Sexsklavinnen, Mind-Control und CIA Folter

Erstellt am 10.01.2015

Artikel ab 18.

Es steht anscheinend inzwischen fest, dass der Bruder und Sohn zweier Ex Präsidenten der USA , Jeb Bush, sich zur nächsten Wahl des Präsidenten aufstellen wird.
Nachdem erst von ein paar Tagen der CIA Folterbericht veröffentlicht wurde ist klar, dass die USA offiziell zum Folterstaat wurden unter dem Präsidenten George Bush und seinem damaligen Außenminister (und Vizepräsident unter George W. Bush) Dick Cheney.
Am 09. Dezember 2014 titelte Spiegel online:
„Bush dankt CIA für ihre Folterarbeit“
(http://www.spiegel.de/politik/ausland/folterbericht-in-den-usa-george-bush-dankt-ciaagenten-a-1007327.html).
Käme so was in einem anderen Staat vor, würden die USA ihn zum Schurkenstaat erklären und sofort einmarschieren….
Es scheint die Aufgabe der BloggerInnen zu sein, auch auf die in der Presse verschwiegenen Informationen hinzuweisen, die von den entsprechenden Regierungen unterdrückt werden.

PROJECT MONARCH

Zur Zeit werden aktuell in den Nachrichten die Vorwürfe einer Frau diskutiert, die als 17 Jährige von Prinz Andrew als Sexsklavin missbraucht worden sei. Ihr „Halter“(„handler“ s.u.), also der Mann, der sie dazu gezwungen hat, sei der Wall-Street-Milliardär Jeffrey Epstein gewesen. „Genaue Daten nannte sie nicht, sagte aber aus, Epstein habe sie von 1999 bis 2002 als „Sexsklavin“ missbraucht und sie dabei auch an einflussreiche Geschäftspartner „verliehen“. …. Der mit dem Prinzen befreundete Milliardär Epstein war 2008 zu 18 Monaten Haft verurteilt worden, weil er die Dienste minderjähriger Prostituierter in Anspruch nahm.“.“(http://www.stern.de/panorama/prinzandrew-
buckingham-palast-dementiert-erneut-sex-vorwuerfe-2163802.html
) Herr Epstein ist also kein unbeschriebenes Blatt, sondern wegen Missbrauchs Minderjähriger vorbestraft.

Nun muss man dazu die Hintergründe kennen, die die Presse natürlich unerwähnt lässt. Z.B. wird die normale Frau sich unter einer Sexsklavin eher eine von der IS verschleppte Sklavin vorstellen, als ein junges Mädchen, das mitten in Amerika oder in Deutschland lebt. Oder sie stellt sich eine Zwangsprostituierte vor, die man in ein Bordell gesperrt hat. Hier besteht aber noch ein ganz anderer Zusammenhang, nämlich der zu den Folterspezialisten des streng geheimen MK-ULTRA Projektes der CIA. „Wie man eine Sexsklavin macht“ wird unter anderem von Cathy O´Brien in ihrem Buch beschrieben, die seit ihrer Kindheit auf diese Rolle programmiert wurde, genauso wie ihre Tochter Kelly. Ein weiterer Aufklärer dieser Praktiken ist der amerikanische Autor Steward
Swerdlow, der in seinen Büchern die genauen Praktiken zur Programmierung von Menschen. In seinem Buch „13 Cubed“, das es nur auf Englisch gibt, erzählen die Opfer der Mind Control ihre Lebensgeschichten. Steward Swerdlow hilft Opfern bei der Deprogrammierung und Rückgewinnung der Erinnerungen und hat so einige Fallbeispiele angesammelt, die in seinem Buch beschrieben werden.

„Monarch Programming is probably the most well-known and comprehensive programming system ever devised. Monarchs were developed by the Nazis in WWII as a method of using sex-slaves as human tape recorders and carriers of information. In this way, a beautiful female is used to access secret information from enemies and friends for her handlers.“

(Steward Swerdlow, Janet Swerdlow: „13 Cubed. Case Studies in Mind Control & Programming“.
Kindle edition. (http://www.amazon.de/13-Cubed-Studies-Control-Programming-Englishebook/dp/B00BCK08EA/ref=sr_1_fkmr0_1?ie=UTF8&qid=1420375799&sr=8-1-
fkmr0&keywords=13+cubes+stewart+swerdlow
))

