ArtemisNews

Ist das ein Schießbefehl?

Brief an meinen Anwalt: 

Ich will nur nochmal erklären, was das passiert ist, weil du mich vor denen vielleicht noch retten musst. 

Diese Amtsärztin hat also meine Gefährlichkeit untersucht. Sie und Jerome Schmauder der vom Gesundheitsamt sein soll, es aber nicht ist, 

sind auf mich zu gerannt und haben gesagt, sie würden mich wegen meiner „Gesundheit“ befragen wollen. 

Ich habe gesagt; „Nein, Sie machen kein psychiatrisches Gutachten mit mir, ich habe auch eine Unschuldsvermutung was Krankheiten betrifft. Ich brauche einen Anwalt. Das ist doch nur Mobbing, das sind meine Nachbarn und die sagen auch, ich sei verrückt wegen meiner Website“ (Hauschke sagt das)

Dann schreit mich die Ärztin an und sagt: „Warum sind Sie so lange alleine gewesen?“ und „ Was haben Sie für einen Streit mit Ihren Eltern?“ 

Herr Schmauder bietet mir „Hilfe“ an, ich soll mich dann melden. Er sagte: „Wir kennen uns schon, wir standen neulich Nacht vor Ihrer Türe“ (Ich hatte ihn nicht gesehen, da ich die Türe gar nicht geöffnet habe) Im Emailverkehr sagt er, ich bräuchte Hilfe nach dem Psychischkrankenhilfegesetz. Ich habe ihm ca 20 Emails geschrieben und gesagt, ich sei nicht psychisch krank sondern Opfer von Mobbing und übler Nachrede von Nachbarn. 

Der Mann arbeitet nicht beim Gesundheitsamt, sagt meine Freundin, die dort arbeitet, aber vielleicht beim Amt für öffentliche Ordnung. Er hat auch eine Polizeiemailadresse. 

Ich wurde so also angelogen von Simone Rögner (Polizeikommissarin). 

Die beiden haben also meine „Gefährlichkeit“ untersucht. Wieder einmal ohne, dass eine psychische Krankheit bei mir nachgewiesen worden ist, die mir meine Rechte unter das schreckliche Psychischkranken Hilfegesetz stellt. Das ist fürchterlich menschenrechtswiedrig. 

3 Tage zuvor haben 2 Polizeibeamte, Foran und Reinwald versucht meine Türe aufzubrechen. Da war keine Gefahr im Verzug und kein Durchsuchungsbeschluss und ich habe das angezeigt. Es wurde nur von mir eine Audiodatei in Zimmerlautstärke gehört und deshalb haben die Nachbarn mal wieder die Polizei her geschickt. Sie haben die Türe ein wenig angeknackst und kamen nachts um 22.30 Uhr zurück und rüttelten an der Türe, um rein zu kommen. Hier war es ruhig und ich wollte schon schlafen. (Alles auf dem Gaslightingvideo (Zur Zeit nur im „Privatmodus“, enthält zensierte Szenen))“

Ich glaube, sie suchen sich für sowas eine Rechtfertigung, dass sie mich im Nachhinein als Gefahr bezeichnen können, damit sie einfach so die Türe aufbrechen und mich mitnehmen können. 

Sie hatten sich wohl nicht getraut, mich noch in dieser Nacht mit zu nehmen. Jetzt versuchen sie sich eine amtsärztliche Bestätigung als Erlaubnis für so eine Entführung zu holen und vielleicht auch eine Erlaubnis für Gewalt. Wenn man mich als „Gefahr“ einstuft, bin ich nicht sicher, ob sie nicht einfach die Türe aufbrechen und mich umbringen. Immerhin fühlt sich die Polizei von mir schon angegriffen, wenn ich sie um Hilfe bitte. 

Dass es keinen ärztlichen Bericht gibt ist gut, kann aber auch sein, dass sie ihn geheim halten und im Falle meiner Ermordung als Beweis für meine Gefährlichkeit eine Unterschrift von Frau Kowlert bekommen. Ich fühle mich jetzt sozusagen noch mit Mord bedroht. Ein blödes Gefühl, weil diese Menschen so unehrlich, verlogen und so korrupt sind und weil sie ganz genau wissen, dass ich nicht geisteskrank bin. Der Felice wird nicht untersucht, ob er eine Gefahr ist, obwohl er mir ständig Prügel androht und mit Stöcken auf mich los geht und meine Türe aufbricht. Das ist nicht nur ungerecht, das ist ein Polizeiverbrechen zusammen mit Felice und Hauschkes. 

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag noch. 

…..

Viele liebe Grüße

J.“


Über die Einbrechende Polizei: Staatsanwältin fällt Richterspruch


Ein Todesopfer nach derselben Methode: Maria R: Von Polizei erschossen in ihrem Schlafzimmer, dann als schuldig befunden, wegen Nachbarlicher übler Nachrede.


Video in English: