Zensur meiner Webseiten

Es kommt ab und an vor, dass bestimmte Dateien und Wörter oder Webseiten im Internet nicht mehr aufrufbar sind. Natürlich haben wir in Deutschland einen Grundgesetzartikel, der Zensur verbietet. Es geschieht aber alles andere als das. Es lassen sich bei Instagram Fotos mit bestimmten Hashtags nicht hoch laden. Bis ich den Fehler herausgefunden habe, habe ich 2 Tage lang versucht ein völlig harmloses Foto zu posten.

Das wesentlich Schlimmere ist die Zensur von Domains und Webseiten. Natürlich ist es ganz allein meine Schuld, dass meine Emailadresse julianearnold@web.de von meinem Computer ein paar Wochen nicht richtig abgerufen werden konnte. Das habe ich allein dem Virus zu verdanken, der auf meinem Computer war und der ständig meine Emailpasswörter änderte. Es ist mir nicht aufgefallen, dass die Rechnung für meine Domain mir auf diese Emailadresse zu geschickt wurde. Ich habe mich darauf verlassen, dass die übliche Briefpostrechnung, wie sie von Alphahosting sonst immer verschickt wird, mich schon erreicht. Falls diese Leute ihr Geld haben wollen, geben sie sich Mühe.

Langer Rede kurzer Sinn, die Webseite ist vielleicht ein paar Leuten im Auge. Wegen des Feminismus, wegen der Deutschlandkritik oder weil auf Englisch drin steht, was ich über Filmanimationen bei 9-11 Videos herausgefunden habe. An der Vertuschung könnten viele Leute ein Interesse haben. Aber wahrscheinlich liegt es nur am Geld.

Nachdem sie meine Domain gelöscht hatten, hat Alphahosting alle meine Domains, auch Kunst und Design-Idee gesperrt und ich hatte keinerlei Möglichkeit an meine Emails zu kommen. Ich habe für 3 Bewerbungen absagen bekommen, weil meine Bewerbungshomepage nicht online war und bekomme sicher eine Todesstrafe vom Jobcenter dafür oder Knast bzw Zwangsarbeit im 1 € Job, weil es mit den Bewerbungen nicht so klappt.

Nochmal kurz zusammengefasst. Die Passwort ändern Email kam an eine von Alphahosting gesperrte Emailadresse und so hatte ich überhaupt keinen Zugang mehr zu sämtlichen Emails, bis ich nicht diese Rechnung sehen durfte, die zum Glück alles war, was ich bei Alphahosting überhaupt noch eingeblendet bekam. Ich bezahlte prompt und konnte 2 Tage später wieder an meine Emails und Domains. Nur nicht an die von mir hiermit bezahlte Domain: juliane-arnold.com.

Für diese Domain wird ein Lösegeld von inzwischen 150 € verlangt, oder sie wird nicht mehr frei geschalten.

Das Geld bekomme ich mit allen Mitteln, Bitten und Drohungen nicht mehr zurück, die Domain auch nicht.

Also sind jetzt einige Wochenenden vergangen, wo ich beide Homepages neu gemacht habe: Design-idee.eu und die englische Website, die jetzt auf der Domain art-guerilla.de läuft. Nur musste ich sämtliche Bilder ändern, da dort ein inzwischen ungültiger Domainname drauf steht. Also viele, viele Stunden Arbeit, wegen des Mobbing bei Alphahosting.

Es kam einmal vor, dass die mit Typo3 erstellte Homepage artemis.li lief. Das bis zu dem Zeitpunkt, als ein Hacker sich als Administrator eintrug, der immer mehr Rechte hatte, etwas zu gestalten und zu ändern, als ich selbst. Irgend jemand, der sämtliche Passwörter im Server kannte. Ich musste alles löschen und habe jetzt eine sehr alte Handmade html geschriebene eingetippte Codeversion mit schönen Tabellen laufen. Das funktioniert meistens gegen den Willen einiger Hacker, da keine Datenbank und kein Backend von Nöten ist.

Meistens.

Alphahosting behält inzwischen weiterhin die Macht über mein für die Domain bezahltes Geld und sperrt die Domain für meinen Zugriff. Weitere Lösegelder will ich nicht zahlen, da es überhaupt nicht sinnvoll ist, auf Erpressung ein zu gehen, sie werden ja doch nur weitere Erpressungen starten.

Leider fällt der Server von artemisnews.de auf Alphahosting zur Zeit ziemlich häufig aus. Sicher nicht dem latenten Sexismus und dem Frauenhass, der super unfreundlichen Mitarbeiter dort geschuldet, sondern technische Probleme.

Das alles kostet sehr viel Geld und ich überlege mir meinen Computer in einen Hosting Service zu verwandeln. Auch das kostet viel Geld und hat eine langsame Leitung zur Folge.

Mal sehen.


© 20 Oktober 2017 Autorin Frau Juliane Arnold. Stuttgart, Deutschland.
 Artemisnews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.