Ungewollt schwanger- Informationsrecht über Abtreibungen- Weg mit dem Paragraphen 219a!

Hast du schon auf 28 gezählt oder ist schon 29? Manche geheime Codes verstehen nur Frauen. Ab der 29 wird es kritisch und du läuft alle halbe Stunde zur Toilette und willst nur noch rote Farbe sehen, bitte, bitte. Es passiert aber nix und bei der 30 gehst du beim Drogeriemarkt für 5-10 € einen Schwangerschaftstest kaufen. Ein weiterer weiblicher Geheimcode: zwei rosa Streifen ist so bescheuert, wie HIV positiv sein. Du bist also schwanger positiv getestet worden und rufst ein Arschloch an, der sagt, er verlässt dich jetzt und wird ins Ausland ziehen. Oder es war ein Vergewaltiger. Du wirst ihn nie wieder sehen. Das, lieber rosa Streifen, wäre dein Vater gewesen. Wenn du Glück hast, hast du eine Freundin, die einen Frauenarzt kennt, der schonmal bei ihr eine Abtreibung gemacht hat. Es gibt nämlich im Internet keine Informationen über Abtreibungen, noch darüber, wer welche vornimmt, oder wie sie gemacht werden. Du kannst natürlich jetzt jeden Arzt in der Umgebung anrufen und dich über Abtreibungen informieren. Wenn es nicht so weit weg ist, gehst du bitte zu Ärztin Kristina Hänel in Gießen, die sich mit vollem Einsatz für dein Menschenrecht auf Abtreibung einsetzt. Sie wird dich sicher in der Praxis beraten. Andere Frauen sind auf die Mundpropaganda und Informationen hier Freundinnen angewiesen, die sich nicht von der Kirche und der Propaganda einschüchtern lassen haben und die sich trauen, dir die Wahrheit zu sagen, nämlich, dass sie schonmal abgetrieben haben. Viele sagen einfach (auch ein Geheimnis der Frauen) , sie mussten eine Zyste in der Gebärmutter entfernen lassen. Das lesen jetzt die Männer hoffentlich nicht. Die Männer sind die natürlichen Feinde der schwangeren Frau sowie die Kirchen. Sie werden alles dafür tun, um deine Abtreibungsmöglichkeiten zu verhindern oder sie zeitlich zu verschieben, bis du es nicht mehr darfst oder Muttergefühle entwickelst. Für einen 2 Zeller hat niemand Muttergefühle, das wissen die auch. Das Beste ist, es so wenigen Leuten, wie möglich zu erzählen, bevor die Sache über die Bühne gelaufen ist, weil sonst falsche Freundinnen Worte wie „Mama“ in dein Ohr greinen, wie kleine Kinder. 

Der Wunsch der Frauen ist es, wenn die Periode ausbleibt, eine Pille ein zu nehmen, die am nächsten Tag eine normale Menstruation auslöst. Dies ist die Perspektive der ungewollt schwangeren Frau. Niemand wird sich darüber Gedanken machen. Das passiert aber nicht von alleine, du bist auf die Hilfe von Ärztinnen, wie Kristina Hänel oder weniger religiösen Gynäkologen, die die Ethik haben, dass das Wohl der Frauen im Vordergrund steht und die ihr Leben den Frauen gewidmet haben und sich aufopfern, ihnen zu helfen, wenn sie in Not sind. Diese Gynäkologen wissen genau, dass der Mann die alleinige Schuld trägt, da er genau weiß, wann er ejakuliert und seinen Penis nicht rechtzeitig genug aus der weiblichen Vagina genommen hat, so dass sie nicht schwanger wird. Ein Mann der dies macht, WILL dass die Frau schwanger wird auch wenn seine verlogene Zunge etwas anderes gesagt hat. 

Da du als Frau immer wieder in Armut und Arbeitslosigkeit fällst, weil Arbeitgeber nicht unter das Mutterschutzgesetz fallen wollen, hast du niemals jemals Möglichkeit auch noch ein Kind zu ernähren. Es darf also nicht geboren werden. Bevor aus einem Wesen, dass aus einer weiblichen Zelle und einem Spermium besteht ein Kind wird, hast du 9 Monate Zeit. Davon ist das abtreiben in Deutschland bis zum 3. Schwangerschaftsmonat erlaubt und wird durch gesetzliche Regelungen gesteuert, damit der Staat dich kontrollieren, manipulieren und registrieren kann. Dabei fangen sie schon 2 Wochen vor Beginn einer Schwangerschaft an, dich als schwanger zu bezeichnen, und zwar Tag ab dem Tag deiner zuletzt gehabten Regelblutung. Schwanger werden kann man nur am Tag des Eisprungs also ca.13 Tage nachdem ersten Tag der letzten Regelblutung. Auch alle Tage davor sind gefährlich! Da hat du vielleicht den Mann noch gar nicht gekannt, der dich geschwängert hat, giltst aber vor dem Gesetz schon als schwanger. Diese zwei Wochen fehlen dir nachher vor dem Gesetz, der legalen Abtreibung. 

