ArtemisNews

Pogrom im Staibenäcker

Das Flugblatt

“Liebe Nachbarn,

Manchmal weiß ich nicht, ob es noch Sinn macht, Sie zu informieren. Als Frau bekommt  man immer die Schuld. Ganz besonders, wenn man Opfer von Straftaten wird. Außerdem wird in der gesamten Gegend über mich Hetze und Rufmord verbreitet. Alles an mir wird kritisiert. Viel Kritik geht von der Kirche aus. Es heißt Antisemitismus, weil man mich für eine Jüdin hält, auch wenn ich das nicht bin. 

Es wird Terror von vielen Nachbarn gegen mich verübt und nicht nur von einem und ich werde ständig verleumdet. Die Polizei hilft mir nicht, wenn ich anrufe und lacht mich aus, wenn ich etwas sage. Das nennt man Gaslighting und ist eine Psychomobbingmethode um jemanden zu zersetzten und seinen Ruf zu morden. Es wird in der Gegend mein Ruf gemordet, um Verbrechen an mir zu begehen und Akzeptanz für eine gewaltsame Entführung ohne einen Haftbefehl zu erhalten. Dies geht von der Polizei aus. 

Nicht strafbare Handlungen sollen der Grund sein. Vor allem sind es alle meine Grundrechte. Meine Meinung, meine Religionsfreiheit und meine Frauenrechte werden von der Bevölkerung und der Polizei mit einem Pogrom beantwortet. 

Mein Auto ist Opfer von Brandanschlägen. Es flogen im Dezember 2020 Feuerwerkskörper darauf und der Lack ist verbrannt. Felice Civale Kinder waren mutmaßlich die Täter. Jetzt ist es Zigarettenasche auf dem gesamten Auto. 

Gegen jede Meinungsäußerung in meiner Wohnung wird eine Polizeistreife her. geschickt, auch wenn die Lautstärke der eines Fernsehers entspricht und die Polizei versuchte deshalb die Türe auf zu brechen. 

Mein Musikgeschmack, sowie meine Kleidung sind Teil meiner Menschen und Grundrechte. 

Auch die Unversehrtheit meiner Wohnung. 

Ich kann fast nicht zu meinem Auto gehen oder den Kofferraum ausräumen, ohne von Beleidigungen und Gewaltdrohungen durch Felice Civale belästigt zu werden. 

Meine Waschmaschine wurde verdreht aufgefunden und darin war in die frisch gewaschene Wäsche uriniert worden. Dies gestand Felice Civale ganz offen. 

Felice Civale randaliert vor meiner Türe und haut regelmäßig dagegen. Klingelt mitten in der Nacht Sturm. Ich musste die Klingel kaputt machen, um schlafen zu können. 

Wolfgang Bayer (gibt sich als Ehemann von Frau Hauschke aus) und Felice Civale haben regelmäßig gegen meine Türe getreten um sie ein zu treten. Sie hat bisher gehalten. 

Dieses Mal wurde ein spitzer Gegenstand benutzt. Vergangenen Sonntag gab es einen lauten Knall. Ein einziger Schlag gegen die Türe hat sie aufgebrochen. Der Täter war schon weg, als ich nach sah. Felice Civale hat es aber im Treppenhaus zu gegeben. 

Die Polizei wollte später kaum noch einmal her kommen, als er mich beim Reparieren der Türe hindern wollte und mir mit der Faust ins Gesicht schlagen wollte. Ihn hielt nur ab, dass ich noch eine Bohrmaschine in der Hand hielt. 

Sie legten mir mehrfach den Hörer auf, als ich um Hilfe rufen wollte. 

Sie sind jetzt informiert. 

Grüße an die freundlich gesinnten Nachbarn

J. A.


„Der oder das Pogrom steht für die gewaltsame Ausschreitung gegen Menschen, die entweder einer abgrenzbaren gesellschaftlichen Gruppe angehören oder aber von den Tätern einer realen bzw. vermeintlichen gesellschaftlichen Gruppe zugeordnet werden. Im Regelfall handelt es sich dabei um ethnische, politische oder religiöse Minderheiten, z. B. Mitglieder einer bestimmten Partei oder Religionsgemeinschaft.” 

Ein Pogrom ist der erste Schritt eines Holocaust. 

Wer Völkermord begeht ist kein guter Mensch. Wer aus Religion und Frauenhass tötet oder verschleppt oder vergewaltigt ebenso. 

Wer Hetzte verbreitet kann am Tod vieler Unschuldiger schuld sein. 

Wer weg sieht leistet Beihilfe. 

Die Geschichte wird diejenigen bestrafen, die solche Verbrechen begehen, auch wenn sie sich jetzt in Sicherheit wiegen! “

Print Friendly, PDF & Email