Rape Culture

Eine Rape Culture ist,

wenn die ganze Kultur darauf aus ist,

Vergewaltigung zu vertuschen,

Vergewaltiger zu schützen,

Mann an jeder Straßenecke KO Tropfen kaufen kann,

Mann an jeder Straßenecke KO Tropfen kaufen kann,

Pick-Up-Artists Kurse für Vergewaltiger geben dürfen,

viele Formen von Vergewaltigung gar nicht strafbar sind,

Ärzte Vergewaltigungsopfer nicht behandeln,

Krankenhäuser Vergewaltigungsopfer nicht einlassen,

Kardinäle die ärztliche Behandlung von Vergewaltigungsopfern verbieten,

Eltern bei Kindervergewaltigung den Täter schützen,

die Justiz immer 92 % der Vergewaltiger frei spricht,

Vergewaltigung in der Ehe bis vor kurzem erlaubt war,

Vergewaltigungen im Großen Stil von Gruppen organisiert werden,

Sexsklavinnen von Geburt an zur lebenslangen Vergewaltigung heran gezogen werden,

Gehirnwäschepraktiken zur Vertuschung entwickelt werden,

die Presse immer nur berichtet, dass wieder ein Mann falsch beschuldigt wurde,

Opferfreundliche Berichterstattung gerichtlich untersagt wird,

die Polizei nicht ermittelt,

Staatsanwälte Ermittlungen verschleppen,

Verjährungsfristen für Kindervergewaltigung so ausgelegt sind, dass Opfer niemals eine Chance haben, sich rechtzeitig zu erinnern,

bei Verurteilungen immer nur Bewährungsstrafen verhängt werden,

wenn immer das Opfer selbst schuld sein soll,

wenn immer eine Theorie von zu Kurzem Rock, eigentlichem Einverständnis oder schlechtem Karma das Opfer beschuldigt,

Opfer zum Schweigen gebracht werden,

wenn Vergewaltigungsopfer als Beschuldigerin veklagt werden und die Chancen für einen Schuldspruch höher sind, als dass jemals ein Vergwaltiger schuldig gesprochen wird,

Alle Erinnerungen als falsch bezeichnet werden und es dafür erfundene wissenschaftliche Beweise gibt,

wenn die Zeitung ständig schreibt, dass diese und jene Vergewaltigung gar keine sei,

wenn Vergewaltigung an der Tagesordnung ist,

wenn du vom Alter von 0- Lebensende regelmäßig vergewaltigt wirst, ohne eine Chance auf Gerechtigkeit,

wenn alle nur sagen: Du kannst es nicht beweisen,

Frauen die Beweise haben für verrückt erklärt und in die Psychiatrie gesteckt werden,

wenn überall erzählt wird, dass es toll ist eine Sexsklavin zu halten,

wenn Kinderschänderringe nicht aufgeklärt werden,

wenn Politiker, Richter, Staatsanwälte, Presse und Polizei mit Beweisvideos von Vergewaltigungen von Frauen und Kindern erpresst werden,

wenn große Gruppen von Frauen in Bordellen durch finanzielle Not zum sich missbrauchen lassen gezwungen werden,

wenn Huren erst „eingeritten“ werden, dann werden sie in Gruppen vergewaltigt,

wenn Huren „eingeritten“ sind, ist ihr Wille gebrochen und sie können für Geld weiter vergewaltigt werden und sie glauben an ihre eigene Mitwirkung,

wenn SM gesellschaftsfähig gemacht wird, um Gewalt zu vertuschen,

wenn SM normal ist, weil Opfer ihre Erlebnisse verarbeiten müssen und sich nicht erinnern,

wenn Psychologen noch nie von posttraumatischer Amnesie gehört haben,

wenn Sigmund Freud alle Vergewaltigungserinnerungen als weibliche sexuelle Wünsche bezeichnet,

wenn Opfer eine Therapie bekommen, die ihnen selbst die Schuld gibt,

wenn Täter immer öffentlich bemitleidet werden,

wenn nicht mal internationale Zwischenfälle genügen, um Vergewaltigungen auf zu klären,

wenn Gangbangs als eine Form von Sex gelten,

wenn überall Snuff Videos zu erhalten sind, aber niemand ermittelt,

wenn Glaubwürdigkeitsgutachter nur denjenigen, der zahlt für glaubwürdig halten,

wenn die Wirtschaft boomt in Vollbeschäftigung, dann sind das Bordelle, die einen riesen Batzen der Steuergelder zahlen,

wenn die Würde des Menschen nur die Würde des Mannes ist,

die Würde der Frau ist das Hausttierfrauengebärmaschinenhurensexsklavinnendasein,

der Bundespräsident nennt das alles nur Gedöns,

 

DAS IST DIE DEUTSHE LEITKULTUR

……

 

kann unendlich fort gesetzt werden.

 

(Gedicht)


 

artemsinews.de

© 27.04.2016 Frau Juliane Arnold

One thought on “Rape Culture

  1. Hallo Juliane,

    ich habe heute auf der Suche nach Gangstalking Ihre Seite gefunden und gerade Ihre Abhandlung über Rape Culture gelesen. Sie glauben gar nicht, wie befreiend dies auf mich als Opfer von Gangstalking und mehrfacher sexualisierter Gewalt gewirkt hat.

    Vielen Dank für Ihre Seiten,
    ich werde Sie auf jeden Fall weiter lesen.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.