OdeSSA – die dritte Macht- und die Rückkehr der Nazis

Das Wort ODESSA bedeutet Organisation der Ehemaligen SS Angehörigen.
Die Odessa half nach dem 2. Weltkrieg den ehemaligen SS Angehörigen unter zu tauchen. In dem Artikel

„OdeSSA und Paperclip – Wie Naziverbrecher in den US-Geheimdienst übernommen wurden.“

habe ich bereits erwähnt, dass der US Geheimdienst daran auch beteiligt war.
Die Organisation OdeSSA und die Dritte Macht sind mit hoher Wahrscheinlichkeit miteinander in Kontakt. Jedenfalls sind die selben Menschen miteinander in Verbindung, sowie mit der CIA. Die SS raubte und plünderte im 2. Weltkrieg die Juden ihrer eroberten Gebiete aus und stahl auch die Reichtümer der besetzten Länder. Sie schafften sie außer Landes und es war die Aufgabe der OdeSSA diese Raubgüter nach einiger Zeit nach Deutschland zurück zu bringen.
Agent T.: „Was glaubst du denn, warum Deutschland nach dem 2. Weltkrieg so schnell wieder reich geworden ist? Die Odessa hat das ganze Geraubte in Sicherheit gebracht und später wieder nach Deutschland zurück geholt.“

Es kann davon ausgegangen werden, dass viele der ehemaligen SS Angehörigen ein sicheres und bequemes Leben in Deutschland geführt haben. Viele alte Nazis blieben in ihren alten Positionen, wie Richterämtern oder Beamte, Polizisten, Lehrer, Ärzte und Psychiater in Krankenhäusern. Dies waren Leute, denen nicht nachgewiesen werden konnte, dass sie an Naziverbrechen beteiligt waren und die immer noch viel zu sagen hatten in Deutschland. Zum Glück ist diese Generation inzwischen im Altersheim oder gestorben. Es ist leider so, dass sie Nachfolger rekrutiert haben. Ihre Nachfolger sind jünger und können nur ihre Söhne und wenige Töchter sein. (Sie sind wahrscheinlich zu sexistisch um viele Frauen mit einzuspannen) Die dritte Macht arbeitet schon seit vielen Jahren im Hintergrund daran, die demokratische Regierung in Deutschland zu stürzen und es ist nur zu hoffen, dass der Verfassungsschutz etwas dagegen unternimmt. Es ist leider auch bekannt, dass es viele Rechte im Verfassungsschutz gibt und diese V-Leute in der NPD hat. Die Anzahl der V-Leute ist so enorm hoch, dass Satiriker meinen, die NPD würde es nicht mehr geben ohne den Verfassungsschutz. Die NPD ist die Nachfolgepartei der NSDAP also der Partei Hitlers im dritten Reich. Die Nähe der NPD zur neu gegründeten und zur Zeit wieder einmal viel gewählten AFD Partei wird inzwischen nicht mehr geleugnet. In Mecklenburg-Vorpommern wurde öffentlich über eine Koalition der beiden Parteien nachgedacht. Die Parteien hätten zu viele Ähnlichkeiten in ihren Programmen. Die AFD als Nazipartei zu bezeichnen ist also nicht mehr nur bösartige Verleumdung.

Begriffsklärung: SS.
„Am 30. Juni 1934 liquidierte die SS in den Röhm-Morden die Führung der SA. In den folgenden Monaten wurde sie zu einer eigenständigen Organisation der NSDAP erhoben, die in der Zeit des Nationalsozialismus die Kontrolle über das Polizeiwesen erlangte und durch den Aufbau der Waffen-SS eine militärische Funktion neben der Wehrmacht übernahm. Kennzeichnend für die SS war die Verzahnung staatlicher Funktionen und Institutionen mit Parteistrukturen. In der Zeit des Nationalsozialismus war die SS das wichtigste Terror- und Unterdrückungsorgan im Deutschen Reich. Die SS war maßgeblich an der Planung und Durchführung von Kriegsverbrechen und von Verbrechen gegen die Menschlichkeit wie dem Holocaust beteiligt und wurde nach 1945 als verbrecherische Organisation verboten.“ (https://de.wikipedia.org/wiki/Schutzstaffel)

