ArtemisNews

Merkelfaschismus als Gottesstaatsdiktatur- PsychiatrieKZ – Polizeiterror -Blockwartsyteme -Denunziantentum

Wir sitzen allein oder mit kleinen Familien in abgeriegelten Wohnungen. Davor steht der hassende Nachbar, sowas ist normal. In jedem Haus gibt es einen Nachbar, der dich hasst. Hier gibt es z.B. 5. Auf jeden Fall dürfen wir keine andern Menschen mehr sprechen, als unsere Mitbewohner. Der Nachbar ist der Denunziant, der Blockwart, der sofort die Polizei holt, wenn du da drinnen etwas besprichst, anhörst oder ansiehst, was der Meinung des Nachbarn oder der Nachbarin widerspricht. Z.B. sagst du, die Kirche solle Frauen nicht mit Folter bedrohen oder auch mal, die Nachbarn wären im Nazitum, weil sie den ganzen Tag über das Judentum lästern. Also dann holt der Blockwart die Polizei, die steht vor der dünnen, nicht schallisolierten Türe und zeigt daraufhin Lärmbelästigung wegen Propaganda an. Das gibt Bußgeld, denn du wußtest gar nicht, dass es die ganze Sonntagsruhe und Nachtruhe mit ohrenbetäubendem gesundheitsschädlichem Lärm gestört hat, weil du am Sonntag deine Meinung noch gar nicht geäußert hast. 

Also, Fazit: Wir leben in einem Lockdowngefängnis, wo wir eine Ausgangssperre haben und nicht raus dürfen. Der Nachbar ist unser Gefängniswärter und überwacht die freie Meinungsäußerung, indem er sich vor der Türe hinstellt und dich belauscht und dann jede kritische Meinung als Lärm bei der Polizei anzeigt. Diese kommt dann vorbei und versucht die Türe auf zu brechen und dich nachts um 22.30 Uhr in die Psychiatrie zu verschleppen. Immerhin bemängeln es männliche Nachbarn, dass du sie nicht herein läßt als „verrückt“ und auch, weil du sonst nicht „schwanger“ werden würdest. So versucht also die Blockwartswächterin und der Blockwart im Haus, mich bei der Polizei als „verrückt“ zu denunzieren. Anzeigen wegen Beleidigung gelten vor der Polizei nicht, immerhin nennt sie dich selbst „verrückt“. Die dürfen beleidigen, wie sie wollen, da die Staatsanwaltschaft Stuttgart auch mit im Boot sitzt und entsprechende Anzeigen zurück weist. Versuchter Einbruch, Hausfriedensbruch, Entführungsversuch, Entmündigungsversuch wegen Geld oder Schwängerung, alles egal. Obwohl es Belege gibt, gilt es als unbewiesen. Das ist noch das netteste. Alle unter einer Decke schicken 3 Mal am Tag Polizei vor deine Türe, um mit dir nochmal in herablassend verächtlichen Tonfall einer Kinderkrankenschwester zu sprechen, ob du ein bißchen „medizinische Hilfe“ brauchst, weil der Nachbar nicht mit dir schlafen darf und er sagt, das wäre ein Notfall. Da muss man dich hätscheln, denn du seist ja nicht ganz dicht. Verachtung durch falsches Mitleid ist Generalprogramm der Merkelpolizei zur Entwürdigung der Andersdenkenden der anderen Meinung, die sie mit  Psychiatriedrohungen in den Griff zu bekommen versucht. Die Polizei ermittelt nur gegen deine Lebensweise. Man solle sie als „verrückt“ bezeichnen, was auch immer es ist. Die Methode Gaslighting wird angewendet. 

So umgeht Angela Merkel den Rechtsstaat. Sie diagnostiziert die Psychose Merkelkritik und entmenschenrechtet dich über Entmündigungsverfahren und läßt dich in die Ketten der „Fixierung“ eines Psychiatriebettes fesseln, wo jeder Fensterputzer, der vorbei kommt, dich zum Schwangerwerden verhaltensverziehen kann und sowas ist normal. Dass Fensterputzer sexuelle Übergriffe machen. So normal, wie die Klospülung zu betätigen, ist es für den, eine Frau als Klo für Sperma zu benutzen. Sie liegt ja gefesselt da. 

Ich war also da stehen geblieben: Fazit ist, dass meine Wohnung sich in ein Gefängnis verwandelt hat, wo Nachbarn die Wärter sind, die die Polizei holen, wenn sie meinen  Kopf aus dem Fenster gestreckt sehen oder wenn ich vor die Türe gehe. Dann muss ich wieder Fragen beantworten, ob ich „verrückt“ sei. Das Ziel: Mich besoffen zu erwischen, damit sie mich mit nehmen und an jenes Bett fesseln könne, damit sie endlich die Schwangerschaftserzwingungspolitik durchsetzten könne und ihre Schwänze an meiner Erniedrigung abreagieren. Einer „Verrückten“ glaubt eh niemand, die ist mit dem Status eines Tieres in der Psychiatrie als reale Sexsklavin an das Bett gefesselt. Ich möchte nicht wissen, wie viele Frauen und Feministinnen in diesem Frauschwitz leben müssen, das sie aus unseren Psychiatrien machen. Besonders, dass hier klar und deutlich gesagt werden muss, dass die Psychiatrie eindeutig das Gefängnis für die Rechtstaatsumgehung ist, damit Angela Merkel ihre Poltischen Gefangenen darin Foltern lassen kann. 

