ArtemisNews

Neugestaltung von ArtemisNews.de und Macht und Machtmissbrauch des Konzerns Google

Lange Jahre habe ich versucht, eine dritte Spalte in mein Stylesheet hinein zu programmieren, aber immer lag es unterhalb des restlichen Inhalts. Jetzt ist klar geworden, dass es nur über php und nicht über css gehen würde. Die Programmierer ist viel Arbeit und so testete ich andere Themes aus und wurde nur nie fündig, was Farbe und Organisation betrifft. Neuerdings konnte ich fest stellen, dass das Theme zur Verfügung steht, dass meinen Wünschen entspricht und meine Website mehr nach einer Nachrichtenseite aussieht und keine überflüssigen Angaben eingeblendet werden. 

Das Logo passt nich mehr richtig ins Bild, aber dafür das wunderschöne Gesicht der Artemis und ich hoffe ein paar Kunstdrucke und Kunstwerke über den Shop verkaufen zu können. Google AdSense wollte meine Website leider nicht frei geben für Werbung. Das wäre die Gefahr bestanden, dass wir „Aluhüte“ „Frauenrechtlerinnen“ „Kirchenkritikerinnen“ und „Verschwörungstheoretiker“ Geld verdienen würden und das wird auch vom Monopolisten google verhindert und nicht nur von der Hetzte der katholischen Priester gegen den Feminismus und das Recht auf Geld für die Frau. 

Angeblich gäbe es doppelte Inhalte auf der Website. Das ist die offizielle Begründung. Das stimmt, ich wiederhole mich dauernd, was das betrifft, aber es ist immer ein anderer Text. 

Problematisch auch für die Auffindbarkeit von Webseiten finde ich die Macht eines Großkonzerns wie google, wenn Werbung nur noch über diese Firma geschaltet werden kann, liegt viel zu viel Macht in den Händen des Konzerns und die Firmenleitung ist nicht demokratisch gewählt. Die Zensur des Internets, die Bevorzugung und Benachteiligung bei der Auffindbarkeit von Webseiten kann von google fast im Alleingang gesteuert werden, was Werbung betrifft ist der Konzern so gut wie völlig Konkurrenzlos. Auch das Bezahlen von Werbung, um besser in der Suchmaschine gelistet zu werden, ist für die website ArtemisNews durch den Googlekonzern nicht erlaubt worden. Nichtmal mit Geld läßt sich die Männerverschwörung bestechen, feministische Inhalte zu listen, die die Googlespitze nicht haben will. 

Trotz allem Boykott von Feminismus im Internet hat sich die Göttin Artemis entschlossen, diese Website zu schützen und weiter zu machen, um für die Wiederherstellung der weiblichen Macht auf der Erde zu kämpfen. 

Ich möchte noch hinzufügen, dass wegen der Veränderlichkeit des Mondes, das Logo extrem veränderlich ist und den Mondphasen ständig angepasst werden muss. Die Befragung der Göttin bezüglich der Position und des Aussehens des Mondes ergibt täglich neue Ergebnisse.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.