ArtemisNews

Die rechte Kirchen-CDU-AfD- Meinungsdiktatur-Zensur und Gewalt

Unsere Verfassung Art 5 garantiert uns die freie Äußerung von unserer Meinung in Wort, Bild und Schrift. 

Was aber, wenn der Zensor von YouTube und Twitter deinen Humor nicht versteht? Was, wenn du eine Ironische Darstellung von Meinungen der Regierung oder der herrschenden religiösen Elite hast?

Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz setzt die Meinung der Kirche und der CDU durch. Beide halten jegliche Kritik für Hate-Speech und verstehen Ironie als Volksverhetzung. Natürlich darf auch nicht zum Spass eine Verschleierung der muslimischen Frau mit einem Mund-Nasen-Schutz verglichen werden, da hier die religiöse Verachtung für den Islam beleidigt wurde. Der Islam ist ja frauenverachtend und darum darf für den Schleier keine Werbung gemacht werden, auch nicht in dem Satz, eine Verschleierung zu verbieten wäre nicht mehr notwendig, wenn gleichzeitig eine Maske Pflicht würde. Feminismus ist sowieso kirchlich orthodoxen Meinungen der rechten Zensurfraktionen ein Dorn im Auge. Judenverhetzung darf nur hinter vorgehaltener Hand aber dafür immer verbreitet werden. Wer sie kritisiert, der wird zensiert. Das wird gelöscht. Auch wenn groß und deutlich Kritik und Zitat darauf steht. Das interessiert den YouTube-Zensor nicht, er darf nämlich alles falsch verstehen und interpretieren, was er falsch verstehen will. Da wird nicht lange gefackelt, wenn man sich auch dumm stellen kann und einfach unliebsame Meinungen aus dem Internet löscht, tweets ausblendet und mit Strafen droht. Ungebildetere Leute sind nicht so verbal versiert, um jeden Fallstrick zu umgehen, den das Zensurgesetz aufstellt. Da schreibt jemand KZ-Deutschland in Instagram, weil wir alle eingesperrt wurden. Etwas unschön als Vergleich, aber einem ungebildeten Hauptschulgebildeten Mann muss man auch mal seine verbale Not eingestehen, dass er nicht „Gefängnisstaat“ dazu sagt, sondern gleich KZ. Die Wut der Menschen ist verboten, egal wie stark sie gegängelt werden. Dann sitzen höhnische Andersdenkende da und nennen sie „Wutbürger“. 

Ich bin jetzt etwas gebildeter als so ein „KZ“-Pöbler, aber mir fällt für das Internierungslager, das sie aus der Psychiatrie gemacht haben auch kein anders Wort mehr ein. Ich soll nämlich wegen meiner Meinung und religiösen Abneigung zur Kirche dorthin gebracht werden. Auch um zu „lernen“ eine Familie zu gründen. Durch „Verhaltenserziehung“. 

Hier kommt das Wort Folter ins Spiel. Verhaltenserziehung ist nur in liebevoller Art mit kleinen Kindern angebracht, nicht aber mit erwachsenen Frauen, die durch ungewollte Penetration zur Schwangerschaft gezwungen werden sollen. Weil sie die „Werte“ der „Gesellschaft“ nicht annehmen wollen. Die Wertediskussion gehört zur AfD Fraktion. Anscheinend fand der rechte Putsch statt, als die Stuttgarter Polizei sich für die Durchsetzung der AfD Politik an unliebsamen Feministinnen entschieden hat und setzt mich mit Einweisungsdrohungen unter Druck, eine „Familie“ zu gründen. Mit Tat verdächtig: Das Regierungspräsidium Baden-Württemberg, dass mir lebenslängliches Berufsverbot gab, nachdem ich meine Abschlüsse als Lehrerin machte und erbost fest stellen musste, dass ich ohne Kind auf einmal auf einer Gehaltsliste nur für Männer stand. Wegen „falschem Windelwechseln“ gekündigt auf Lebenszeit. Die Diskriminierung der Frau is Bundespolitik und nennt sich: „Familienpolitik“ wenn die Frau gezwungen wird, eine Hausfrau mit Kindern zu sein, um ihr Gehalt nicht mehr zu zahlen und daher nicht mehr gleichberechtigt ist. Ein Projekt auch der Kirche Stuttgarts, die mich aus persönlichen Gründen „verhaltenserzieht“, indem sie immer schärfere Krallen gegen mich wetzt und mich stündlich von der Polizei befragen läßt, ob ich verrückt sei, da ich immer noch nicht die Gehirnwäsche des Paters am Sonntag angehört habe. Auch beschwert sich die Nachbarschaft, dass mir das Christentum nicht übers Fernsehen vermittelt werden kann, wenn ich immer alleine sei und mich so niemand zum glotzen zwingt. 

Seit dem 16.3.2020 ist das Grundgesetz vom Infektionsschutzgesetz übertrumpft worden, das erst später vom Bundestag abgesegnet wurde. Man nennt sowas eine Notstandsregierung. Notstandsgesetzte gelten immer dann, wenn eine Diktatur ist und keine Grundrechte gelten. Die Begründung liegt in der Grippeprävention. Eine Meinung ist jedoch kein Coronavirus. Das Coronavirus wiederum darf nur in der Kirche verbreitet werden. Alle anderen Veranstaltungen, Universitäten, Theater, Parteitage, Konzerte, Kunstausstellungen, Schulen wurden verboten. 

Sozusagen: Uns wurden alle Wege abgeschnitten und nur einer übrig gelassen: In die Kirche. 

Das ist nicht Missionarspolitik, da Frankreich ein säkularer Staat ist. Sie haben dort auch Lockdown. Auf jeden Fall gilt ein Spaßverbot. Wir können nirgend wo hin gehen, um zu feiern und laute Musik in den Räumen ist verboten. Dann fehlt noch zur Verhöhnung, dass die Polizei dich als „merkwürdig“ von Ärzten untersuchen lassen will, weil du so lange nicht aus gegangen bist. Sonst werde ich entmündigt und eingewiesen. Wie soll das im Lockdown eigentlich gehen? Ausgehen? 

Ach, ja, ich sollte nicht zum Metallicakonzert, ich soll die „Werte“ der Kirche annehmen und dort hin ausgehen! Das ist alles. Ich persönlich zeige das bei der Polizei an, als versuchten Holocaust. Völkermord §6 Völkerstrafgesetzbuch. Begründung: Man wolle mich so lange bei der Polizei als „verrückte“ in der Nachbarschaft verleumden, bis ich mit genommen werden dürfe, als medizinischer Notfall getarnt, nachts um 3 aus dem Bett, um mich „verhaltenszuerziehen“ dass ich eine Familie in einer Psychiatrie gründen muss. Mit Polizei oder Verfassungsschutzvergewaltigern? Die Polizei ließ mich schonmal von Amtsärztin Kowlert befragen: “Warum sind Sie so lange alleine, was haben Sie für Probleme mit Ihrer Familie?”

Man nennt es erzwungene Familiengründung nach Vorstellung von AfD, Kirche oder CDU, da die CDU hier an der Macht ist. 

Der Staat übertritt nicht mehr nur meine Grund- und Menschenrechte, wenn er mir diese Gewalt auch nur androht oder sowieso, wenn er sie in die Tat umsetzt. Er begeht Straftaten und Völkerrechtsverbrechen der schlimmsten Sorte! 

DAS FLUGBLATT

Anzeige: Sexuelle Nötigung über Polizeieinsätze


http://artemisnews.de/category/nachbarschaftsintrigen/

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar