School´s out forever- Arbeitslosigkeit für Mädchen

Berufliche Fallen für weibliche Schulabgängerinnen

In der Schule ließ man euch in dem Glauben, ihr wäret gleichberechtigte Wesen, mit Rechten und Zukunft. Das kommt daher, dass der Staat gezwungen wurde weibliche Lehrerinnen auf  Teilzeit zeitlich befristet kurzfristig zu bezahlen und Unterricht geben zu lassen. So lange, bis endlich ein männlicher Bewerber gefunden wird. „Es tut uns nicht leid, aber wir haben uns für einen männlichen Bewerber entschieden“

„Es tut uns leid, aber wir haben uns für einen anderen Bewerber entschieden“ ist alles, was weibliche Menschen als Antwort bekommen, wenn sie einen Ausbildungsplatz oder einen Arbeitsplatz suchen.

Die Frauenhasserlobby hat sich eine Politik ersonnen, die da heißt:

Die Frau wird gezwungen

Zum Heiraten, zu Arbeitslosigkeit, zum Geschlechtsverkehr, zum Kinder kriegen, zum Hausfrauwerden, zum Armsein, zur Heiratsprostitution oder wahlweise zur Prostitution. Oder sie wird auf den Hartz IV Hungertod gesetzt, bis sie endlich mürbe und schwanger wird.

Das ist die Politik der CDU, das ist die Politik der katholischen Kirche, die ihre Gebetsmühlen auf volle Dröhnung gestellt haben, um junge Mädchen nicht einen einzigen eigenen Gedanken außerhalb der religiösen Gehirnwäsche denken zu lassen.

Junge Mädchen werden ungeheuerlich kontrolliert von der Familie, die ihnen nicht erlauben will, eigene Entscheidungen zu treffen, wie z.B. freie Berufswahl.

„Du wirst mal Hausfrau“ ist alles, was die Mutter sagt und dann wird auch keine Mühe mehr in irgendwas an Erziehung oder Bildung gesteckt, sondern es wird ihr gesagt: Schlechte Noten sind voll okay. Bricht doch dein Studium ab und studiere Malerei (Nix gegen Malerei, aber da musst du Mediengestaltungsabschlüsse drauf machen, sonst wirst du Berufshartz- IV Empfängerin) Malerei wird nur gekauft, wenn Männer es gemalt haben und Studienplätze für Malerei gibt’s nur gegen Bestechungsgelder.

Trotz aller Mädchenförderungsberufswahltäuschungstage „Gilrs Day“ für MINT Berufe wirst du gezwungen frauentypische Berufe zu lernen und zu ergreifen, die ganz gegensätzlich zu deinen Begabungen oder Vorlieben sind. Sie werden NIEMALS eine Frau am Computer arbeiten lassen, wenn es noch harte körperliche Arbeit für sie in der Pflege gibt. Das ist den Männern zu anstrengend. Niemand will sich ständige Infektionen, wie z.B. HIV, durch Ansteckung im Krankenhaus einfangen, die auch mal tödlich enden könnten. Sowas darf die niedrige weibliche Kreatur machen. Sagen die Männer hinter unserem Rücken, weil unser Leben ihnen nix wert ist. Weil unser Leben keinen Wert für sie hat, als zukünftige Männer zu gebären behandeln männliche Ärzte deine Krankheiten dann auch nur, als wäre alles nur hormonbedingte weibliche Hysterie, weil du zu faul zum Arbeiten wärst.