Zur Nullinformation: Schwanger wird man erst, wenn Geschlechtsverkehr statt findet also Sex mit einem Mann, der nicht verhütet hat. Er hat daher die Alleinschuld. Nur wenn Sperma in deine Gebärmutter eindringt, kann Sperma auch in deine Eizelle eindringen. Dies kann durch Kondome verhindert werden. Für alle Nichtschwangeren: Der Mann muss in Todesangst vor Aids versetzt werden, damit er ein Kondom benutzt. Er muss sonst sterben. Leider gibt es wirklich diese Fälle, bei denen Kondome platzten, nämlich, wenn Sperma drin ist und weiter gerieben wird oder irgend was anderes ist. Wenn dies passiert, gehst du sofort zur Apotheke und kaufst eine Pille danach. Bei denen gibt es inzwischen auch besser verträgliche Pillen. Sie haben einen Gestageninhalt (Schwangerschaftshormon), der ungefähr einer halben Monatspackung einer Antibabypille enthält und verhindern die Einnistung einer befruchteten Eizelle. Nebenwirkungen sind nicht halb so schlimm wie Schwangerschaften! Bitte machen. Nebenwirkungen sind Übelkeit und Erbrechen. Solltest du die ganze Pille erbrochen haben, musst du gleich nochmal eine nehmen. Angenehm ist es nicht, verhindert aber Schwangerschaften. Natürlich kannst du auch immer eine Antibabypille nehmen. Wer davon nicht kotzt ist glücklich, sie können Sex genießen und werden nicht ungewollt schwanger. Leider leiden sehr viele Frauen unter Nebenwirkungen, so dass sie lieber auf Sex verzichten oder andere Verhütungsmethoden verwenden. Manche stehen auch unter der Diktatur der Kirche und lassen sich das von denen verbieten. Das führt dann, liebe Kirche, zu mehr Abtreibungen. 

Es gibt also Frauen, die merken, dass sie schwanger sind, bevor die Umgebung sie in die Mangel nimmt und zwingen will, jetzt ein Kind aus zu tragen. Die Umgebung darf möglichst wenig wissen, denn wenn sie einmal gemerkt haben, dass eine Abtreibung statt gefunden hat, wirst du vom Kollektiv, das unter der Hypnose der katholischen Kirche steht und von der Männerdominanz, die die Macht über die Frauen nicht verlieren will, bestraft. Nur wenn eine Frauenbewegung eine Kampagne macht, sollte darüber geredet werden. 

Salbeitee löst eine Regelblutung aus. Ist korrekt, sofern keine Schwangerschaft vorliegt. 5 Liter Salbeitee brechen keine Schwangerschaft ab, aber eine Ärztin kriegt das hin. Bitte gleich hingehen!

Entgegen aller fake-news-Horrordarstellungen von Abtreibungsgegenern. So sieht ein Embryo aus, wenn es abgetrieben wird. 6. Schwangerschaftswoche.

 

Für Arme und Hartz IV Empfängerinnen gilt: Die Kosten übernehmen die Krankenkassen. Du musst allerdings dort vorbei gehen und einen Zettel unterschreiben lassen, mit dem dann bezahlt wird. Nebenwirkung: Die männlichen oder religiösen Krankenkassenmitarbeiter könnten für Mobbing sorgen, die Informationen an die Kirche weiter geben oder dich nich mehr medizinisch versorgen lassen. 

Was du noch brauchst: Das Gesetz sieht vor, dass du einen Beratungsschein holst. Da will dir der Papst ein schlechtes Gewissen einreden und dich als böse Frau beschimpfen und dir Möglichkeiten zur Hausfrauensklaverei schmackhaft machen. Oder zum Alleinerziehend werden. 

