ArtemisNews

Die Rückkehr der “Sünde” – Die religiöse Ideologie hinter dem Shutdown

Die Abschaffung der Aufklärung.

Mönche des 13. Jahrhunderts sahen es als Sünde an. Angela Merkel auch: Alles, was Spaß macht und nichts mit Familie zu tun hat ist verboten.  

Das Babylon Deutschland – Demokratie – Menschenrechte und  Verfassung wird von ihr und den Mönchen aufs Schärfste bekämpft. Allein die Ehepartner dürfen miteinander sprechen, die Kinder meinetwegen, aber nur eines auf einmal und nur die kleinen oder das kann sie einfach nicht kontrollieren. Sie kann aber kontrollieren, dass nur 2 zusammen auf die Strasse gehen, damit der Nachbarshund nicht angesteckt wird, der Corona an den Baum pisst. Die Prostitution ist verboten, wie wir Feministinnen es uns gewünscht haben.

Aber auch Musik, Theater, Rockkonzert, Kunstausstellung, politische Parteien außerhalb des Bundestags oder des Kabinetts der Diktatorin. Wer laut auf dem Balkon singt auch alleine, begeht Ruhestörung, Demonstration auf diese Weise ist nur erlaubt, wenn alle Merkel toll finden. Grabesstille, Friedhofsruhe und Wegsperren vom widerspenstigen Volk, dass der Sünde der Kunst fröhnt, die Bildnisse schaffen und lachen erlauben wollen. Niemand darf noch Lebensfreude empfinden dürfen, ohne dass die Polizei vor der Türe steht und eine Blutprobe verlangt. Andersdenken wird im Big-Sister-Fernsehen verteufelt, es gibt nur eine Meinung im Faschismus und die gehört der Diktatur. Die Familienpolitik ist, die Frau an den Herd zu zwingen. Männerbünde und Priester beteten gegen die Schule an. Die Kinderbetreuung hat die Frau an den Arbeitsplatz gebracht. Der Herrenrechtsbund hat Schaum vor dem Mund, wegen der Frau mit dem eigenen Geld, die nicht die Beine spreizen muss, für ein Stück Brot von ihrem Ehe-Besitzer. Jetzt hat sich ihr Wunsch erfüllt. Kinderbetreuung ist weg, Frauenarbeitsplätze auch: Verkäuferin, Lehrerin, Kitabetreuerin, Unternehmerin, Anwältin, Kellnerin, alle von Arbeitslosigkeit bedroht. Der Dienstleistungsbereich hat mit Menschen zu tun, darum trifft der Shutdown Frauen härter als Männer, weil sie häufiger im Dienstleistungsbereich ihre Arbeitsplätze haben. 

Kinder werden zu Hause sitzen und beten und Mütter anbinden, dass sie nicht arbeiten und es wird die “schreckliche” Wissenschaft nicht mehr in der Schule oder Universität unterrichtet. Kultur, Kunst und Wissenschaft gehören alle dem Satan. Angela Merkel rottet es aus. Sie verbietet es aufs Strengste. Es gelten nur noch Familie, Medizin und Essen, das hält sie als religiöse Faschistin für wichtig. Alles andere ist verboten. 

Es ist Faschismus religiöser Art. Die Sünde der arbeitenden Frau wurde also bekämpft. Die Sünde der Lust, die Sünde der Kunst, die Sünde ein Rockkonzert ohne religiösen Touch zu hören, die Sünde mit Männern zu flirten, die Sünde, sich gegen Angela Merkel mit anderen auszusprechen, die Sünde Flugblätter mit unerwünschtem Text zu verteilen, die Sünde zu kritisieren, die Sünde aus dem Haus zu gehen, die Sünde zu lachen, die Sünde sich mit Freunden zu treffen, statt mit der Familie, die Sünde in den Urlaub zu fahren, die Sünde am See zu sitzen, im Wald zu joggen. Die Sünde der Lebensfreude ist die Bekämpfung des Satans, die nun im totalitär christlichen Faschismus von Angela Merkel angeordnet worden ist. Es wird kein Lied mehr gesungen, dass nicht der Politik der Diktatur dient, kein Bild gemalt, dass nicht von der Polizei bedroht wird, kein 1984 Film mehr gedreht, der die Diktatur thematisiert, kein Kritiker, der nicht verleumdet wird als Verrückter oder Verbrecher. Wir machen Musik nur noch so, dass sie nicht gehört wird, Kunst dass sie nicht gesehen wird, oder wir rechnen mit Inhaftierungen entweder in Psychiatrie oder Gefängnisse oder einfach mit der Gaskammer.

Geschäfte und Kommerz, die Wirtschaft ist verboten. Sie ist als nicht lebensnotwendig eingestuft worden. Kleine Geschäftsinhaberinnen gehen in der ersten Woche Shutdown pleite, andere werden folgen. Die babylonische Sünde des Kapitalismus wird von der sozialistischen Hure bekämpft, die mit der rechten religiösen Diktatur ins Bett geht, nur um mehr Macht zu bekommen. So hat die große Koalition ihr Gesicht gezeigt. Jede Seite bekämpft ihre persönlichen Feinde. Händler werden von der religiösen Figur angegriffen und so tut es ihm die Diktatorin nach, die mit den Sozialisten im Bunde ist. Der Supermarkt verkauft auch Kleidung, Bücher, Handys und Zubehör, er verkauft Batterien, Küchengeräte und Schreibwaren. Wettbewerbsverzerrend könnte man das nennen, wenn die Kleidergeschäfte, die Buchläden, die Elektroläden und die anderen Fachhändler daneben in die Pleite gezwungen werden. Mit Gewalt. Der irre Kampf gegen die sündige babylonisch -chinesische Ware wird sichtbar, wenn sie auf einmal im Onlinehandel auch nicht mehr versendet wird. Lebensmittel werden bevorzugt*. Dies ist Ideologie: Christlich fundamentalistischer Faschismus, schlimmer als im 13. Jahrhundert! 

Im Supermarkt hingegen drängen sich die Menschen, wie immer zwischen den engen Regalen aneinander vorbei. Wer hier keine Corona kriegt, der kriegt sie auch nicht im Museum. Es ist eine Ideologie, die entscheidet, wer leben darf und wer sterben muss, wer pleite geht und wer geschützt wird. Geschützt wird ausschließlich die Meinung der Diktatur und ihre Ziele. 

*gesehen bei Amazon

…………………………………………………….


Der Politische Ansatz, einen Volksaufstand oder Widerstand durch Kontaktverbote zu verhindern wird später noch zum Thema gemacht.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.