Die Missbrauchstäterinnen der Familie zwingen dir religiöse, soziale, Kinderbetreungsberufe auf, in denen du unterbezahlt und überarbeit wirst. Du darfst Kot von Behinderten und Alten wegwischen, während die Männer PC Programmierer werden und ihren IQ hochschrauben. Du wirst gezwungen in Babysprache zu sprechen den ganzen Tag und mit Kinderspielsachen zu spielen, wie ein 3 Jähriges Kind. So musst du dich verhalten und wirst von den Mitmenschen auch so behandelt, wie ein 3 jähriges Kind. Auch mit Studienabschluss kommt das vor. Das nur, wenn du noch Arbeit findest und nicht der letzte Putzfrauenjob an den männlicheren Bewerber gegangen ist. Es gibt ja genügend Einwanderer, die ausschließlich männlichen Geschlechts sind und die vorgezogen werden. Der Rassismus ist nicht so wichtig wie der Sexismus und die Frauenunterdrückung steht an erster Stelle der christlich konservativen Werte. Frauenarbeitslosigkeit und Frauenarmut ist die Voraussetzungen für ehelichen Missbrauch und die Macht der Kirche. Und dafür, dass die Männer sich den Porsche und das RC Auto und die Spielzeugeisenbahn finanzieren, die ihre verarmte Mutter niemals kaufen konnte, weil die nur reiche alte Männer zahlen können, die als einzige damit spielen und nicht die Kinder.

Es ist knallharte Frauenhasspolitik am Werk, die von Lobbys beherrscht werden, die ihr Schulabgängerinnen nicht durchschauen könnt. Einzig alleine weibliche Führungskräfte könnten verhindern, dass nur Männer eingestellt werden in Unternehmen, aber es wird dafür gesorgt, dass es nur männliche Führungskräfte gibt. Sie reichen den Frauenhassklüngel von Generation zu Generation weiter. Die Politik macht die katholische Kirche unter die die CDU sich fügt und der sie gehorcht. Es ist ein Gottessstaat.

Ohne Mitglied in einer christlichen Kirche zu sein gibt es die Hälfte der Frauenarbeitsplätze sind. Pflege und Kinderbetreuung. Ohne zu heiraten darfst du dann nicht mit Männer schlafen und wenn du das gemacht hast, wird dir gesagt, du solltest schwanger werden, sonst nehmen sie jemand anderen und wenn du schwanger wirst, fliegst du raus.

Sie nehmen Frauen nicht, die unter 25 Jahre alt sind, die über 25 Jahre alt sind und die unter 45 jährigen gelten als gebärfähig und werden deshalb nicht genommen, weil du in den Augen von Männern 40 Berufsjahrelang schwanger bist und dem Mutterschutzgesetz unterliegst, dass Frauenarbeit unter Verbot gestellt hat. Die Frau mit Kindern wird nicht genommen, weil ihr Beruf „Mutter“ sei und die Frau ohne Kinder wird nicht genommen, weil sie bald schwanger werden würde und die schwangere Frau wird eh nicht genommen, weil man das sieht. Und die nichtschwangere Frau wird nicht genommen, weil wir nur Familien und Frauen mit Kindern finanziell versorgen wollen und die allein erziehende Mutter wird nicht genommen, damit sie mehr Zeit hat „ihrem Mann den Haushalt“ zu führen. Dies war mal gesetzlich vorgeschrieben.

Über 45 jährige Frauen dürfen manchmal arbeiten, weil der Chef denkt, du wärst in der Menopause. Sobald er monatliche Krankmeldungen oder Menstruationsgerüche bemerkt wirst du wieder raus geworfen, mit der direkten Aufforderung schwanger zu werden.

Es muss klar gestellt werden, dass nur unfruchtbare Menschen, wie Männer und alte Frauen feste Arbeitsplätze bekommen. Alle anderen werden entweder auf den Hartz IV Hungertod gesetzt, in die Eheprostitution (Das heißt: Der Mann zahlt deinen Unterhalt. Du darfst in seinem Bett schlafen und um Essensgeld betteln, wenn du gut im Bett warst kriegst du das. Er bekommt dafür Sex und eine Putze und Haushälterin und eine Kinderbetreuung) manipuliert. Sie nennen das „ANSTÄNDIG“, wenn du finanziell total auf die Freundlichkeit eines Mannes angewiesen bist, der beim ersten Babyschrei oder Babybäuchlein die andere Frau anruft und sagt: „Ich kriege von meiner Frau grade keinen Sex, du darfst jetzt mit mir schlafen, ich habe folgende Bedürfnisse: „Vaginalverkehr und Oralverkehr und Analverkehr“ und dann muss ich schnell nach hause, die Frau darf es nicht wissen, bitte nicht anrufen. Ich melde mich, wenn ich Lust habe mal wieder“

