positiver und negativer Mann

(Gedicht über Künstlerinnenverfolgung von Frau Juliane Arnold © 2016)

Wer in der negativen Form des Mannes eine positive Form des Mannes entdeckt,

ist verrückt.

Es gibt sie,

nicht nur die Negativform,

sondern auch die Positivform.

Ich habe in der Schablone einen Mann entdeckt,

auch positiv.

Wer dies erkennt ist schizophren!

denn das können nur geisteskranke Menschen,

Künstlerin sein,

schizotypische Persönlichkeitsstörung,

also doch künsterisch begabt,

es fehlen mir doch die künstlerischen und gestalterischen Fähigkeiten,

Kunstakademie,

aber nicht,

wenn es darum geht,

mir zu beweisen,

dass ich falsch denke,

 

Also Achtung: Ihr erkennt hier weder negative noch postitive Schablonen,

 

von einem Mann.

 

Ihr seit nicht verrückt.

 

Nur ich,

 

Ich habe also in der Schablone

des negativem Mannes,

entdeckt,

dass ich daraus auch,

einen positivem Mann machen

könnte.

Ich brauch nur rosa und einen

Pinsel.

 

Wer dies erkennt

ist verrückt.

 

….

blöderweise ist die Schablone gerissen….


Gedicht zu den Artikeln:

Psychiatrische Verfolgung intelligenter Menschen

Psychiatrisierung für Vergewaltigungsopfer und allein lebende Frauen


© 10.05.2016 Autorin Frau Juliane Arnold. Eine Frau hat das geschrieben.
Wer Texte oder Bilder von mir nachmacht oder verfälscht oder nachgemachte oder verfälschte Texte oder Bilder von mir im Umlauf bringt, muss eines Tages mit den Konsequenzen rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.