Das Pech für den Papst ist, dass Frauen die Beratungsstelle leiten und da gehst du einfach hin und sie sagt: Sie müssen wissen, das sie die nächsten 2 Jahre ein schreiendes Kleinkind am Halse hätten, wegen dem Sie nicht mehr arbeiten können und wegen dem Sie nicht mehr aus dem Haus können und sie bekommen nur einen Hartz IV Satz zum leben und das reicht nicht zum leben. Es gäbe für alleinerziehende arme Frauen sogst wie gar keine Staatlichen Hilfen und auch keine Unterstützung durch sonst irgend jemanden, sonder alles bleibt and er jetzt noch schwangeren Frau hängen und sie muss auch noch das Geld für das Kind verdienen obwohl ihr das Mutterschutzgesetz das Arbeiten auf Lebenszeit unmöglich gemacht hat. Auch Frauen mit Ehemann sind arm und wollen nicht schwanger werden oder sie sind reich und wollen nicht schwanger werden. Auch diese Frauen haben das MENSCHENRECHT AUF ABTREIBUNG noch nicht vor der UNO durchgesetzt. Es ist aber in Deutschland nicht strafbar so etwas zu machen und zwar bis zum dritten Schwangerschaftsmonat. Bitte bedenke, dass du, wenn an dem Tag, an dem du merkst dass du schwanger bist schon als einen Monat schwanger giltst. Dies ist die übliche Betrügerei, wie Frauenrechte in unseren Gesetzen und unserer Rechtsprechung verkürzt und aufgelöst werden. 

In „Vom Winde verweht“ steht, dass „vom Pferd fallen“ eine Fehlgeburt auslöst. Es gibt nur noch so wenige Pferde in unserer Gegend. Du denkst also darüber nach, dich die Treppe herunter zu stürzen. Du hast mal in einem Film gesehen, das der Mann die Frau solange in den Unterleib geprügelt hat, dass ein Fehlgeburt ausgelöst wurde. Du denkst also darüber nach, dich gegen eine Tischkante zu werfen, bis Blutungen ausgelöst werden. Magersüchtige werden nicht schwanger, weil das Verhungert die Regelblutungen ganz aussetzt und keine Eizelle abgelöst wird. Ägypterinnen beschneiden ihren Töchtern die Vagina so abscheulich, dass die Männer keine Lust haben in sie ein zu dringen. Sie wollen so Schwangerschaften verhindern. Frauen würden wirklich alles dafür tun, um nicht so oft schwanger zu werden. In Kleopatras Zeiten haben sie sich den Bauch solange eingeschnürt, dass das Embryo im Inneren abgestorben ist und eine Fehlgeburt ausgelöst wurde. In Europa wurden Korsetts verwendet. Sicher sind diese Methoden nicht. Wer ein Medikament bekommt sollte lesen, ob die Gefahr einer Fehlgeburt bei den Nebenwirkungen stehen. Diese Medikamente könnten getestet werden? 

Polnische Aktivistinnen zeigen anderen Frauen, wie frau selbst abtreibt. Nämlich. Mit dem Kleiderbügel, der so hingebogen werden muss, dass er am Muttermund vorbei in die Gebermutter eindringt und eine Regelblutung auslöst. Dabei besteht natürlich die Gefahr, dass zu viel von der Gebärmutter verletzt wird und die normale Frau hat keine Betäubungsmittel gegen die Schmerzen. Das überwinden des Muttermundes ist ausgesprochen schmerzhaft. Eine Kupferspirale danach kann eingesetzt werden, dies löst auch eine Fehlgeburt aus, aber die meisten Gynäkologinnen wollen von dir dann den gesetzlich vorgeschriebenen Überwachungsschein, äh Beratungsschein von einer staatlich anerkannten Beratungsstelle, wie Pro Familia haben. Wenn Pro Familie drauf steht sitzt manchmal eine Frauenrechtlerin drin 😉 Dieser Beratungsschein ist insofern problematisch, weil du auf einer Liste der Abtreiberinnen landest, die vielleicht mal benutzt wird um dich zu verfolgen. Wenn z.B. die Kirche dich belästigen will oder zu viele Männer im Bundestag sitzen und uns im Nachhinein für schon gemachte Abtreibungen bestrafen werden. Ich will hier gar nicht davor warnen legale Abtreibungen zu machen, denn dies ist die sicherste und am wenigsten schmerzhafte Methode. Bitte sucht eure Ärztin auf! 

Die Schere in der Gebärmutter löst auf jeden Fall eine Fehlgeburt aus, manchmal auch eine tote Frau. Ich weiß, das ist der Kirche ja egal. Mir aber nicht. 

