Zum Schweigen gebracht: WikiLeaks

Seit Ostern 2018 ist Wikileaks Gründer Julian Assange absolut von der Welt abgeschnitten. Er darf nicht ins Internet, er darf keine Besuche empfangen und er darf nicht telefonieren. Sein offizieller Twitteraccount @JulianAssange wurde eine Zeit lang von seiner
Anwaltsagentur fortgeführt, der Account wurde absolut aus Twitter gelöscht. Was noch vorhanden ist, ist @wikileaks und wikileaks.org, wo die neuesten Skandale und Geheimdienstinformationen veröffentlicht werden, die den Mächtigen der Welt ein riesengroßer Dorn im Auge sind. Der letzte große Skandal war die Veröffentlichung der geheimen Emails der amerikanischen Präsidentschaftskandidaten Hillary Clinton. Es ist sicher, dass weitere Skandale folgen würden, wäre die Internetverbindung von Julian Assange nicht gekappt worden und zwar so, dass WikiLeaks nicht mehr funktioniert. Der WikiLeaks Gründer hat sich mit der ganzen Welt angelegt, er hat sich der Gerechtigkeit und der Wahrheit verschrieben und wurde so ein Robin Hood des Internets, indem er den Mächtigen die Geheimnisse stiehlt und den Machtlosen im Internet für jedermann lesbar zur Verfügung stellt. 

Der erste große Skandal brachte die Hackerin Chelsea Manning für Jahre in Amerikanische Haft. WikiLeaks deckte auf, wie US Soldaten in Afghanistan auf Journalisten und Kinder schossen. Der Film heißt Collateral Murder und ist immer noch im Internet zu finden. Niemand verfolgte die Mörder, alle verfolgten die Aufklärer Chelsea Maning und Julian Assange. Manning wurde gefangen und zu lebenslanger Haft verurteilt. Nur Barack Obama hat nach einer erfolgreichen Petition die Haft aufgehoben und Manning begnadigt. Assange ist auf der Flucht, er wurde von den Amerikanern als Feind Nummer 1 eingestuft und um den ganzen Erdball gejagt. Auch Donald Trump läßt nicht von dieser Jagd ab, auch wenn er im Wahlkampf von der Internetplattform profitierte.

Die WikiLeaks Plattform ist nicht journalistisch aufbereitet, sondern sie stellt Rohmaterial für Journalisten zur Verfügung, das für die Recherche benötigt wird. Lesen muss man darin selbst. 

Es ist ein feindlicher Geheimdienst wetterte der ehemalige CIA Chef Pompeo. Julian Assange wetterte monatelang dagegen auf Twitter und machte sich darüber lustig. Welcher Geheimdienst auch immer dahinter steckten mag, es gibt auf WikiLeaks geheime Daten aus Amerika, aus Russland, aus Deutschland und aus der Türkei. Mit all diesen Ländern hat sich WikiLeaks angelegt. Die Britische Polizei hat das Botschaftsgebäude von Equador seit 2012 umstellt. Dorthin hat sich Julian Assange geflüchtet und politisches Asyl bekommen. Doch bei jedem Regierungswechsel in Equador besteht die Gefahr einer Abschiebung nach England, wo ihn die Polizei sofort inhaftieren würde. In Schweden wurde eine Anklage wegen Vergewaltigung fallen gelassen. Die USA arbeiten an einer Anklage wegen Spionage. Die Polizei umstellt die Botschaft unterdessen immer noch, wegen seiner Flucht dorthin, es wurde eine Kautionsauflage nicht bezahlt und eine Fußfessel illegal entfernt.
Assange hat keinen Zugang zu medizinischer Versorgung und muss dringend ärztlich behandelt werden.
Problem das zur Zeit besteht kommt von innerhalb der Botschaft. Die Regierung Equadors hat Herrn Assange Verbindung nach außen unterbrochen, wegen seiner Aktivitäten im Internet. Vielleicht wurde Druck von Seiten der USA auf das kleine Land ausgeübt, um die Presse und die Aufklärungsarbeit von WikiLeaks zu stoppen.

Julian Assange wird zur Zeit mit diesen Methoden erfolgreich zum Schweigen gebracht. 


…………………………………………………

Lessen Sie dazu auch:

Julian Assange darf offiziell nicht mehr twittern, weil er sich für den katalanischen Präsidenten Puigdemont eingesetzt hat. Dies hat die Botschaft Ecuadors verboten.

Kataloniens Präsident Puigdemont in deutschem Gefängnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.