Pogromnacht in Chemnitz – Maul halten verboten

Es gibt einen Toten. Er ist die Zielperson, die normalerweise auf den Strassen von rechtsradikalen, wir nennen sie vereinfacht: Nazis, weil es Nazis sind und es nix mehr zu beschönigen gibt, an gegriffen werden.


Das Todesopfer- Daniel Hillig

Er hat anscheinend ausländische Wurzeln. Leute wie er werden an jeder Straßenecke gefragt, woher sie eigentlich kommen und ob sie überhaupt deutsch sprechen. Ich weiß das, weil ich das auch ständig gefragt werde. Auch mit blondiertem Haar. Oder weil nur noch wenige Deutsche da in Stuttgart rum laufen, aber das ist AfD Text, ich finde das nicht so schlimm. Aber die anderen und darüber regen sie sich so auf, dass sie uns am liebsten alle ermorden würden, die irgend wie dunklere Haut, Haare oder Augen haben. Sie schreien uns an und versuchen uns mit dem Auto an zu fahren und sie belästigen einen in den öffentlichen Verkehrsmitteln so, dass ich neulich deswegen ausgestiegen bin, bevor es gefährlich wurde. Das hier ist Stuttgart und nicht Chemnitz und hier ist Grünen-Hoheitsgebiet. Es ist also wahrscheinlich die ausländertoleranteste Stadt in Deutschland.
Ich mache jetzt mal eine Vermutung: Der Tote war nicht in der rechtsradikalen Szene, wird immer wieder von der Polizei gesagt. Er hätte ausländische Wurzeln. Es sei gar nicht um die sexuelle Belästigung einer deutschen Frau gegangen, die er vor 2 Ausländern verteidigt hätte, sondern nur um einen Streit unter Männern. Dabei wurde der Tote ermordet. Also, er ist die Zielgruppe, die von Nazis vorzugsweise gerne ermordet wird. Was, wenn die Nazis im Blutrausch sind, nachdem sie den ersten dunkelhäutigen Menschen ermordet haben?
Was, wenn die Nazis die Tat inszenierten, einen ihrer Nichtdeutschaussehenden „Feinde“ ermordeten, um einen Anlass für Volksaufstände zu haben und noch zwei weitere Ausländer mit Mordvorwurf in den Knast werfen zu lassen? So geht das mit dem  Victim Blaming. Ihr seid nämlich keine Opfer. Ihr seid Täter. Ihr Nazis, ihr wollt Tote sehen und zwar tote Ausländer und tote Menschen, die nicht eurem Aussehen und eurer Ethnie entsprechen. Alle dunkleren Menschen von Haut bis Augenfarbe und alle, die einer anderen Religion angehören. Vor allem die christlichen Kirchen predigen viel Hass auf Andersgläubige und sind Mitschuld an der Hetze gegen Juden und Muslime und Kirchenaustreterinnen. Zur Zeit ist es besonders schlimm.

Wirklich schlimm sind die Leute, die schweigend zu sehen und nichts machen. Die Erfahrung zeigt, dass die verklemmt Weggucker, bloß auf der Seite der Angreifer stehen, also der Nazis. Die werden irgend wann sagen, sie könnten ihre Wut nicht mehr verbergen und müssten mal was sagen gegen die Bösen Ausländer und alle, die sie verteidigen.
Diese Leute sind leider auch mächtige Politiker wie Herr Seehofer und Herr Kretschmer. Kretschmer ist der Ministerpräsident Sachsens und hat nichts als Verteidigungsreden für seine Polizei und seine Landsleute übrig.
Das Letzte Wort in der Tagesschau hat der Gauleiter äh Herr Gauland, der das alles ganz Toll findet. Es wird nicht widersprochen von der mit Goldlack überzogenen Nachrichtensprecherin und auch nicht von andere Politikern, die nicht  gehört werden oder die nix sagen.

Bloß die Nazis nicht verärgern, denken sich unsere öffentlich rechtlichen Staatsfernsehsendungsmacher. Das denkt sich auch die Merkel, die sie beinahe streicheln geht und nur ein bisschen den Zeigefinger hebt und sagt: Bitte wieder den Rechtsstaat einhalten. Dann verschwindet sie wieder rechts hinter der Bühne und kümmert sich nicht mehr.

Liebe Frau Merkel, die Situation erfordert es, mal kräftig auf den Tisch zu hauen und die Truppen in Chemnitz zu verstärken, also die Polizei. In Stuttgart wissen sie, wie man gewaltsam Demonstrationen niederschlägt, die können ja da hin fahren. Das  haben Sie ja damals mit organisiert und die Polizei wusste, was ein Wasserwerfer, ein Zaun und eine Doppelte Verteidigungslinie, von in Militäranzügen steckenden Polizisten ist.

Statt dessen machen tausende von Nazis in Chemnitz 2 Tage lang Progromnacht. Unsere Medien sagen nur: Menschenjagd, ohne näher zu erläutern, was das genau bedeutet, welche Menschen gejagt wurden und ob es dabei  Verletzte, Gefangene oder Tote gab.
Verharmlosung von rechter Gewalt bis Beifall klatschen hört man also von den rechten Parteien. Der Demokratierückbau, den die Regierungsparteien zur Zeit machen beobachten wir schon lange. Wer etwas Negatives im Internet über Nazis postet wird gleich gelöscht. Ausländer haben keine Unschuldsvermutung mehr sondern sind Gefährder, während der Neonazi durch die Strassen tobt und Ausländer verprügeln will oder verprügelt.

