ArtemisNews

Warum die Parität sein muss – Parität ist die 50 % Frauen-Quote

Dieser Text ist auf mysteriöse Weise verschwunden. Er muss noch einmal gesucht werden. Lesen Sie Zum Thema auch: Das Grundgesetz schreibt die Gleichberechtigung von Mann und Frau vor und dem Staat erteilt es die Aufgabe, für die Beseitigung bestehender Nachteile zu sorgen.

Was wir hier immer noch haben ist ein Parlament, in dem sich zu 70 % die Männer in der Mehrheit befinden. Wir haben ein Parteienwahlrecht und können uns nur zwischen Männern aus den verschiedenen Parteien entscheiden. Einen entscheidenden Fehler machte ich, als ich die Grünen in den Baden-Württemberger Landtag wählte, weil in ihrem Parteiprogramm Frauenrechte und Künstlerförderung, sowie die Unterstützung ungewöhnlicher Lebensweisen stand. Ich fand mich vor einer fast rechtsradikalen Landesregierung wieder, die meine Arbeit als Lehrerin, wegen Kinderlosigkeit und Religion mit erfundenen Pseudoanschuldigungen kündigen ließen. Ein ausgesprochen harter Kurs des antisemitischen Ministerpräsidenten. Natürlich hat das Kultusministerium immer noch die CDU und diese wird hier nie von der Macht weg gehen. Dies bedeutet, dass alle, die nicht dem extrem konservativen frauenverachtenden superreligiösen Menschenbild der Baden-Württemberg entsprechen manchmal um ihr nacktes Leben, aber auch um ihre Freiheit fürchten müssen. Die Polizei verfolgt inzwischen die CDU- Opposition im Land genauso, wie die Andersgläubigen und die schwarze Rasse. Natürlich wird auch keine Gerechtigkeit gegenüber der Frau geübt. Männer und Frauen sind nicht die gleiche Partei. Männer drängen Frauen aus allen Positionen und Arbeitsverhältnissen, sie machen die 0 € für Frauen Politik, genauso wie die „Sklaverei als Hausfrau“- Poltik, egal ob es sich um den Richter, den eigenen Anwalt oder die CDU oder SPD oder Grünenpolitiker handelt. Ein Mann ist immer und überall der Feind der Frauenrechte und wird diese nicht beachten. Die Polizei sieht sie nicht, die Justiz richtet nicht in ihrem Sinne und die Politiker machen Politik gegen die Frau. Nur die Frauen im Parlament vertreten die 50 % Frauen und sollten daher in jeder Partei auch aus 50 % Frauen bestehen. Die viele Falschwählerei hat mich nur eines gelehrt: Ich werde von keiner einzigen Partei vertreten, als Frau. Überall ist die Diskriminierung. Wer Frauenrechte will, muss Frauenrechte auch wählen können. Das geht vielleicht mit der Frauenrechtspartei, aber sie müssen mal die 5 % Hürde schaffen. Ein positives Signal setzen die Versuche der CDU Frauen eine Paritätsquote in der CDU durchzusetzten. Leider finden die Männer in der CDU es ungerecht, wenn die Frauen nicht ungerecht behandelt werden. Es bleibt abzuwarten, was unsere chauvinistischen Tyrannen dagegen unternehmen werden. Dieser Text ist auf mysteriöse Weise verschwunden. Er muss noch einmal gesucht werden. Lesen Sie Zum Thema auch:

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.