ArtemisNews

Frauenjagd in Stuttgart Ost

Am Morgen des 20. März 2021 um 7 Uhr wurde ich von sehr leisen Stimmen im Haus geweckt, die sich amüsierten, wie man mir etwas antun will. Natürlich würde das ganz „verrückt“ klingen, wenn ich das erzählen würde.  Man hätte schon mal eine Amtsärztin vorbei geschickt, um der Polizei den Weg frei zu machen. Sie dürften mich jetzt einfach nachts um 3 aus dem Bett holen, um mich „aus medizinischen Gründen“, als Notfall getarnt, zur Familiengründung „verhaltenszuerziehen“, auch solle ich lernen in die Kirche zu gehen. Die Nachbarn müssten nur abwechselnd die Polizei wegen mir holen, um mir eine Frage zu stellen: „Sind Sie eigentlich verrückt“

Dabei johlt oft Felice Civale und Heike H und ihr Mann Wolfgang hinter deren Rücken vor Vergnügen. Immer wieder schickt in letzter Zeit die Nachbarschaft die Polizei zu mir. Alles was ich tue belästigt sie, ob ich vorbei gehe, huste, oder etwas im Treppenhaus spreche. Heute war es ein Flugblatt. Ich machte öffentlich, was heimlich in der Nachbarschaft und der Polizei besprochen wurde und verteilte es als Flugblatt in der ganzen Gegend. Anders werde ich nicht mehr vor der geplanten Polizeilichen Vergewaltigung geschützt. Die Polizei sagt den Nachbarn, man dürfe mich mit nehmen, wenn die Nachbarschaft nur oft genug von mir „belästigt würde“ und dann dürfte man mich einweisen. Meine eigenen Anzeigen und meine Stellungnahmen werden an meiner Wohnungstüre als „verrückt“ und „Lüge“ verhöhnt. 

Die breite Zustimmung die Vergewaltigungen in der Bevölkerung immer finden, machen das johlende Publikum im Haus zur Meute, die gemeinsam eine allein lebende Frau mit der Polizei jagend darf. 

DAS FLUGBLATT

Die Gaslightingmethode ist eine Gehirnwäschemethode der Geheimdienste und Polizei. Sie wird hier angewendet. Eine Person wird ständig belästigt, verlacht und verhöhnt, sie bekommt daraufhin die Schuld daran und sie wird für alles was sie tut als „verrückt“ bezeichnet. Ich werde von Felice C wie eine Kakerlake angeschaut, verspottet und angezeigt, selbstverständlich ist die Polizei auf seiner Seite, wenn er über mich lachen will, wenn ich keinen Schritt vor der Wohnung gehen kann, ohne dass er mich beleidigt oder anzeigt. 

Die Vorgeschichte (teilweise):

Die Polizei verbietet mir jetzt mich durch ein Flugblatt gegen die gewaltsame Entführung und Vergewaltigung der Polizei zu wehren, die als medizinischer Notfall getarnt sein soll.

Amtsärztin Kowlert vom Gesundheitsamt Stuttgart schreibt versuchte mich auf meinem Parkplatz zu untersuchen, indem sie mich anschnauzte, ich sei zu lange “alleine” gewesen und hätte Streit mit meinen Eltern. Der Nachbar Wolfgang Beier hatte Samstags Abends in der Wohnung unter mir moniert: “Da oben ist die immer noch ohne Mann im Bett.” Diese Aussagen sind der Grund für meine gesundheitliche “Untersuchung” in diesem amtsärztlichen Standgericht an meinem Auto. Wolfgang Beyer und Heike Hauschke und Felice Civale redeten auch über meine Entführung in einer Psychiatrie, um etwas an meinem “Ungeficktsein” zu ändern”. Ich konnte Gespräche von ihm hören, ich stünde auf seiner Feindseliste, auch über Anwaltliche Geschäfte wurde am Telefon viel gesprochen. Inzwischen konnte ich fest stellen, dass der Mann, der sich Wolfgang Beier nennt, in Gera wegen anwaltlicher Betrügereien angezeigt wurde und politische Webseiten, die der AfD widersprechen untersucht. Er steht bei mir in Verdacht, zu der Gruppierung Combat18 oder einer anderen rechten Terrororganisation zu gehören.

Die Polizei versucht derzeit meine Veröffentlichung ihrer von mir mitgehörten Pläne zu verbieten. Diese Drohemail gegen meine Meinung kam bei mir, zusammen mit einem Virus an.

Möglicherweise Wolfgang B, der sich hier im Haus als Ehemann von Frau H ausgibt, die aber eine geschiedene Frau ist und er ist als Lebensgefährte auf Besuch: https://de.m.wikipedia.org/wiki/PWB_Rechtsanw%C3%A4lte

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar