KORRUPTION in der Justiz

 


Aufgrund der Fälle von „JustizIRRTUM“ und immerwährenden Fehlurteilen, ohne Ausnahme, oder einfach des absichtlichen Missachtens des Gesetztes, ganz besonders des Sexualstrafrechts seitens der Justiz kann nur noch von absolut geltender Korruption ausgegangen werden und nicht vom Einhalten des Gesetztes.

Aktueller Anlass:

„Ein 23-Jähriger aus Brandenburg klemmt den Kopf einer Frau zwischen die Metallstäbe seines Bettes und hat vier Stunden Sex mit ihr. Sie sagt Nein. Die Richterin sieht keine Vergewaltigung.“ https://www.vice.com/de/article/mann-bringt-frau-mit-gewalt-dazu-sex-mit-ihm-zu-haben-und-wird-freigesprochen

Tatbestand erfüllt: Gewalt. Die Frau hat sich gewehrt. Sie wurde in Folter-Stressposition gefesselt und vergewaltigt. Sex gegen den Willen der Frau. Sie hat Nein gesagt.

Es ist keine Analyse mehr nötig. Der Fall ist eindeutig. Es wurde vergewaltigt und kein Recht gesprochen. Argumente bringen da auch nix. Justizverbrechen ist das korrekte Wort.

Feststellung: Justiz funktioniert nicht. Recht wird nicht gesprochen.

Was wir schon wissen: Es wird niemals Recht gesprochen, wenn es um Vergewaltigung geht.

So einfach ist das.

Gründe?

Frauenhass? Korruption? Anweisung vom Justizminister? Wer weiß. Sicher ist nur, dass die Menschenrechte der Frau in Deutschland mit Füßen getreten werden und dass die Justiz jede Gewalt an Frauen durchgehen lässt, ja manchmal sogar die Frau dafür bestraft.

Wir Frauen sind daher Freiwild für jeden potentiellen Täter. Jede Gewalt ist erlaubt, solange sie sich gegen eine Frau richtet, ist die Botschaft der Justiz.

Die Gesetzte kümmern sie wenig. Es geht um die Erhaltung der Machtverhältnisse und die Unterdrückung der Frau. Die Rape Culture tut alles, um die Vergewaltiger zu beschützen. Was ist eine Zivilisation oder eine Gesetzgebung des Bundestages da noch wert, wenn die Justiz sich nicht daran hält?

Wurde die Richterin dermassen gut bestochen, dass sie das Gesetz so gründlich übergehen konnte? Und warum ist das so normal?

Es geht um die Entrechtung und Entwürdigung der Frau und die Hintergehung ihrer Menschenrechte und des Sexualstrafrechts


© 08. Mai 2017 Autorin Frau Juliane Arnold. Stuttgart, Deutschland.
 Artemisnews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.