Rechte Hausfraupropaganda ist der eiskalte Feldzug gegen die Frauenrechte

Die Diffamierung mit lächerlichen Vorwürfen bei meinem Arbeitsplatz, um mich zu zwingen arbeitslos zu sein, ist nur ein Beispiel für Hausfraumachpolitik der Landesregierung. Es ist rechte Politik, egal welches grüne Deckmäntelchen sich der Baden-Württembergische Neofaschismus auch überzieht. Es ist das Programm “Durchsetzung von Mutterschaft” der Adolf- Hitler Partei und der Frauenverachtungskirche. (Hört sich nicht nur wie Vergwaltigung anordnen an)

DAS BABY ist die Fessel und die Gefängnismauer, der eiserne Gitterstab, der die Frau in das Hausgefängnis sperrt, das Ende des freien gleichberechtigten, selbstbestimmten Lebens und der persönlichen Freiheit der Frau, es ist der soziale Tod. Die Männer lassen sie nie wieder heraus.

Auch nicht mit hart erkämpfter Kinderbetreuung, denn es wird gesagt: die Frau mit Kind soll zu Hause bleiben und sie wird nicht eingestellt – Zitat eines Rektors. Dabei war diesem Rektor nicht mal klar, ob die Lehrerin ein Kind hat: „Sie ist 36 und sei könnte ein Kind haben und ich bin der Meinung, sie sollte sich um das Kind kümmern und nicht arbeitn Mit ein Grund, warum ich über Jahrzehnte bettelarm war. Auch als Mediengestalterin. Dies ist die Chauvinismuspolitik unserer männlichen Chefs. Vor, während oder nach der Mutterschaft werden wir gezwungen, im Haus zu bleiben, als wäre es das Staatsgefängnis für Frauen. Und so fühlt es sich auch an, als Hartz IV Empfängerin, da reicht das Geld nicht für die Atemluft und zu viel Bewegung würde für Kalorienverbrauch sorgen und dann Geld brauchen, für Nahrung. So dämmern die arbeitslosen Frauen mit Hungerkopfschmerzen auf Sofas rum und verlieren ihr Leben. Das Baby muss also nicht vorhanden sein, um die Frau in das Hausgefängnis zu sperren. Im gebärfähigen Alter bekommst du eh nie einen Job und danach nur die öffentliche Anprangerung durch die Arbeitgeber bei der jeder mal Buhrufen darf, Du hast den Dienst als Haussklavin nicht angetreten und nicht geboren! 

Ich habe den dringenden Wunsch nach Amerika zu gehen, weil sie dort Arbeitsplätze für Frauen haben und nicht nur den real existierenden Faschismus Adolf Hitler, der das Mutterkreuz nicht verhängt, sondern nur öffentlichen Spott über zwangsbezahlte GEZ, durch Kabarettistische Frauenverhöhnung und Verspottung durch Mediamarkt Werbung. Die Kitsch bis Klischeewitzfigur zum Auslachen, Vergewaltigern, Versklaven, Verhöhnen und Schwängern, bei der jedes Wort als falsch und dumm bezeichnet wird, auch wenn sie sagt: 2+2= 4. Dann hat nur der Mann recht, der 5 raus kriegt. Beispiel in unseren Kommentaren. 

Das Land verarmt zusehends, weil die Arbeitskraft der Frauen untergebuttert wird von weniger intelligenteren dafür männlicheren Menschen.

Die Rechten hören nicht auf uns Frauen zu suggerieren, wir wollten selbst in die Hausfrauarbeitslosigkeit, um Männerbesitz zu werden oder wie es die Kirche sagt: Nicht so viel WERT zu sein. Wertediskussion Frau Merkel! Hiermit gemacht. 

Nein, die Frau ist so viel Wert, wie der Mann, das ist Menschenrecht und Grundrecht und es ist dabei egal, um wieviel Geld und Arbeit die Frau bestohlen, beraubt oder manipuliert worden ist. 

Ich persönlich ziehe Harzt IV vor, bevor ich einen Mann nur wegen dem Geld heiraten muss, so Mama, das ist deine Antwort. Ich bin keine Eheprostituierte, die wegen Geld die Beine breit macht, weil sie ansonsten für immer arbeitslos ist. Ich habe nicht 7 Jahre studiert und eine zweite Berufsausbildung, um für immer Sozialhilfe zu bekommen. DAS ist nicht Menschenwürde, das ist hungern, bis du dich der Sklaverei ergibst. Harzt IV ist so gemacht, dass dich der Hunger zur Arbeit zwingt und die Frau zur Ehe. Damit ist es fast schon Staatsvergewaltigung, in indirekter Form, eine. Zwangsverheiratung in die Ehesklaverei durch chauvinistische Arbeitgeber, wie diesen Rektor. 

Die Pakistanin Malala Yousafzai forderte Schulen für Mädchen für ihr Land. Die ganze Welt fand es toll. In Deutschland werden Mädchen heimlich aussortiert und in extra Klassen geschickt, wo sie weibliche Diskriminierungsarbeit, wie Windeln Wechseln lernen sollen (Lehrplan für Sonderschulen) Dabei gehen sie nicht gleichzeitig in WZG, also Geschichte, Erdkunde, Gesellschaftskunde usw. Das geben sie an Wissen nur den Männern. 1900 ist noch nicht vorbei. 

Schule für Mädchen, ist die Art, wie die Frau in Deutschland darum verhöhnt und getäuscht wird, dass sie ein gleichgestellter Mensch ist. Sie geht in die gleiche Schule wie die Jungs…. Ich persönlich war auf einem ehemaligen Mädchengymnasium, sonst wäre es nicht gegangen….. nur um später zu erfahren, dass die Männer sich Kollektiv dagegen verschworen haben, dass die Frau ein gleichgestelltes selbstbestimmtes Leben führen darf, indem es selbstverständlich keine ARBEIT FÜR FRAUEN GIBT!

Der Betrug an der Frau, ist es, sie studieren zu lassen und ihnen hinterher ins Gesicht zu höhnen, dass man nie vor hatte, ihren Jahrgang jemals einzustellen! Wir studieren Arbeitslosigkeit besonders dann, wenn wir für die Regierung studieren, z.B. Lehramt. So kann die Frau mit der Sicherheit von Regierungswillkür arbeitslos gemacht werden und (in ihren Vorstellungen) dann an die Männer billiger verkauft werden, die nur Mercedes- Benz Tariflohn erhalten und Frauen kaufen wollen, als Hure oder Hausfrau ist denen dabei egal. Es ist Frauenhass – Daimlerpolitik hier in Stuttgart und die ganze Zeitung ist voll von rechter Hausfrauporpaganda, weil mal wieder rechte Politik seit gefühlten 20 Jahren nicht weg geht, da bangt es einem um die Frauenrechte, die keine Fortschritte unter Frau Merkel machen. Frauenrechte sind auch Rechte auf Selbstbestimmung und das heißt sich für die Arbeit zu entscheiden und meinetwegen mit der Vereinbarkeit mit einem eventuellen Kind und nicht nur mit Mütterrente und Herdprämien in das Hausgefängnis eingesperrt zu werden, indem wir nur noch Babysprache sprechen dürfen und von der Welt wie Kinder behandelt werden, sowie ohne eigenes Geld keine Entscheidungen mehr treffen dürfen, ohne unseren „Sklavenbesitzer“ der das Geld entzieht, solltest du unartig sein!

ARBEIT FÜR FRAUEN! Ist der nächste Schritt, den Pakistan uns deutschen Frauen sicherlich noch vormachen wird. 

Ich hasse euch. 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.