Vergewaltiger. Wollt ihr den Totalen Sieg? JAAAAAA

Aktuelle Gedankensprünge – Lass uns über Gefühle sprechen

Die Schadenfreude könnte kaum größer sein, die deutsche Vergewaltiger heute empfinden, wo der Rechtsstaat endgültig auf den Kopf gestellt und für Frauen abgeschafft wurde (Gina Lisa wird immer wieder vom Gericht  schuldig gesprochen, dass sie vergewaltigt wurde) und die Justiz ein Mittel zur Opferbestrafung wurde. Nur weil Sebastian Castillo Pinto schon wieder wegen Vergewaltigung verklagt wurde ist sicher: Es gibt weitere Opfer, die schuldig gesprochen werden müssen.

Ich glaube ich spiel keine Konzerte mehr. Ich hab keine Lust für die Geige zu spielen, während sie noch mit Lachen beschäftigt sind.

In den Kirchen wurde gestern fleißig für mich gebetet. Ich erwachte aus einem Alptraum, in dem mir die Priester von der Kanzel sagten: Bekomme ein Kind oder du musst sterben. Gott hat dich verstossen. Der Hass fühlt sich wie eine echte Ohrfeige an. Kirchenglocken, ich wache auf. Ich will immer noch kein Kind.

Hatespeech im Internet ist die Spitze des Eisbergs des eskalierenden Frauenhasses, der dich wie eine Wucht K.O schlägt.

Die Antibabypille ist nicht mehr verträglich so wie früher, sondern kann nur noch erbrochen werden. Wahrscheinlich haben Priester sie vergiftet. Frauen sollen ja in Massen daran gestorben sein.

Sexstreik.

Frauen sollen nicht arbeiten und werden entlassen, weil es sein kann, sie könnten Kinder bekommen. Die böse faule Sozialschmarotzerin arbeitet nicht.

Ich habe nur posttraumtischen Stress von den Vergewaltigungen in meinem Leben.

Die Kunstszene mitsamt Galerien wurde abgerissen. Sie stellen sowieso keine Frauen aus. (Sie könnte Kinder kriegen?)

Wagenhallen

Wahrscheinlich haben sie gewonnen. Sie haben die Welt für sich erobert und ich nehme nicht mehr Teil. Die Bedrohung ist zu groß geworden. Sie haben erreicht was sie wollten: Wir verlassen das Haus nicht mehr. Es gibt keinen Schutz durch einen Rechtsstaat, den es nicht gibt. Das war doch das Ziel? Frauen vom Leben auszuschließen. Zu gefährlich.

Facebook: Warum trifft man nirgendwo Frauen wie dich?

Die Strassen Stuttgarts füllen sich mit Obdachlosen aus aller Welt, die da wohnen und schlafen.

Obdachlos-Stuttgart

Nach wiederholten Wohnungseinbrüchen kam die Polizei. Warum haben Sie einen Nervenzusammenbruch? (sinngemäß) Ach nur, weil mich das triggert, wenn eingebrochen wird und jemand hier ein und aus geht. Das liegt am Posttraumatischen Stress wegen des  Kindesmissbrauchs und wegen der Sachen, die ich nicht sagen darf (es wäre ja eine Beschuldigung von Männern). Naja, die Männer haben das Recht auf Verjährung und gerichtlich angeordnet: Anzeigen ist strafbar, daher sollen sie das nicht verfolgen.

Schade dass kleine Mädchen in der selben Familie aufwachsen müssen.

Es ist mit einem weiteren Abbau von Frauenrechten zu rechnen. Sie arbeiten sich Stück für Stück vor, sie haben einen Plan. Sie wollen die Hausfrauenehe mit Vergewaltigungsrecht zurück. Vielleicht werden einfach Kinderehen legalisiert. Die Kinder können sich überhaupt noch nicht wehren. Der perfekte Sieg des Vergewaltigers ist heute gesichert. Ihm gehört der Staat.  Das Zulassen von Kinderehen von Ausländern können wir dann heimlich später auch auf deutsche Kindesmissbrauchsopfer anwenden. Einfach Justiz umkehren. Gesetze missachten. Gesetze gegen Anzeigen erfinden.

Deutsche: Kauft nicht bei Frauen. Steht eh auf meiner Stirn. tätowiert. Wie sollen wir sie sonst in die Prostitution drängen?


Endlösung der Opferfrage: KZ- FRAUSCHWITZ für Vergewaltigungsopfer gefordert

 

Das System der Vergewaltiger

Justiz Deutschlands als Mittel zur Vergewaltigung

HEXENJAGD: Siegesgeheul von der Männerpresse

Schauprozess Gina Lisa Lohfink Sexualstrafrecht eingeführt – Justiz abgeschafft

 

 


© 13. Februar  2017 Autorin Frau Juliane Arnold. Stuttgart, Deutschland.
 Artemisnews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.