Willkürverhaftungen für die „Heimat“

Das Land Freistaat Bayern wird von der Partei CSU regiert. Seit 1945. Davor war es die NSDAP. Die Partei ist nicht abwählbar und sie hat immer die absolute Mehrheit. „Wer nicht Parteimitglied ist, kann in Bayern nichts werden“ steckten mir meine Münchner Freunde ganz im Vertrauen zu. Okay, der Freistaat ist ein Einparteienstaat. Natürlich ganz demokratisch. Es wird nur für immer so sein, dass die konservative CSU von Bayern aus Frau Merkel erpresst, falls es im Bundestag und der Regierung zu Frauenrechten kommen sollte, die dem Hausfrauenideal des bayrischen Ministerpräsidenten widersprechen.

Zum Thema.

Die neue Regierung ist gebildet.

Sie nennen das neue Innenministerium inzwischen auch Heimatministerium.

„Was sagt ihnen der Begriff Heimat?“ fragen die Medien. Da versteht jeder was anderes drunter. Stimmt. Aber verwendet wird der Begriff Heimat nur von Konservativen. Von Nationalsozialisten wurde er verwendet um alle ethnisch dunkler gefärbteren Menschen zu ermorden und andere Religionen auszurotten. Von rechtsradikalen Parteien wie der AfD wird er verwendet um auszusagen, dass Flüchtlinge ausgewiesen werden sollen und Menschen mit Migrationshintergrund hier Menschen zweiter Klasse sind, da sie ausländische Wurzeln haben. Sie sollen rechtlich nicht gleichgestellt werden, wie Menschen aus der „Heimat“.

Es geht darum, den blondstämmigen Menschen als rechtlich höher gestellt zu betrachten. Männliches Leben natürlich nur. Das weibliche Leben ist ein „Gedöns“ (Gerhard Schröder) oder „Tier“(Jens Spahn). Unwichtig, das kann weg.

Das Heimatministerium, auch inoffiziell das Männerministerium genannt,besteht aus 9 Männern in schlechtem Anzug, die konservative CSU Werte über ganz Deutschland verbreiten werden.

Werte, die sich in dem neuen bayerischen Polizeigesetz zeigen.

[UND NOCHWAS: ICH WERDE DIES ALS FLUGBLÄTTER IN DER STADT RUMSCHMEISSEN, wenn Sie weiterhin meine Tweets und Artikel zensieren.]

Das bayerische Polizeigesetz verlässt hiermit endgültig den rechtsstaatlichen Raum und hat nur noch Eigenschaften von Polizeidiktaturen totalitärer Staaten. Diktaturen, in denen Menschen einfach so verschwinden gibt es auch.

 

Wir Deutschen, wir sind gründlich, wir machen ein Verschwinden-lassen-Gesetz, dass allem einen legalen Anschein gibt.
Das wird so vom deutschen Richter ganz offen abgesegnet.
Genau wie das Todesurteil für Sophie und Hans Scholl.

Willkürverhaftungen gibt es nur in den ganz großen Diktaturen. Das war so unter Hitler und Stalin und in der DDR und kommt gerade in der Türkei vor.

Das offizielle Verschwindenlassengesetz heißt also Polizeigesetz und gilt vorläufig nur in Bayern. Die Innenministerkonferenz der Bundesländer hat aber beschlossen, das für ganz Deutschland durchzusetzen. Da nun Bayern die Macht über das Heimat und Innenministerium übernommen hat. Also die CSU mit Herrn Seehofer an der Spitze. Bedeutet das, es wird gleich von ganz oben daran gearbeitet, diese Diktaturisierung möglichst schnell um zu setzen.

Menschenrechtsverletzungen sind eingeplant. Menschen, die von der Polizei nicht geliebt werden, müssen eine elektronsiche Fußfessel tragen oder sie werden auf unbestimmte Zeit festgesetzt.

Das heißt: In Bayern wirst du nur was, wenn du CSU Mitglied, also konservativ bist. Also auch nur dann Polizist und Richter.
Das heißt wiederum: Du bist frauenfeindlich, ausländerfeindlich und rassistisch angehaucht. Du bist ein konservativer Christ und politisch rechts stehen. Alle die anders denken sind eine Gefährdung für dein Bild von der Heimat, die aus Blonden Menschen in Trachtenkostümen  besteht, wo die Frau an den Herd gefesselt ist und ständig ungeborenes männliches Leben austragen muss. Die Männer solange im Bierzelt einen saufen und brav irgend was arbeiten, was der Staat und die Industrie braucht. Die Kirche kontrolliert, dass du das Kondom auch ja weg lässt. Es ist Sünde. (Da werden Männer in Schweden dafür in den Knast gesteckt….äh…)

Witz beiseite. Es ist selbstverständich eine Diktatur geplant die sich doch gar nicht gegen dich richtet. Du bist doch blond und deutsch! Du musst nur in die Kirche gehen und heiraten und endlich männliches Leben  gebären und nicht arbeiten sondern Herde putzen. Prämiert.