Wenn du dann der religiösen Gehirnwäsche zu sehr glaubst, wirst du brav ein Kind kriegen, allein erziehende Hartz IV Empfängerin werden und merken, dass Kind und Mutter verhungern, wenn sie nicht nebenbei Anschaffen gehen, denn alle Flaschen aus den Mülltonnen wurden schon von den Asylsuchenden vor dir gefunden.

Das Überleben als Frau im deutschen Gottesstaat, dessen Frauenarbeitspolitik davon geleitet wird, dass die Frau in eine solche Abhängigkeit arbeitslos gemacht werden muss, ist nicht so leicht.

Altersarmut ist ebenso erwünscht, wie Hausfrauen, die solange sie noch zum züchten von „Jungs für den Weltkrieg“ (so erklärte es uns Adolf Hitler und eine deutsche renommierte Zeitung neuerdings) gebären könnten. Solange werden die Frauen zum Sex gezwungen und zum Gebären aufgefordert.

Der Frauenbewegung ist es gelungen wenigstens das Gebären besser zu kontrollieren. Der aufgezwungene Sex ist immer noch männliches Standardverhalten und wird von keiner Institution jemals gestoppt. Wer vergewaltigt wurde trifft auf andere Menschen, die alle, ohne Ausnahme dafür sorgen, dir die Schuld zu geben und dich zum Schweigen auf zu fordern. Manche wollen sogar, dass du wieder mit dem Mann ins Bett gehst und dich entschuldigst. Nur so nebenbei.

Falls du Krebs oder Aids oder Hepatitis oder andere Krankheiten bekommst wird dein Mann das Verhalten von der Schwangerschaftszeit wiederholen und sich eine Geliebte suchen, während du gerade im Krankenhaus um dein Leben kämpfst. Ich erlebe es zur Zeit bei 2 meiner Männerbekanntschaften, ihr Argument ist doch klar verständlich: „Sie hat überall Metastasen und kann grad nicht, …..“

Die sterbende Sexlieferantin ist ihm dermaßen unwichtig, dass von Liebe keinerlei Spur zu finden ist.

Wer Arbeit hat, wird vom Arbeitgeber nicht gerade zimperlich angefasst. Kündigungen, wegen Frausein nennen sich „betriebsbedingt“. Dein Körperbetrieb ist weiblich und könnte Kinder bekommen. Du darfst selbstverständlich ohne Sozialversicherung und ohne Arbeitslosigkeitsversicherung und ohne Mutterschutzgesetz und ohne Altersvorsorge und ohne Krankenkasse, selbständig und freiberuflich Stundenweise bei Bedarf von der Firma weiter angefordert werden. Ansonsten such dir Nebenjobs.

Prekäre Arbeit ist weibliche Arbeit, Ekelarbeit ist weibliche Arbeit. Religiöse Arbeitgeber zwingen dir Religion und religiösen Lebensstil aus Rom auf.

Die Selbständigkeit hat jedoch auch Vorteile. Erstens: Der Mann kann dich nicht kündigen, weil du nicht mit ihm schläfst oder für ihn Karaoke singst oder Beine zeigst. Die Polizei wird niemals helfen, bitte schmink dir das ab, das heißt nämlich sexueller Missbrauch und wird als „Von der Frau so gewollte Einvernehmlichkeit“ als Verbrechen der Frau eingestuft.

Die „Wir kaufen nix von einer Frau“ Politik ist der weibliche Judenstern.