Es handelt sich bei Mind Control um angewandte Erkenntnisse der Psychologie, die vor der Allgemeinheit geheim gehalten werden, damit Opfer keine Hilfe erhalten. Zu Beginn kursierte hierfür auch der Begriff „Gehirwäsche“. Es geht um Mind Control und psychische Programmierung auf Grund von schwerwiegenden Traumata und durch Zwangsinjektionen von Drogen. Unter Traumata sind Vergewaltigungen von Kindern, schwere Folter, Drogen und Elektroschocks gemeint. Die Psychologen des MK-ULTRA Programms haben so herausgefunden, wie Menschen dazu gebracht werden, Dinge zu tun, die man ihnen einprogrammiert, ohne dass hinterher eine Erinnerung zurück bleibt. Sie greifen dafür auf die Erkenntnis zurück, dass die Seele nach schweren Traumatisierungen die Erinnerungen an das Ereignis abspaltet, da sie sonst nicht damit
umgehen kann, und auch die Zusammenhänge und Befehle, die während des Ereignisses gegeben wurden, werden vollständig vergessen. Die abgespaltenen Persönlichkeitsanteile können aber von den Programmierern (Folterern) mit bestimmten auslösenden Reizen und Wörtern, den sogenannten Triggern, wieder abgerufen werden. Auf diese Weise werden durch Folterpraktiken wie sexuellen Missbrauch, Vergewaltigung und Elektroschocks und alles, was es noch so gibt, die schweren Traumata erzeugt und die Opfer sind danach für Programme und Beeinflussungen offen.. Auch Drogen und Hypnosen werden erzeugt. Dabei wird z.B. ein posthypnotischer Befehl eingegeben, der in einem tranceartigen Zustand ausgeführt wird, an den sich Opfer nicht mehr erinnern können.
Das Thema ist ein weites Feld und ich will dies hier nur kurz zusammenfassen. Es ist bekannt, dass Menschen unter der Folter alles gestehen, auch lassen sie sich dazu bringen alles zu tun, was diese Programmierer wollen. In der drogeninduzierten Trance und der Dissoziation wird dazu noch der bewusste Verstand ausgeschaltet und es kann keine kognitiv rationale Entscheidung getroffen werden, sondern es werden nur Befehle ausgeführt. So kann z.B. ein Attentäter programmiert werden (ein Manchurian Candidate), einen Präsidenten zu erschießen und er erinnert sich danach nicht mehr. Zur Sicherheit wird später auch noch der Attentäter erschossen….

Es gab hier in Deutschland einige Erlebnisberichte von Opfern rituellen Missbrauchs, der nach den selben Prinzipien der Mind Control vollzogen wurde. Ausführliche Berichterstattung liefert hierzu der Film „Höllenleben“(https://www.youtube.com/watch?v=-PRPwAbY-Fc). Einer der wenigen Aufklärer dieser Verbrechen in Deutschland ist der investigative Journalist Guido Grandt. Natürlich haben all diese Verbrechen für die Verbrecher niemals Konsequenzen. Die Gerichtsbarkeit hat bekanntermaßen beschlossen Vergewaltigungsopfern grundsätzlich nicht zu glauben, obwohl in diesen beschrieben Fällen, die Frauen gegenseitig als Zeuginnen auftreten könnten. Eine
Dissoziative Persönlichkeit wird vor Gericht als nicht aussagefähig angesehen. Ein typischer Zynismus, da genau dies einen Beweis für ein schlimmes Trauma darstellt, wie eine noch blutende Wunde der Seele. Die Leute mit diesen Amnesien sind nicht verrückt, sie haben nur etwas vergessen, was sie unter bestimmten Umständen wieder erinnern können und sind so genauso aussagefähig, wie andere auch. Guido Grandt deckt auch die Verstrickungen von Logen in unserer Gesellschaft auf, die eine Strafverfolgung dieser Verbrechen so schwer machen. Wer will, kann sich hierüber auf seinem Blog informieren: https://guidograndt.wordpress.com/

