HEXENJAGD: Siegesgeheul von der Männerpresse

Die Kollektivschuld, dass alle Männer Deutschlands sich an dem Video aufgeilen, muss auf das Opfer übertragen werden.

DIE HEXE wurde gebrandmarkt.

SCHULDIG im Sinne der ANKLAGE:

ANZEIGEN VON VERGEWALTIGUNG

Alle wissen es: Sie ist der feuchte Traum der Männer. Das ideale Sexobjekt. Sie macht, was die Männer von ihr wollen:

 

Lass dir die Lippen machen

Lass dir die Brüste machen

Färb dir die Haare blond

Zieh dich aus

Stell dich mal so hin

Eine Arzthelferin bekommt ca. 1200 € netto. Frauenberuf = Niedriglohn.

Du bekommst von uns 150 000 € fürs sich im Dschungelcamp lächerlich machen und Brüste zeigen?

Alle sind neidisch.

Die deutsche Normalfrau bekommt zu hören:

„Öh warum sind deine Brüste zu klein, warum deine Haare zu dunkel, warum deine Hüften zu fett. Warum ist das Essen lauwarm? Die Lohfink hat BEINE kann ich dir sagen.“

Die deutsche Normalfrau ist also genervt von dem ewigen verglichen werden mit dem Sexobjekt, dass der Mann da auf dem Smartphone hat und der sich auf dem  Klo einen runter holt, während er „die Vergewaltigung von Gina-Lisa“ guckt….

Sie wird schon nicht solidarisch werden. Ups, sie wurde doch solidarisch. Auf einmal stellte sich auch die Normalfrau auf die Seite einer Gina Lisa.. Das Gegeneinander Ausspielen hat versagt. Es wurde ein neues Sexualstrafrecht beschlossen, durch den feministischen Kampf.

Strafe muss sein. Die Symbolgestalt des feminsitischen Kampfes Gina Lisa Lohfink muss demontiert und als Lügnerin gebrandmarkt werden. Ihre Märtyrerinrolle muss zerstört werden. Sonst werden ja Vergewaltiger ins Gefängnis gesteckt! Es soll eine Symbol geschaffen werden. Ein Schauprozess. Seht her, was der anzeigenden Frau nach der Vergewaltigung passiert. All euer Verhalten zeigt, dass ihr die schuldigen seid und ihr werdet dafür bestraft werden. Es kann nicht angehen, dass Vergewaltiger in Deutschland etwas zu befürchten haben. So die Männer.
Hintenrum wurde das neue Sexualstrafrecht durch den Schauprozess an der Symbolfigur Gina Lisa Lohfink ausgehebelt. Wie dieser Symbolfigur so wird es auch euch gehen: Ihr vergewaltigten Frauen habt keine Rechte und ihr habt keine Chance vor Gericht, auch wenn ihr demonstriert.

Ihr müsst still sein und werdet von allen geächtet, denen ihr euer Leid klagt. Wir werden euch öffentlich demütigen und euer ganzes Leben in der Presse zerfetzen und eure Persönlichkeit verdammen und schlecht machen und verächtlich verlachen, so heftig, wie es eben geht. So die deutsche Presse, die männlichen Stimmen.

AN ALLE MÄNNER: SIE HABEN JETZT WIEDER DIE VOLLE GESTALTUNGSFREIHEIT EINER JEDEN FRAU IN DEUTSCHLAND AN ZU TUN, WAS IMMER SIE WOLLEN.

LASST EUREM HASS FREIEN LAUF.

EURE SEXOBJEKTE WERDEN BESTRAFT WERDEN. GANZ SICHER.

Das steht natürlich nur zwischen den Zeilen, kommt aber an.

Niemand in Deutschland hält Vergewaltigung für ein Verbrechen. Nur Opfer und Feministinnen.

Das Anzeigen von Vergewaltigung ist allerdings der Skandal, der geächtet werden muss.

Das sagt die kollektive Männerstimme der Presse.

—Eine Vergewaltigung, von der der Mann später genau weiß, dass es einvernehmlicher Sex war, da dies schließlich ein Gericht besser weiß als die Frau selbst. Und daher voll OKAY.

