Warum Baden-Württemberg Lehrerinnen ausbildet

Lehrerinnen bildet man in Baden-Württemberg nur aus, damit das Land darüber entscheiden kann, dass sie Hausfrauen werden müssen. Wer sich der Ehe, der Kirche oder der Schwangerschaft verweigert bekommt ein Berufsverbot fürs restliche Leben aufgedrückt. In Wahrheit wurde der gesamte Jahrgang 98 abserviert mit Einstellungsstopp.
Zurückkommen nur bei Lehrermangel und nur mit Kind, Kirche und Mann oder du wirst zum Tode durch ewiges Hartz IV verurteilt!  

Die Lehrerinnenausbildung war von den Männern nur dazu gedacht dass Hochschulprofessoren Arbeit haben und die Lehrerinnen dann in die arbeitslose Mutterschaft geschickt werden, um dem Männlichen Leben eine bessere Nachhilfelehrerin zu sein, das dann die Männliche Elite Deutschlands wird und viel Geld verdienen kann auf Kosten seiner Versklavten Mutter. Sie war niemals dafür gedacht, dass eine Frau in der Not ihr Geld mit Unterrichten verdienen darf! 

Das Land hat so die Kontrolle über Frauen mit Abitur erlangt und kann ihnen Hausfraudasein für das ganze Land gebieten, ohne dass sie sich noch wehren können!

Versklavungspolitik ist Lehrerinnenausbildung als FAKE- BERUFSAUSBILDUNG für die Verhaussklavung von Frauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.