SEXSKLAVINNEN

Die Programmierung von Sexsklavinnen dient nur zur Befriedigung der perversen Wünsche mächtiger Männer. Auch griffen sie z.B. bei Cathy O`Brien auf ihre Amnesie zurück, um geheime Botschaften untereinander auszutauschen. In ihrem Buch beschreibt sie exakt, wie diese Männer die neue Weltordnung über diesen Kanal, ihr abgespaltenes Gedächtnis, geplant haben. Das Projekt für die Programmierung von Sexsklavinnen nennt sich Project Monarch und das soll es schon seit den 60 er Jahren geben. Immer gab es Gerüchte über das Sexleben der Kennnedys und die vielen
Frauen, die ihn „besuchten“. Da verwundert es nicht, bei Kathy O´Brien zu lesen, dass auch Marylin Monroe ein Opfer dieses Programms gewesen sein soll.
Die Ursprünge der neuesten Erkenntnisse über die Manipulierung des Verstandes stammen natürlich  von KZ-Folterern, die über das Project Paperclip in die USA geschleust wurden und dort ein neues Leben  aufbauen konnten.
Ihre Erkenntnisse mussten die USA ja nutzen, um ihre „Überlegenheit“ gegenüber anderen Staaten zu behalten und so erhielten viele Nazi Folterer dort statt eines Gerichtsverfahrens einen neuen Job und eine neue Identität. Inzwischen sickert einiges dieser streng geheimen Erkenntnisse über die Erfahrungen der Opfer an die Öffentlichkeit, es bedarf aber eines längeren Studiums, sich mit der Sache vertraut zu machen und das meiste wird wohl immer noch geheim gehalten. Der CIA-Folterbericht und die Praktiken darin streifen demnach nur die Oberfläche von dem, was in den USA und auch in Deutschland in Wahrheit praktiziert wird. Die meisten Opfer überleben die Prozedur nicht, es ist üblich Sexsklavinnen im Alter von 30 zu ermorden. Deprogrammierer und Autoren werden gerne mal eines unnatürlichen Todes „verstorben“. Natürlich wurde das Projekt MK-ULTRA oder PROCET MONARCH offiziell eingestellt, es lässt sich aber nicht mal vor dem US-Kongress feststellen, ob dies auch stimmt, da die CIA alle Berichte hierzu in den Schredder geworfen hat. Auch lassen sich Politiker herrlich manipulieren, wenn man ein Geheimdienst ist, der sämtliche Daten aller Menschen im Land erreichen kann, und so alle Geheimnisse der Politiker kennt.

Erwähnenswert hierbei ist, dass für die Ausbildung von Sexsklavinnen speziell Mädchen gesucht werden, die schon sehr früh Opfer von Vergewaltigung in der Familie waren, gerne auch beschönigend „Sexueller Missbrauch“ genannt. Je früher so ein Kind vergewaltigt wurde, desto traumatisierter ist es und umso mehr Persönlichkeitsanteile hat es abgespalten, die für die Bedürfnisse neuer Vergewaltiger abgerufen werden können. Das Phänomen wird heute „dissoziative Persönlichkeitsstörung“ genannt und war früher unter dem Namen „Multiple Persönlichkeitsstörung“ bekannt. Das Kind kann die Erfahrungen nicht verarbeiten, sie sind zu schrecklich für sie und sie müssen weiter in der Familie mit den Vergewaltigern zusammen leben, also ist es nicht nur durch das Trauma, zu einer Amnesie gezwungen. Viele kommen erst sehr spät in ihrem Leben wieder an ihre Erinnerungen an diese Zeit, wenn sie sich sicher fühlen und Abhängigkeiten nicht mehr bestehen, sowie eine gewissen psychischen Stärke eintritt. Hierbei ist zu erwähnen, dass der deutsche Staat es so eingerichtet hat, dass Verjährungsfristen genau zu dem Zeitpunkt enden, wo die Opfer sexueller Gewalt in der Kindheit beginnen, sich an die Ereignisse zu erinnern und auch die Kraft für einen Prozess aufbringen könnten. Natürlich ist das alles zynischer Zufall, denn den Politkern werden ja die Erkenntnisse über Traumapsychologie und Amnesie mit Absicht vorenthalten und so haben sie keine Ahnung von der Lebensrealität.


CATHY O`BRIEN

Ich möchte nun einfach ein paar Passagen aus einem autobiographischen Buch zitieren, das von einem Opfer der CIA MK-ULTRA Programme geschrieben wurde.
Es handelt sich um das Buch von Cathy O`Brien und Mark Phillips: „Die TransFormation Amerikas“ (Moskito Verlag 2008). Cathys kann viele ihrer Aussagen mit Beweisen belegen, hatte natürlich in Amerika niemals eine Chance auf Gerechtigkeit vor Gericht, da sie es mit wirklich hohen Tieren der Politik zu tun hatte und ihre Geschichte vertuscht wurde. Sie ist heute nur noch am Leben, weil sie die Beweise bei allen möglichen Polizei und Pressestellen hinterlegt hat.
Öffentlichkeit schützt sie. Das Buch ist jetzt schon etwas alt, aber an den Strukturen hat sich nur wenig geändert. Im Gegenteil wird die Schlinge der NWO Diktatur immer enger um unseren Hals gezogen. Cathy war Zeugin, wie Politiker sich absprachen um eben dieses System einzuführen, das noch vor 3 Jahren als „Verschwörungstheorie“ gehandelt wurde und von dem immer öfter heute von Politikern offiziell geredet wird, als hätten es immer schon alle gewusst (was für die Politiker zutrifft). Cathy war ein Opfer von Mind Control und konnte sich lange Zeit nicht erinnern, sie hat es jedoch durch Deprogrammierung geschafft, ihre Erinnerungen zurück zu gewinnen, zum Entsetzen
der US-Politiker.
Es geht mir aber hier noch um etwas Anderes, nämlich um Cathys kleine Tochter Kelly und ihre Erlebnisse mit eben diesem George Bush Senior und Dick Cheney. Kelly war zu diesem Zeitpunkt 6
Jahre alt.