Die SS schreibt sich in alter germanischer Runenschrift, die wie zwei Blitze aussehen. Runenmagie ist die esoterische Komponente hinter dem Okkultismus des Dritten Reichs. Eine Bewegung, der viele Nazigrößen angehörten. Es ist wichtig zu wissen, dass Nazis keine Christen sind, sondern Okkultisten mit eigener mystischer Lehre.
Die offizielle Bezeichnung SS ist die Abkürzung für Schutz-Staffel. Eine geheime Botschaft in den Runen liegt jedoch im Wort Schwarze Sonne. Die Schwarze Sonne ist die esoterische schwarzmagsich satanistische Organisation, die wahrscheinlich hinter den satanistischen Folterungen und Morden an Kindern und Frauen in der Wewelsburg steckt. Diese werden von unserer Justiz nicht ernst genommen oder verfolgt. Die Wewelsburg ist seit dem 3. Reich ein Kultort der SS gewesen. (http://artemisnews.de/ss-satanismus-und-kindermorde-auf-der-wewelsburg/)
Die Opferzeuginnen berichten über Methoden der Persönlichkeitsspaltung die bei ihnen angewendet wurden. Die satanischen Orden Deutschlands verwenden Methoden, die als Mind-Control bezeichnet werden. Dabei werden schon Kinder so stark traumatisiert, dass sich Teile der Erinnerungen abspalten und die Persönlichkeit manipulierbar wird. Die ZeugInnen können erst viele Jahre später über ihre Martyrien berichten.
Es gibt also klare Verbindungen zwischen der SS oder OdeSSA und den Satanistischen Orden in Deutschland der heutigen Zeit, sowie zu Praktiken der Mind Control, die auch mit von der CIA entwickelt wurden. Es ist für mich kaum noch erkennbar, dass es nicht immer die selben Leute sind, die in allen diesen Organisationen involviert sind. Allerdings arbeiten sie Deutschlandweit. Die dritte Macht ist im höchsten Masse gefährlich für die Demokratie, denn sie wollen das dritte Reich wieder errichten, als das vierte Reich. Die OdeSSA scheint in schwarzmagische rituellen Praktiken der schlimmsten Art verwickelt zu sein. Die Justiz sitzt schweigend und wegsehend daneben.

Die Rückkehr der Nazis, was sichtbar wird:
Zur Zeit werden durch die AFD gezielt Begriffe der Nationalsozialisten wieder Hof fein gemacht. Gemeint ist das Wort : „völkisch“. Außerdem wollen sie den Geschichtsunterricht in unseren Schulen, die Nazizeit betreffend so verändern, dass diese „12 Jahre“ mit mehr: „Glorie“ versehen werden. Es soll also uminterpretiert und verherrlicht werden. Die Wiederkehr der zur Zeit allgegenwärtigen Dirndl ist nicht nur ein Zeichen für Volksfestmode und ein Abgrenzen von der Kopftuchmode unserer muslimischen Mitbürgerinnen, es ist auch ein altes Symbol für politisch rechte Gesinnung. Ein Weltbild aus den 50 er Jahren gehört auch zur Dritten Macht. Hitler prägte sein ganz eigenes Frauenbild. Die Frau im Dirndl gebiert 5-100 Kinder und bleibt am Heim und Herd zurück ohne Rechte. Die Männer ziehen in den Krieg. Das Programm der AFD ist ein ähnliches, was Frauen betrifft. Hoffen wir, dass es für die Männer nicht ebenso ist. Die AFD ist ganz offen rassistisch, antisemitisch und fremdenfeindlich und es steht eine neue Diskriminierungswelle bevor, sollten sie in den Landtagen und im Bundestag zu viel Macht erlangen.


Coming Soon: Die Pläne der dritten Macht.


© 19. September 2016 Autorin Frau Juliane Arnold. Stuttgart, Deutschland.
Artemisnews.de

english: juliane-arnold.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.