Eine eigene Firma ist manchmal die einzige Chance auf Erwerbseinkommen für Frauen.

Eine Firma eröffnen bedeutet 40 % Steuerlast von deinen Bruttoeinnahmen. Das musst du berechnen. Das setzt sich wie folgt zusammen: 19 % Mehrwertsteuer 20 % Mindesteinkommenssteuer und dann kommen noch mal 20 % Krankenversicherung hinzu. Das alles für die Gewerbesteuerfreien Berufe und die ohne teure Rechtsschutzversicherungen, wie sie Hebammen und Ärztinnen brauchen. Wenn du also so teuer bist und dann noch an der „Wir kaufen nix von einer Frau“ Lobby vorbei trotzdem was verdienst indem du für deine Firma einen Geschlechtsneutralen Namen verwendest und deinen Namen immer mit z.B. J. Arnold abkürzt. Könnten sie oberflächlich denken, sie käuften bei einem Mann und machen mit dir ein Geschäft. Antworte also nicht, wenn du mit „Herr“ angeredet wirst mit Empörung, sondern mit Ignoranz dieses Missverständnisses.
Verkaufen bei Ebay und Amazon geht Geschlechtsneutral. Die einzige Chance auf weiblichen Onlinehandel.

Es gibt also massenhaft Arbeitsplätze für gut qualifizierte Fachkräfte die nicht genommen werden, wenn sei weibliches Geschlecht haben und einen besseren Abschluss als der konkurrierende männliche Bewerber.

Die Zukunft der Frauenarbeit im Land des totalen Boykotts weiblicher Einkommensmöglichkeiten und des Krieges, den die Kirchen gegen uns führen ist in Firmen, die von Frauen geführt und aufgebaut werden und deren weibliche Vorstände auch mal eine Frau einstellen. Oder ein Bundesland stellt dich ein, das eine grüne Regierung hat, die CDU Politik, die heißt: „Die Frau wird nie genommen“ unterbunden hat. Du kannst dann dort befristet, bis zu dem Zeitpunkt an dem sich männlichere  Bewerber finden, arbeiten.

Was soll jetzt die weibliche Schulabgängerin beachten?

Lerne 2 Berufe in denen es abwechselnd Arbeitskräftemangel gibt. Dann bist du nur 10 -20 Jahre lang arbeitslos und nicht 40. (So war es bei mir)

Mache möglichst eine eigene Praxis oder Firma auf, die richtig viel Geld verdient, wie eine Ärztinnenpraxis oder Anwältinnenkanzlei. Dann ist das auch mit der Familie vereinbar und der Machochef schmeißt dich nie raus, wegen Schwangerschaftspanik.

Oder schließe dich endlich einer Frauenprotestbewegung an und maule überall im Internet und sonst wo über diese Verhältnisse rum, anstatt dich zu fügen und ausbeuten und missbrauche zu lassen, damit dir später die Hartz IV Rente erspart bleibt. Wir müssen die Politik unter Druck setzten und eine eigene Industrie eröffnen, in der die Machos die Frauen nicht Körperbetriebsbedingt kündigen werden.

Leider kann ich euch Schulabgängerinnen keine schönere Nachricht übermitteln, als ihr werdet gedemütigt und missbraucht werden und abgelehnt, egal mit welchen Leistungen ihr auch kommt. Eure Leistungen werden immer als Mittelmäßig bewertet werden zugunsten der männlichen Bewerber. Schwangerschaften sind unter diesen Bedingungen eine Inklusion in die Hausfrauensklaverei, die mindestens 10 Jahre dauern wird und deine Rente kaputt macht. Dann kannst du abwarten ob ein männlicher Bewerber den letzten Dreckjob gerade doch noch abgelehnt hat.
Viel Glück.


Frauenarbeitslosigkeit ist politisch gewollt


© 26. Juli 2018 Autorin Frau J.Arnold. Stuttgart, Deutschland.
 Artemisnews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.