatrie aussehen. 

Ich erhebe Beschwerde gegen alle Personen, die mich überall als geisteskrank verhetzten und dies sind im Haus Felice C■■■■■■■ und Heike H■■■■■■■, aber auch Alina M■■■■■■■B■■■■■■■. 

Außerdem die Polizeistation Stuttgart 5. PKin Simone Rögner, Jerome Schmauder, PHM Maurer und Amtsärztin Kowlert, die mich am 1.3.2021 ohne eine vorherige Diagnose auf Eigen- und Fremdgefährdung nach Psykhg untersuchte und damit § 1 des Psykhg brach, der voraussetzt, dass überhaupt eine Geisteskrankheit vorhanden sein muss, bevor so eine Untersuchung statt findet. 

Diese Verleumdung ist böswillig, mit besonderer Niedertracht von allen Personen gemacht worden. Es gibt keine ärztliche Diagnose, die sie als Wahrheit bestätigen würde. 

Ständige falsche Anzeigen bei der Polizei mit dieser Begründung sind Stalking und ebenso strafbar. Wiederum erklärt mich die Staatsanwaltschaft zur rechtlosen Person, bei der anscheinend das Strafgesetzbuch nicht gilt, wenn sie Opfer von solchen Verbrechen wird. 

Die Absicht aller Personen ist ein Rufmord an mir, Freiheitsberaubung durch Zwangseinweisung, Körperverletzung durch falsche medizinische Behandlung und Vertreibung aus meiner Wohnung, da ich so terrorisiert werde, dass ich zu einem Umzug gezwungen werde. 

Bitte überprüfen Sie allgemeine bisherigen Anzeigen und Beweismittel diesbezüglich nochmals. 

Ich habe den Sachverhalt in der Vergangenheit sehr detailliert aufgelistet und nicht so durcheinander gebracht, wie ich Antworten zurück erhalte. 

Hiermit erstatte ich Strafanzeige gegen alle genannten Personen wegen der hier aufgelisteten Verbrechen und Delikte. 

Mit freundlichen Grüßen

J”


Kein Merkel Faschismus


Der Brief, auf den dies die Antwort war:

Follow by Email
YouTube
Pinterest
LinkedIn
Share
Instagram
Telegram
WhatsApp
Snapchat
Reddit
FbMessenger
Tiktok