ArtemisNews

Sehr nicht geehrte Katholische Kirche und Priester: Ich bin kein Haus, aber eine Frau

Die Frau ist mündig ohne Mann. 

Ich brauche keinen Herrn, um irgend etwas zu erledigen. 

Ich brauche nicht Vater noch Ehemann, um mündig zu sein. 

Ich bin kein Haus, aber eine Frau. Ich bin seine sehr geehrte Dame und sollte auch so genannt werden oder die sehr geehrten Herren nennen sich fortan Mann Müller oder Mann ***

Ich wünsche nicht Hausfrau genannt zu werden, wenn ich nicht verheiratet bin, bei den Kindern zu Hause bleibe und wenn ich überhaupt keine Kinder habe. Wenn jemand den Hausfrauberuf wählt, soll sie sich nennen, aber ich will nicht überall das Wort „Hausfrau“ ins Gesicht gespuckt bekommen. 

Ich muss nicht abgelehnt werden, bei allem was ich tue, damit meine nicht vorhandenen Kinder betreut werden. 

Ich muss nicht gekündigt werden, damit „reiche Männer mich kaufen“ ich sterbe lieber, als mich zu verkaufen. 

Männer und Frauen sind geleichberechtigt. 

Wer Frauenrechte hat, darf dafür nicht eingesperrt werden. 

Es ist erlaubt allein zu leben, kein Mann hat das Recht meine Wohnung zu betreten oder meine Vagina zu berühren, ohne mein Einverständnis. Ihr habt keine Rechte an mir und ich kann alleine leben. 

Lasst mich in Ruhe. 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.