Eine Progromnacht dürfen wir nicht zulassen. Es könnte ein Holocaust folgen. Immerhin baut der Seehofer fleißig an Lagern für Ausländern, die erschreckend ähnlich heißen wie Konzentrationslager. Wer sagt uns, dass rassistisch gesinnte Leute dort nicht wieder das Morden beginnen, wo wir es nicht sehen können. Wer sagt uns, dass uns korrekt Bericht erstattet wurde, wenn es in so einem Abschiebelager einen Aufstand der Gefangenen gibt.

Das Problem ist die heimliche Sympathie von rechten Politikern und auch von der Polizei in Chemnitz mit den Demonstranten, die zum Teil einfach zu denen übergelaufen sind. Die übliche Korruption oder völlige Missachtung der Regeln sorgt dafür, dass Staatsgeheimnisse wie der Haftbefehl einfach an die Öffentlichkeit gelangen. Die nehmen es mit den Regeln nicht so ernst, wenn es um die Schädigung von Leuten geht, die sie als Feinde betrachtet. Die Rechtstaatlichkeit wird von den Institutionen gebeugt bis umgangen, wenn es der persönlichen politischen Meinung der Beamten nicht passt. Das ist so normal geworden, dass die Republik sich die Banane ins Logo malen darf.
Das Problem ist auch die insgeheime Zustimmung von Priestern und von Medien und die Volksverhetzung durch rechtsradikale Zeitungen wie die Bild-Zeitung, die dazu noch Desinformation und Fake-News verbreitet. Dort sind die Schuldigen auf einmal die Linken. Man kann es psychologisch geschickt andeuten und in eine Frage verpacken, um juristisch nicht angreifbar zu sein. Gesagt wurde es trotzdem und der Gedanke in die dümmlichen … Köpfe gelegt, die ansonsten keine eigen Meinung bilden können, außer nach zu plappern, was die anderen sagen und die Bildzeitung ihnen suggeriert. Oder das Fernsehen subliminal einflüstert, während eines Fußballspiels der deutschen Nationalmannschaft, während gleichzeitig Grund und Menschenrechte abgebaut werden von der Politik. Alle klatschen Beifall dann, gegen die bösen. Die Arbeitslosen und die Armen, zu denen sie selbst gemacht werden sollen.
Zum Thema. So suggestiv wird uns auch in den Nachrichten die Meinung der NPD vermittelt und schreibt der Spiegel, es wäre wieder möglich Judenvernichtung als Computerspiel zu spielen, aus historischen Gründen. Alles Erfolge der inzwischen wider Mainstreamnazis.

Das schürt in katastrophaler Weise Gewalt gegen Juden, Muslime und Dunkelhäutige und Ausländer.

Geheime Neonazigruppen, wie die 3. Macht planen die Übernahme der Regierung nach Abzug der Alliierte seit langem. Für alle öffentlich auf YouTube sichtbaren Sitzungen der Neuschwabenlandtreffen können im Internet angesehen werden. Dort wird das besprochen .Der Verfassungsschutz hat´s wohl organisiert?

Solchen Leute passen Volksaufstände von ungebildeten aber verhetzten Hassbürgern voll in den Plan. Die um Wählerstimmen fürchtende Regierung will diese Rechtsradikalen auf gar keinen Fall verärgern und redet ihnen nur noch mehr nach dem Maul. Wie es schon damals in Hoyerswerda war. Es ist peinlich vor dem Ausland, das sich überlegen wird, ob es mal wieder Zeit fürs Einmarschieren wird …. Oder wir schicken selber mehr Polizei nach Chemnitz, die für Ruhe sorgt und dafür, dass niemand wegen Haut und Haarfarbe und Herkunft und Geschlecht und Religion, durch die Strasse gejagt wird, wie es unser Grundgesetz vorsieht.
Frau Merkel, erste Seite aufschlagen und nachlesen, das kennen Sie noch gar nicht,
Artikel 3.

Eben das ist noch ein Problem, wer im alten Ostdeutschland aufgewachsen ist, hat nicht unser Grundgesetz und unsere Regeln in der Schule gelernt und es gab auch keinen Gemeinschaftskundeunterricht  als Nachhilfe für den  Umgang mit der neunen Demokratie nach der Wende für erwachsene Ostdeutsche. Darum kennen sie unsere Werte und Regeln nicht und halten sich auch nicht daran. Die kennen nur das Recht des Stärkeren und der Gewalt. Man muss ihnen Grenzen setzen.

Und Leute: Maul halten ist diesmal verboten. Sonst reden nur noch Nazis und die schüchtern überall alle ein, die etwas gegen sie haben, also haltet mal zusammen und sagt was.


© 30. August 2018 Autorin J.Arnold. Stuttgart, Deutschland.
 Artemisnews.de

One thought on “Pogromnacht in Chemnitz – Maul halten verboten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.