Tag Archives: psychologische Kriegsführung

#Metoo

#Metoo ist eine internationale Frauenrechtsbewegung, die durch den Vergewaltigungsfall von Harvey Weinstein als TÄTER und Rose McGowan als Opfer entstanden ist. Rose wurde während ihrer Zeit als Schauspielerin von Weinstein in ein Zimmer gelockt.
https://twitter.com/rosemcgowan/status/975997206116360192?s=12
Er war der Produzent der Filmproduktion. Er hat sie darauf hin vergewaltigt. Sie erhielt eine Abfindung, um nicht die Polizei ein zu schalten, behauptet Weinstein. Das kann aber nicht bewiesen werden. Sowas nennt man außergerichtliche Einigung, wenn der Chef sagt: Du verlierst deinen Job, wenn du anzeigst. Inzwischen hat Rose die Verletzungen an ihrer Seele und ihrem Körper immer noch nicht verkraftet. Continue reading #Metoo

Giftgasangriff: Wunderschöne Babies – Donald Trumps Kriegspropaganda

Wie viel Wahres ist an der Geschichte der vergasten „wunderschönen Babies“ („Even beautiful babies were cruelly murdered in this very barbaric attack.“ (Trump)), die uns Donald Trump erzählt und daraufhin Raketen auf einen Syrische Luftwaffenbasis abschießt. Über Petitionen und politischen Einfluss sollen wir Europäer und Europäerinnen zu einem kriegerischen Akt bewegt werden, der gegen das Assad Regime in Syrien gerichtet ist. Der Bürgerkrieg in Syrien lässt sicher niemanden kalt. Es stellt sich jedoch die Frage, wie glaubwürdig sind noch Bilder und Geschichten von vergasten Babies, Continue reading Giftgasangriff: Wunderschöne Babies – Donald Trumps Kriegspropaganda