Tag Archives: Falschbeschuldigerin

HEXENJAGD: Siegesgeheul von der Männerpresse

Die Kollektivschuld, dass alle Männer Deutschlands sich an dem Video aufgeilen, muss auf das Opfer übertragen werden.

DIE HEXE wurde gebrandmarkt.

SCHULDIG im Sinne der ANKLAGE:

ANZEIGEN VON VERGEWALTIGUNG

Alle wissen es: Sie ist der feuchte Traum der Männer. Das ideale Sexobjekt. Sie macht, was die Männer von ihr wollen:

 

Lass dir die Lippen machen

Lass dir die Brüste machen

Färb dir die Haare blond

Zieh dich aus

Stell dich mal so hin Continue reading HEXENJAGD: Siegesgeheul von der Männerpresse

Schauprozess Gina Lisa Lohfink Sexualstrafrecht eingeführt – Justiz abgeschafft

Schauprozess:
„Als Schauprozesse werden im Allgemeinen öffentliche Gerichtsverfahren bezeichnet, bei denen die Verurteilung des Beklagten bereits im Vorhinein feststeht. Der Prozess wird somit nur zur Wahrung des Anscheins einer gewissen Rechtsstaatlichkeit oder auch aus politischen Gründen durchgeführt, wozu propagandistische Zwecke oder die öffentliche Herabwürdigung und Demütigung eines Angeklagten gehören können. Schauprozesse werden unter anderem als Mittel zur Verfolgung politischer Gegner oder anderer unerwünschter Personen eingesetzt und sind ein Merkmal undemokratischer Regierungsformen.“
https://de.wikipedia.org/wiki/Schauprozess

Das Ergebnis des gestrigen SCHAU-Prozesses (22.08.2016) gegen Gina Lisa Lohfink:

Anklagepunkt: vergewaltigt werden und Anzeige erstatten.
(Natürlich heißt das in Wahrheit „Falschbeschuldigung“)

Sie wurde für schuldig befunden. Continue reading Schauprozess Gina Lisa Lohfink Sexualstrafrecht eingeführt – Justiz abgeschafft

Manipulative Berichterstattung: Vergewaltigungsvertuschungen

Antifeministische Berichterstattung, die Vergewaltigungen verharmlosen, leugnen, oder die Frau beschuldigen oder an den Pranger stellen.

83 % der Vergewaltigten Frauen in Deutschland sollen nicht einmal Anzeige erstatten.

(http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/sexualstrafrecht-waere-die-vagina-doch-ein-auto-kolumne-a-1089732.html)

Die wenigsten Frauen bekommen vor Gericht Recht. Viele werden inzwischen wegen der Klage selbst verklagt, wegen Falschaussage. Continue reading Manipulative Berichterstattung: Vergewaltigungsvertuschungen

Manipulative Berichterstattung: Vergewaltigungsvertuschungen

Antifeministische Berichterstattung, die Vergewaltigungen verharmlosen, leugnen, oder die Frau beschuldigen oder an den Pranger stellen.

83 % der Vergewaltigten Frauen in Deutschland sollen nicht einmal Anzeige erstatten.

(http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/sexualstrafrecht-waere-die-vagina-doch-ein-auto-kolumne-a-1089732.html)

Die wenigsten Frauen bekommen vor Gericht Recht. Viele werden inzwischen wegen der Klage selbst verklagt, wegen Falschaussage. Continue reading Manipulative Berichterstattung: Vergewaltigungsvertuschungen

NEIN HEISST NEIN

Diesmal ernst. Heute im Klartext.

Jetzt ist mir klar geworden, warum die Zeitungen voll sind in letzter Zeit von erwischten „Falschbeschuldigerinnen“, die das Leben von Männern kaputt machen wollen sollen, indem sie ihre Vergewaltigung anzeigen und zur Polizei und vor Gericht gehen und glauben, es wäre da gerecht.

Es geht ums Sexualstrafrecht. Continue reading NEIN HEISST NEIN

Tabuthemen in der deutschen Presse

Tabuthemen sind Themen, über die die Presse niemals etwas schreiben würde.

Es gibt einen inoffiziellen Konsens, wie mit bestimmten Themen verfahren wird. Dabei spielt auch vorauseilender Gehorsam eine Rolle, denn Journalisten und Journalistinnen wissen genau, was noch gebracht werden darf und was nicht. Continue reading Tabuthemen in der deutschen Presse

mutmaßlich-tot

Mutmaßlich tot – Vergewaltigungverleugnunskultur

In dem Land, das mutmaßlich Indien sein könnte, wurde nach einer absolut eindeutigen Vergewaltigung ein mutmaßliches Mädchen mutmaßlich tot Continue reading Mutmaßlich tot – Vergewaltigungverleugnunskultur

Kachelmann- Ein Maulkorb für die Presse

Der Fall Kachelmann höhlt den Rechtsstaat aufs Neue aus. Im Vor heraus wurde gestern in der Presse bekannt gegeben, was das OLG Frankfurt für eine Meinung hat und was für ein Urteil zu erwarten ist.:

„Gericht hält Kachelmann-Klage für „durchausberechtigt““

Das Gericht hat eine „Meinung“ verkündet bevor irgendetwas verhandelt, oder die Angeklagte gehört wurde? Oder hat es etwa schon zuvor entschieden, was es entscheiden werden wird? Continue reading Kachelmann- Ein Maulkorb für die Presse

Die deutsche Scharia

Wieso nicht einfach 1000 Peitschenhiebe androhen, falls eine Frau mit Schnittwunden und Trauma einen Vergewaltiger verklagt? Continue reading Die deutsche Scharia

Beantwortung eines Leserbriefs

Sehr geehrter Herr W….,
ich freue mich über Ihr großes Interesse und bedanke mich für Ihr Mitgefühl.
Ihre Email umfasst ja sehr viele Inhalte zum Thema Feminismus. Ich habe einige Ihrer Fragen schon auf meinem blog: Blog.artemis.li beantwortet. Besonders meine Meinung zu dem Fall Kachelmann. Ich glaube nicht an die immerwährende Geschichte von der „Falschbeschuldigerin“. Es gehört viel Überwindung dazu, sich als Vergewaltigungsopfer zu outen, denn viele Leute werden auf das Opfer herab sehen und es hieß früher nicht für um sonst die „Schändung“. Dabei liegt die Schande bei dem Opfer, nicht bei dem Täter und es sind die Opfer, die sich schämen und ich denke, es sind die allerseltensten Fälle, in denen eine Frau eine solche Psychopathie entwickelt, so eine Sache zu erfinden und bis zum Schluss durch zu ziehen. Continue reading Beantwortung eines Leserbriefs