Die Textzitate aus dem Buch sprechen für sich. Dies hier ist erst ab 18 freigegeben. Ich übernehme keine Haftung. Außerdem gibt es hierfür eine Triggerwarnung für Missbrauchsopfer:

„Bush versuchte, Cheney mit der Idee von Kindersex anzustecken, indem er ihm graphische Darstellungen zeigte, wie er Sex mit Kelly hatte. Beide waren durch Drogen und die Vorfreude bereits sexuell erregt. Cheney demonstrierte Bush, warum er keinen Sex mit Kindern wollte, indem er sich gegenüber Kelly entblößte, und sagte: „Komm mal her“. Als sie Cheney ungewöhnlich großen Penis sah, sprang Kelly vor Schrecken zurück und schrie „Nein!“, was sie beide zum Lachen brachte. Bush bat Cheney um sein Kokainspray, als er aufstand , um Kelly ins Schlafzimmer mitzunehmen. Als Cheney eine Bemerkung darüber machte, wie freundlich es von Bush sein, das Spray zur Betäubung zu benutzen, meinte dieser: „Von wegen, das ist für mich.“ Er beschrieb dann in typischen vulgären Begriffen seinen Erregungszustand und erklärte, er wolle das Kokain auf seinen Penis sprühen, damit er länger durchhalte. Cheney sagte: “Ich dachte, es wäre für das Kind.“ Bush erklärte:“ Wenn sie vor Schmerz quieken, ist das schon der halbe Spaß“. Er nahm Kellys Hand und führte sie ins Schlafzimmer.“

(Cathy O`Brien und Mark Phillips: „Die TransFormation Amerikas“ Moskito Verlag 2008. S.286,284)

Kelly und Cathy und viele andere haben ein Recht, dass ihr Leid endlich wahrgenommen wird. Dies sind also die Politiker der Neuen Weltordnung und die Präsidenten und Vizepräsidenten Amerikas (und die „mutmaßliche“ Thronfolge-nummersoundso Englands). Es bleibt abzuwarten ob „JaneDoe#3“ zu ihrem Recht kommt, denn der Multimillionär und der „Thronfolgenummerntyp“
sind sehr mächtig und haben bereits angekündigt mit allen Mitteln, die ihnen zur Verfügung stehen, gegen ihr Opfer vor zu gehen.

Quellen:
– Cathy O`Brien und Mark Phillips: „Die TransFormation Amerikas“ Moskito Verlag 2008.
– Cathy O`Briens Website: http://www.trance-formation.com/index.htm
– Höllenleben: Höllenleben https://www.youtube.com/watch?v=-PRPwAbY-Fc
– Steward Swerdlow, Janet Swerdlow: „13 Cubed. Case Studies in Mind Control &
Programming“ (Kindle: http://www.amazon.de/13-Cubed-Studies-Control-Programming-English-ebook/dp/B00BCK08EA/ref=sr_1_fkmr0_1?ie=UTF8&qid=1420375799&sr=8-1-fkmr0&keywords=13+cubes+stewart+swerdlow ))
– Vergewaltigungsvorwürfe einer“mutmaßlichen“ Sexsklavin:
http://www.stern.de/panorama/prinz-andrew-buckingham-palast-dementiert-erneut-sexvorwuerfe-2163802.html
– CIA Folterbericht: http://www.spiegel.de/politik/ausland/folterbericht-in-den-usa-georgebush-dankt-cia-agenten-a-1007327.html

 

 

 

________________

© 2015 Autorin, Zeichnungen, Bilder, Fotos: Juliane Arnold. Staibenäcker 24, 70188 Stuttgart.
Diese Texte dürfen inhaltlich nicht verändert und nur mit Genehmigung veröffentlicht werden. Texte dürfen nicht aus dem Zusammenhang gerissen werden. Bei Zitaten soll immer eine Quelle mit angegeben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.