Gewalt gegen Frauen durch die Regierung

Diese Gewalt ist im Gesundheitsministerium angesetzt worden und sie wollen den Frauen die medizinische Versorgung streichen, die sie in Notfällen brauchen. Wieder einmal benutzen Männer die Besonderheiten des weiblichen Körpers als Waffe gegen Frauen, um sie zu beherrschen und ihnen unwillentlich Kinder einzupflanzen.

Gewalt gegen Frauen ist, wenn die Regierung die gesundheitliche Versorgung von Frauen verbietet, unter Strafe stellt oder verhindert. Oder wenn diese neue Verhütungsmittel nicht auf den Markt läßt, weil das Leben der Frauen dann zu selbstbestimmt, gleichberechtigt und nicht unter die Herrschaft männlicher Kontrolle gestellt werden würde.  Gewalt gegen Frauen sind alle Gesetze, die den weiblichen Körper kontrollieren und ihm etwas aufzwingen, das nicht von der Frau, die ihn bewohnt, selbst bestimmt ist. Die Regierung, die aus 69% Männern besteht leidet NIEMALS unter diesen Bevormundungs-, Vergewaltigungs- und Mutterschutzparagraphen und Gesetzen und unter der latenten Strafandrohung bei einer ungewollten Schwangerschaft. Schwangerschaften haben viele Jahrtausende Milliarden von Todesopfern unter den Frauen gefordert, die dabei gestorben sind und es ist das RECHT AUF LEBEN der Frau, ein elementares Menschenrecht zu sagen, dass sie nicht bereit ist, diese Risiko ein zu gehen. Schwangerschaften dürfen nur freiwillig und aus Liebe eingegangen werden und nicht unter dem Zwang der Regierung oder der Religion, die nur Frauen mit der Waffe Kinder und Schwangerschaften unter Kontrolle bringen wollen. Wohl wissend, dass die junge Mutter und die schwangere finanzielle Hilfe braucht und daher abhängig von der Umgebung, den Männern, der Familie und der Sozialhilfe wird. Und diese Abhängigkeit wollen sie den Frauen gegenüber erzwingen, um sie zu beherrschen und ihren freien Willen zu frechen und sie gefügig zumachen. Sie sind dann fremdbestimmt und der Besitz von Frauen kommt in vielen Ländern der Sklaverei von Frauen gleich. In Deutschland arbeiten erzkonservative und rechtsradikale Kräfte daran, sämtliche Frauenrechte anzugreifen und uns in einen 50 er Jahre Mittelalterlichen Sklavenstand zurück zu befördern. Wenn es nach der Kirche geht, haben wir KEINE Menschenrechte und KEINE Grundrechte und KEINE Selbstbestimmung über unsere Körper. Die Laisser Faire Justiz gegenüber den Vergewaltigern, sowie die blühende Prostitutionsindustrie gehen Hand in Hand mit der Zwangsarbeitslosigkeit für Frauen, die über Mutterschutzgesetze und Frauenhasser umgesetzt werden oder über die Heiratspolitik der Landesregierungen. Ein Sklavenstatus im Menschenhandelsland ist es, dass sie anstreben, mit ihren 69 % Frauenhassern im Bundestag ist die Gefahr groß, dass die Menschenwürde in Deutschland endgültig ausgelöscht wird. Herr Spahn gibt 5 Millionen Euros dafür aus, um das Abtreiben verbieten lassen. Das Geld ist wohl für die Bestechung von unabhängigen Wissenschaftlern und die Manipulation von Langzeitstudien gedacht. „Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.“ Ist ein geflügeltes Wort unter Naturwissenschaftlichen AkademikerInnen. Es sollte Euch zu denken geben wenn ihr dem Gottesstaat, den die Frauenhasser and er CDU Spitze errichten, weiter unterstützt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.