Es ist viel zu ernst um lustig zu sein. Es ist zur Jagd auf Muslime geblasen. Die mit den Bärten und die mit der anderen unerwünschten Religion. Die sollen auch abgeschreckt werden, hier einzuwandern in die Katholische Christendiktatur deutscher Blondmänner. Die, die zu sehr Muslime sind, sind Gefährder, kommen in den Knast, egal, ob sie was verbrochen haben oder nicht. Für immer, da fragt eh niemand mehr danach. Alle 3 Monate sagt uns der „Minority – Report“ der Konservativen, er ist immer noch Muslim und schwarzhaarig und wird weiterhin eingesperrt.

Also der Grund für die Inhaftierung oder für die Fußfesslen von sogenannten Gefährdern. Ist GAR KEINER. Nur die Polizei denkt, dass sie den Kerl oder die Frau nicht mögen. Die Polizei entscheidet und der Richter ordnet an. Alle Mitglieder der CSU, also konservativ. Andersdenkende werden es nun zu spüren bekommen, wie zuletzt bei Adolf Hitler. Macht bedeutet immer Machtmissbrauch. Natürlich ist die linke, grüne, Rastalockenk***in eine Gefährderin und der lilahaarige Punkbettler und die Feministin, die zu viel #metoo getwittert hat. Und alle, die aus der Kirche austreten oder die Juden. Natürlich haben alle Terroranschläge auf den patriarchalen Gottesstaat geplant.

Das Problem: Das ist nicht mehr Rechtsstaat. Eine Justiz, die jeden Vergewaltiger freispricht, bei dem die Schuld erwiesen ist, sagt: Er ist wegen der Unschuldsvermutung frei gekommen. Also die Unschuldsvermutung, die für deutsche Männer immer gilt, egal was sie gemacht haben, solange es nur das „Gedöns-Tier“ (So nennen unsere Politiker Frauen) betrifft. Und die für den Muslim nie gilt, weil er nix gemacht hat und man ihn aber hasst und weg haben will und weil ethnische Verfolgung so einfach ist, bei einem Volk, das Tatenlos mit angesehen hat, wie jüdische Nachbarn von der Polizei mitgenommen und in die Gaskammer gesteckt wurden. Bei so einem Volk ist das einfach. Die Alliierten sind „endlich“ weg und sie können „endlich“ wieder durchgreifen, wie echte Nazis es eben machen. Sie nehmen erstmal ein paar fest, später andere.

Ein Lehramtsstudent, der in einer linken Studentengruppe war, darf in Bayern nicht arbeiten.

Die Linken, die Grünen, „DIESE HIPPIES“, wie es uns die Hetzrede von Pfarrer Bräuchle lehrt, der in Stuttgart predigt, dass all diese aus der Stadt gejagt werden sollen. Also Kirchen wollen all diese Leute in den Knast stecken oder aus der Stadt jagen oder aus dem Land. Oder diese Künstler und dieses freigeistige Volk, mit den Tatoos. Alle sind Feinde der Kirchen und der CSU und müssen vernichtet werden? Oder diese Feministinnen, selbstverständlich. Es fängt mit einem Gefährdergesetz an, gegen terrorverdächtige Muslime und es wird in der Verhaftung von Künstlern, Linken und Intellektuellen oder Umweltschützern enden.

So sieht sie aus, die Faschistoide Diktatur. Wo Macht ist, ist Machtmissbrauch. Hier ist das Problem, dass dieses Gesetz gar nicht mehr Machtmissbrauch ist, sondern ein Verbrechen. Es setzt internationale Regeln des Rechtsstaats außer Kraft, die berühmte UNSCHULDSVERMUTUNG. Unter der hier ansonsten das Verbrechen gedeiht. Die gilt nicht mehr für die von der CSU unerwünschten Menschen in Bayern. Und wenn Herr Seehofer eine Weile an der Macht ist, dann für ganz Deutschland.

Das hier ist nicht nur Ernst, es ist TODERNST.

Es ist ein STAATSVERBRECHEN.


Im Gedenken an Sophie und Hans Scholl.


https://www.change.org/p/markus-soeder-wir-wollen-die-versch%C3%A4rfungen-des-gef%C3%A4hrder-gesetzes-in-bayern-komplett-zur%C3%BCcknehmen?source_location=discover_feed


 

© 08. April 2018 Autorin Frau Juliane Arnold. Stuttgart, Deutschland.
 Artemisnews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.