Eine Stricknadel ist dünner und hat bei mancher Frau schon geholfen. Ein Posttraumatisches Stresssyndrom könnte aber die Folge sein. Viele haben keine Freundin, die ein steriles Plastikröhrchen vorsichtig am Muttermund vorbei führen und dann mit einem Gummisauger eine Absaugmethode selbst hin bekommen. Ultraschallgeräte kann frau bei Ebay kaufen. Sogar gynäkologische Stühle werden verkauft. Selbst gemachte Abtreibungen sind in Kirchendiktaturen üblich. Die Männer und die meisten anderen dürfen davon nichts mit bekommen. Das hilft dagegen, dass zu viel Gebärmutterwand mit verletzt wird, sondern nur die 3 Zellen große Zyste entfernt werden kann. Wer es gleich zu Beginn macht muss nur einen Embryo von der Größe einer Fruchtfliege beseitigen. Auf dem Ultraschall sieht frau nur einen Punkt. Embryonalentwicklung kann in der Google Bildersuchmaschine nachgelesen werden. Aufschriebe für Medizinstudenten stellen manche Universitäten online zur Verfügung. Um Frauen die Selbstbestimmung zu nehmen haben die Kirchen Gynäkologinnen und Gynäkologen, Ärzte und Ärztinnen und Hebammen regelmäßig bei lebendigem Leibe verbrannt. Darum schweigen sich viele darüber aus, dass sie Abtreibungen vornehmen und es muss in der Praxis angerufen werden um danach zu fragen, da wir immer noch kein Informationsrecht über Abtreibungen haben. Dies wegen der immer noch vorherrschenden Macht Adolf Hitlers, dem wir den Paragrafen 219a zu verdanken haben. Es ist eben immer noch Nationalsozialismus. 

Früher wußten die Hexen noch dass das Mutterkorn eine „Geburt beschleunigen“ kann. Das darin enthaltene Ergometrin löst Wehen aus. Oder es führt eine Fehlgeburt herbei, wenn es früher genommen wird. Mutterkorn ist das natürliche Vorkommen von LSD. Ich glaube aber, dass künstliches chemisch hergestelltes LSD, das es auf dem Schwarzmarkt gibt, nicht die gewünschte Wirkung zeigen wird. Bitte fragen Sie ihren Dealer. Mutterkorn ist der heißeste Tipp um eine Abtreibung an der Überwachung vorbei selbst vor zu nehmen. Es ist ein Pilz, der auf einer Roggenähre vorkommt. Nur wer hat schon ein Roggenfeld zur Verfügung? Beim Mutterkorn muss sehr stark auf die richtige Dosis geachtet werden, damit es nicht zu starken Vergiftungen kommt. 

3 Tage lang nichts essen. Auch so ein Geheimtipp, bei dem niemand weiß, ob es wirkt. Immerhin erbrechen die Schwangeren 3 Tage lang ihr essen und bekommen trotzdem das Kind. 

Als Lehrerin an einer Sonderschule sehe ich täglich, wohin es führt, wenn Frauen kein Abtreibungsrecht haben. Die Schäden bei den Behinderten sind „bei der Geburt“ entstanden. Normalerweise sagt nie jemand was, wir wissen alle, wie verzweifelt diese Mütter waren. Ein Abtreibungsrecht könnte viele Behinderungen verhindern, die durch misslungene selbstversuchte Abtreibungen entstanden sind. Ich hoffe, Sie werden die Mütter der Behinderten jetzt aber nicht generell bestrafen. Behinderungen haben vielerlei Ursachen, anderen die Mütter überhaupt keine Schuld tragen. 

Eine ungewollt schwangere Frau denkt auch gerne mal über Selbstmord nach. Selbstverletztendes Verhalten ist die Regel und nicht die Ausnahme. Was könnte ich mir antun, was für Gift einnehmen? Was für Tabletten lösen Blutungen aus? 

Solange es Ärzte und Frauenrechte gibt, bitte dort hingehen!

Dazu muss ich euch einfach die vielen lieben Abtreibungsärztinnen und Abtreibungsärzte empfehlen, die die Schwangerschaft in den ersten 3 Monaten legal beenden, ohne dass dabei viel Wind gemacht wird. 

Wenden Sie sich nicht an ihre Kirche und beichten Sie das keinem Priester. Es ist ein Menschenrecht und kein Verbrechen. Eine Abtreibung ist ein natürlicher Vorgang im Leben von Frauen, die meisten haben es schon gemacht und es ist so unwichtig, dass es überhaupt nicht nötig ist, darüber mit irgend jemandem zu reden. 

Es ist nur eine verzögerte Regelblutung, die schwerer ausgelöst werden konnte als normal üblich. 

____________________

Abtreibungsmethoden der Medizin:

Ausschabungsmethode. Sichere Abtreibungsmethode unter Vollnarkose. Ein kleiner ambulanter Eingriff. Ein Tag Bettruhe genügt. 

Die Absaugungsmethode: Unter lokaler Betäubung wird ein Röhrchen in die Gebärmutter eingeführt und das Embryo wird abgesaugt. Auch Gebärmutterschleimhaut wird entfernt. 

Abtreibungspille Mifegyne RU-486 (Vom Papst boykottiert, weil sanfteste humanste Lösung). Löst eine Regelblutung aus. Ihre freundliche Ärztin/ ihr freundlicher Arzt bekommt dafür zu wenig Bezahlung, so dass andere Methoden vorgeschlagen werden. 

Stuttgart, den 4.2.2019 





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.