Die HEXENJAGD hat begonnen. Seht her: DIE FRAU IST BÖSE!

SIE WEINT! Wie künstlich übertrieben und aufgesetzt.

SIE SAGT ETWAS! Sie verlegt den Gerichtssaal in die Öffentlichkeit.

SIE VERDIENT GELD! Sie hat die Strafe verdient.

 

Frau LOHFINK AUF DEN SCHEITERHAUFEN liest Frau zwischen den ZEILEN der deutschen Presse. Nur die weiblichen Stimmen trauen sich kaum zu sagen, dass etwas „Merkwürdig“ ist an dem Prozess.

„GINA LISA bring dich endlich um“, könnten sie auch sagen, aber sie wollen das ja nicht. Sie wollen diese Frau öffentlich erniedrigen und nicht damit aufhören. Der Spaß hat gerade erst begonnen. Die männlichen Kommentareschreiber mit Sperma bekleckerten Fingern an der Tastatur:


Ich habe es genau gesehen, als sie ihre Vergewaltigung runter geladen haben:

SIE HAT EINEVAGINA: SCHULDIG.

SIE HAT BEINE: SCHULDIG

SIE HATTE SCHONMAL EINVERNEHMLICHEN SEX MIT DEM MANN: SCHULDIG

SIE HAT EINE PIZZA GEGESSEN: SCHULDIG.

SIE HAT EINEN ANRUF GETÄTIGT: SCHULDIG.

SIE HAT SICH ZUERST NICHT ERINNERT: SCHULDIG

SIE HAT KEINEN ARZT GERUFEN: SCHULDIG

SIE IST EINE FRAU: SCHULDIG

ALLE MÄNNER WOLLEN SEX MIT IHR: SCHULDIG

SIE HAT GEWEINT: SCHULDIG

SIE HAT NEIN GESAGT: SCHULDIG

SIE IST BLOND GEFÄRBT: SCHULDIG

SIE HAT BRÜSTE: SCHULDIG

SIE HAT ANGEZEIGT: HOHE GELDSTRAFE UND SHCULDIG

SIE HAT HÖR AUF GESAGT: SCHULDIG

ALLE MÄNNER HOLEN SICH EINEN RUNTER BEIM ANSEHEN IHRER VERGWALTIGUNG: SCHULDIG IST DIE FRAU


Die Kollektivschuld, dass alle Männer Deutschlands sich an dem Video aufgeilen, muss auf das Opfer übertragen werden.


Ihnen gehört das Gericht und die Presse und die Deutungshoheit. Frauen zum Schweigen gebracht. Was gingen wir ihnen doch auf die Nerven mit dem Sexualstrafrecht. Jetzt wissen es alle Frauen:

 

IHR SEID FRAUEN. DAS HEISST: IHR SEID SCHUlDIG.


(Eure, Deutsche Presse)


Alle Frauen wissen es: Jegliches Verhalten und sein einer Frau spricht diese schuldig. Es gibt keine Chance auf Entkommen. Es gibt nur Vergewaltigung. Die Frau ist Freiwild in Deutschland. Alle Frauen, auch die „Normalfrau“. Mit ihr wird verfahren werden, wie mit Gina Lisa Lohfink verfahren wurde. Tränen sind künstlich.

Für verrückt erklärt, welche Frau die VERGEWALTIGUNGSKOMPETENZ nicht erlangen konnte.

Schließlich üben wir es regelmäßig:
Vergewaltigt werden.

Ohne Chance auf Rechtsstaat.

Immer noch nicht!


© 23. August 2016 Autorin Frau Juliane Arnold. Stuttgart, Deutschland.
 Artemisnews.de

One thought on “HEXENJAGD: Siegesgeheul von der Männerpresse

  1. Du bist naturblond geboren? = schuldig. So will es Julianchen. Rassismus und Sexismus ist böse, außer wenn er sich gegen naturblonde Frauen richtet. Dann ist er gut und richtig. Brünett = gut, moralisch, antirassistisch, intelligent. Naturblond = böse, unmoralisch, rassistisch, dumm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.