Geheimnisse der Frauen

Die „TALIBAN“ in der POLIZEI STUTTGART 5 und der Nachbarschaft!

Der Körper der Frauen muss unendlich viel mehr verteidigt werden, da er immer ein Ziel männlicher Lust und Gewalt ist und er ist durch die Möglichkeit schwanger zu werden oder vergewaltigt zu werden mehr als 10 Mal so verwundbar. Die Frau muss den Körper ständig vor möglicher männlicher Gewalt schützen, während gleichzeitig Städte voller Männer sind, die sie auf Schritt und Tritt anmachen und zu irgend was zwingen wollen. 

Der Schutz über die Justiz findet überhaupt nicht statt, da nie eine Frau eine Vergewaltigung beweisen kann. Männer wissen das. Dazu kommt, dass die Frau nicht das Recht hat, eine Waffe zu tragen, der Mann mit seinen Muskeln aber immer eine Waffe ist, allein durch seine Körpergröße. 

Eine Frau kann sich nur schützten, indem sie sich von gefährlichen Männern fern hält und dafür dient auch die geschlossenen Türe. Die Türe ein zu treten, ist alles, was den Männern in meiner Nachbarschaft jetzt noch einfällt. Da dies illegal ist, holen sie die Polizei und erzählen, sie müssten ich vor der „Geisteskrankheit“ retten, die darin besteht, dass diese Männer mich nicht missbrauchen dürfen. Die Polizei gehorcht diesen Männern anscheinend auf ein Fingerschnippen und macht das. Sie sind daher für mich zur Talibanmiliz geworden, die ledige Frauen aus Häusern holen läßt. Der Zweck: Vergewaltigung und gewaltsame Fortpflanzung und dies ist auch Euthanasie! Syrische Mädchen bringen sich selbst reihenweise um, aus diesem Grund. Die Polizei Stuttgart behauptet, sie will dies Verbrechen an mir begehen und es als „HILFE“ gegen eine „psychische Krankheit“ tarnen. 

Eine Frau weiß sehr wohl, dass nur ein einziger Tag in der Gefangenschaft von Männern bedeutet, dass sie vergewaltigt wird. Niemals wird sie dies beweisen können und daher kommt ein Mann damit immer davon. Dies ist auch der Grund, warum die Männer. In Stuttgart mich aus der Wohnung holen und mir ihre „Hilfe“ gegen das „ALLEINSEIN“ anbieten. Dabei ist es ihnen völlig egal, dass Frauen total anders funktionieren als Männer. Das Alleinsein ist mein Schutz vor männlicher Gewalt und darum wird es mit Polizeigewalt gestört und angegriffen. 

Bei jedem Ton einer Meinungsäußerung oder jedem Plakat in meinem Fenster kommt nun die Terrormiliz der Polizei Stuttgart 5 zu mir in die Wohnung und fragt mich, ob sie mich mal mitnehmen können, in die Vergewaltigungsanstalt der Psychiatrie. Ich werde so um meine Grundrechte betrogen und genötigt sie zu unterlassen. Meine Nachbarn sorge für ständige Anzeigen und verleumden mich als „verrückt“ mit dem Symptom „Alleinsein“, damit ich deportiert und vergewaltigt werden kann. Die Polizei hat das mit ihnen so abgesprochen. 

Ein einziger Tag in einer Haft ist für eine Frau immer eine Vergewaltigung. Für einen Mann nur ein unangenehmer Schlafplatz. Dies ist der Polizeigewalt sehr wohl bewußt, die immer von Männern ausgeht und Frauen einsetzt, um andere Frauen aus den Betten zu zerren und mit zu nehmen. 

Von meinem Smartphone gesendet. Da bei mir tagelang das Telefon und DSL ausfallen. Rechnung bezahlt bei Vodaphone!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.