Dies ist auch der Grund für die ganze Volksverhetzung der Staatsmedien, die alle Regierungskritiker als Aluhut, Spinner und Reichsbürger verhöhnen, verhetzen und niemals auf deren Argumente achten. Der Rufmord und die Volksverhetzung geschieht immer vor dem realen Mord. 

Also: Angela Merkel baut Lager gegen ihre Kritiker. Darum auch der Ausbau der Psychiatrie. Sie haben Psychiatrien in letzter Zeit ausgebaut, angeblich wegen Quarantänehäftlingen. Warum nicht auch die politisch unliebsame Feministin und Kirchenkritikerin dort Foltern lassen? Dort ist alles für die Folter eingerichtet: Fesselungen, namens Fixierung. Psychodrogen, die dir den Verstand rauben und dich nicht mehr klare Aussagen machen lassen, Elektroschocks als Foltermethode sind offizielle Therapie gegen bestimmte Sorte Aussagen und Meinungen. Sie nenne es Wahnvorstellung. Kirchenkritik als Wahnvorstellung wollen sie bei mir weg foltern und das unschwangersein erledigt der Fensterputzer an der fixierten Sexsklavin. DA müssen sie nur weg sehen, denn hier wird gefordert, dass die Singlefrau ein öffentliches Eigentum jedes Mannes sei, der sich Rechte an ihr einklagen will oder durch Anzeigen erreichen, die ihrer Freiheit als Krankheit definiert und ihr Nein zu ihm als Psychose. Die Frauen hassende Polizei Stuttgart Ost macht Ernst und bringt die Ärztin mit zum Autolackschadenbesichtigen. Man weiß ja nie, wann der Anblick meines Gesicht die Polizei wieder so angreift, dass sie einfach zu schlagen müssen. Das absurde daran glaubt dir niemand, sie fühlen sich einfach angegriffen, wenn du nur sprichst. 

Lockdowngefängnis: Du bist also in diese Wohnung eingesperrt und kannst nur noch überwachte Telefongespräche führen und niemals frei sprechen. Wenn doch kommt die Gedankenpolizei und zeigt Lärmbelästigung an und bricht deine Türe auf, um dich daran zu behindern. So, Siri und Alexa und Google, alle hören aufs Word und zeichnen es auf und senden es an ihre Besitzer. Hier muss wirklich niemand mehr eine Wanze installieren! Das denkt keiner mehr. Es gibt keine einziges unbewachtes Wort mehr in Deutschland. Im Park steht immer ein Polizist neben dir. Treffpunkte sind geschlossen, Treffen verboten. Der ideale Nährboden für eine Meinungsdiktatur, alles mit dem überheiligen Zweck der Pandemiebekämpfung erklärt. All diese Pandemieargumente zählen für alle Freiheit und Menschenrechte, nur nicht für die Kirche, die alles darf. Das einzige Event das offen hat ist der Gottesdienst. Auf einmal ist der Inzidenzwert völlig egal. Da darf man dem Gott noch seine Geschenke kaufen, eine Woche vor Weihnachten und Ostern. Natürlich ist Corona ein weltweites Problem, aber jede Regierung nutzt es, um ihre perseönliche Ideologie in der Form einer Diktatur um zu setzen. Das ist wiederum zu kompliziert, für einfache Gemüter, wie Polizei und Nachbarn, um diese Argumente zu verstehen, sie sehen nur Coronaleugner. On und off- Ja oder nein, etwas anderes gibt es nicht mehr. Differenziertes kritisches Denken wird unter dem Holzhammer Coronaleugnung zum Schweigen gebracht. 

Ich sage immer noch: Die Kirche ist genau so ansteckend wie die Kunstausstellung, aber die Kirche nutzt den Lockdown über die religiöse Regierung, um die weltlichen Ansichten zu bekämpfen, die ihr immer schon ein Dorn im Auge waren. Künstler sind Kritiker und werden von jeder Diktatur bekämpft. Das Bekämpfen von Frauenrechten machen rechte Männer gleich nebenbei, zusammen mit ihren Hausfrauen, die eifersüchtig oder religiös fanatische Hasserinnen sind, auf die andere Frau. 

Der Merkelfaschismus ist längst bewiesen. Angela Merkel nutzt die Pandemie zur Errichtung eines ultrareligiösen und rechten Gottesstaates. Alles was nicht Kirche ist, wird von ihr vernichtet. 


Er verglich den Zettel mit dem Flugblatt, das im Treppenhaus hing. Dies wurde auch konfisziert.


Lesen Sie hierzu auch:

GASLIGHTING- Polizei-Terror gegen Bloggerin von ArtemisNews

Print Friendly, PDF & Email