ArtemisNews

Merkeldiktatur – Äußere Feinde schließen das Volk zusammen

Wenn zu früheren Zeiten eine Hungersnot oder ein Volksaufstand drohte, dann beschlossen die Könige, einen Krieg zu beginnen. Damit wurde das Volk gegen den gemeinsamen Feind zusammen geschlossen und der König lenkte von seiner Fehlpolitik ab. Jeder hetzte nur noch gegen das feindliche Land, das es zu bekämpfen galt. Wenn Kirchen weniger Mitglieder haben, weil Menschen aus Protest gegen Pädophile Priester austreten, dann hetzt es besonders laut gegen die Juden auf allen inoffiziellen Kanälen.

Hintenrum und unter vorgehaltener Hand wird wieder einmal erzählt, wie sehr unsere Kultur durch die Juden in Gefahr sind und wie viele Palästinenser darunter leiden müssten, dass es noch Israel gibt. Gelbwestenproteste in Frankreich waren nicht zu stoppen, genauso wenig, wie linke Krawalle und rechte Randale in Deutschland. Musikkonzerte holten die Menschen weg von „Gott“ und der schlechten Laune und sind das ultimative Feindbild vom rechtskonservativem Klerus. Schulen stehen den Incels im Wege, die die Frauen an den Herd zurück verbannen wollen, indem sie alle Frauenarbeitsplätze streichen. Sie schicken einfach die Kinder nach Hause und Eltern fallen dann schon von alleine in traditionelle Housewifeing-Rollenmustern zurück. Sie haben gar keine Wahl mehr bekommen. Nichtmal die Oma darf die Aufsicht übernehmen. Man nennt es Seuchenschutz. Die Grippewelle im Jahr 2018 legte 1/3 der Lehrerschaft zeitweise lahm. Kinder natürlich auch. Ich selbst kämpfte gegen Wasser in der Lunge und ständig wider kehrende Nebenhöhlenentzündungen. Es dauerte ein halbes Jahr, bis das auskuriert war, was ich mir bei den Schülern eingefangen hatte. Da hat nur niemand die Schule geschlossen. Heute ist die Coronagrippe ebenso einfach oder schwer mit dem Immunsystem zu bekämpfen. Aber die inneren Feinde der Politiker, das Volk, das murrt über die Zustände im Land, sind geblieben. Darum schafft man sich den äußeren Feind, den es gemeinsam zu bekämpfen gilt: Die Coronagrippe. So gefährlich, wie die Influenza es immer war, legt sie trotzdem die Welt lahm. Da wo viele Menschen zusammen kommen, ist es besonders gefährlich….. dass sie gegen die Regierung rebellieren. Da wo viel Kunst, Musik und Kultur ist, da ist es besonders gefährlich, dass sie aufhören dem Papst hörig zu folgen und ihn als Gott an zu beten. Da wo Kinder in der Betreuung sind, da gibt es auch, besonders gefährlich (!), gleichberechtigte arbeitende Frauen. Eine Gefahr für die Diktatur der Männer. Der äußere Coronafeind hat die Demokratische Grundordnung aufgehoben. Der Ausnahmezustand gibt der Regierung die Befugnisse einer Diktatur und die bestehen im Aussetzen von Grundrechten. Grundrechte gibt es nur so lange, wie die Diktatur es erlaubt? Alle schreien: Aber Corona und lassen sich alles gefallen. Demonstranten oder Verfassungsklägerinnen, wie Beate Bahner, werden verprügelt oder inhaftiert. Anwältin Bahner musste öffentlich ihre Aussagen widerrufen, sie sei von der Polizei verprügelt worden. Reichlich unglaubwürdig, ihre Lizenz und ihre Freiheit, sowie die Foltermethoden der Psychiatrie stehen als Druckmittel gegen sie. 

Der linke und der rechte Volksaufstand in Deutschland wurde erst mal aufgeschoben. Die Merkeldiktatur wurde ausgerufen. 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.