ArtemisNews

Die Herrschaft der Dummen

Ein satanischer Gedankengang ist es, die Dummen dumm sein zu lassen, damit die Stärkeren gewinnen. Das Überleben der Stärksten gehört zum darwinistischen Denken und es ist grausam und bezieht soziale Faktoren wie Liebe und gegenseitige Unterstützung nicht mit ein. Die Einzelnen bekommen in einer Gesellschaft Hilfe von den anderen und so überleben in unserer Kultur auch die Schwachen.

Dies ist auf die Weisheit zurück zu führen, dass diese Schwachen noch einen Nutzen haben können, wie ihr Wissen und ihre Intelligenz, obwohl sie schon im Rollstuhl sitzen, aber auch auf das Christentum. Eine sehr reiche Gesellschaft kann es sich leisten, alle Schwachen durch zu füttern. Was aber passiert, wenn einige der Schwachen sich von der Mehrheitsmeinung abwenden und zum Beispiel nicht mehr dem Christentum angehören wollen? Sie werden sanktioniert, angegriffen, die Gesellschaft begeht Verbrechen an ihnen, sie werden einfach übersehen, wenn man sie retten muss und man unterläßt medizinische Hilfe an ihnen. Auch die Frauen werden so angegriffen. Die Gesellschaft in Deutschland fordert in der Zeit der ewigen CDU Herrschaft, dass sich die Schwachen für all diese Fürsorge erkenntlich zeigen und den jeweiligen Gott anbeten, das System mit ihrer Meinungsbildung unterstützen und sich ihm vollständig unterwerfen. Wer stark ist und ausschert, die hat eine Überlebenschance. Wer aber eine Krankheit hat oder einen Unfall, die ist in echter Lebensgefahr, sollte sie sich heute von der Staatsreligion abwenden. Mehrheiten nehmen die Staatsreligion an, ohne nach zu denken. Sie werden nicht durch wenige, sondern durch viele Druckmittel dazu gezwungen. Die Schule läßt den Kindern im Religionsunterricht keine Wahl. Die Kirche greift nach ihrer jungen Seele, ihr Verstand, der noch alles glaubt, was die Erwachsenen sagen, kann leicht manipuliert und ausgenutzt werden. Nichts ist mehr Gedankenkontrolle, als ein religiös moralisches Pflichtsystem, wie es das Christentum ist. Es ist eine Meinungsdoktrin und eine Pflicht Dinge auf eine bestimmte Weise zu beurteilen und zu bewerten. Bestimmte Verhaltensweisen werden mit sozialer Anerkennung aber nicht mit Geld belohnt, andere werden Sanktioniert. Besonders katholische Priester haben den Frauenhass und die Bewertung der Frau als Menschen zweiter Klasse zum Teil der Religion gemacht. Darum sind sie nicht mit der Verfassung übereinstimmend. Sie sind schon gar nicht übereinstimmend mit dem Rang der Frau in der Natur, von der das Überleben der Spezies abhängt und auch nicht übereinstimmend mit der Meinung der Göttin, die die Frau als die höhere Menschenform an sieht. Natürlich kommen jetzt wieder die Fragen nach dem Gottprinzip auf. Das erkläre ich an einer anderen Stelle, in meinem Buch, das ich noch schreibe über die Göttin Artemis. 

Wir haben also eine Meinungsdiktatur, die religiös bedingt ist. Wer ausschert aus den Vorschriften der alten katholischen Männer, kann von der Familie aufs äußerste bestraft werden. Besonders den Frauen wird viel aufgehalst, was sie alles an unentgeltlichen Fürsorgedienstleistungen aufbringen sollen. Das aufgrund ihrer Fähigkeit zu Gebären und ihrer geschichtlich früherer Unterwerfung in den Sklavenstatus. Der Sklavenstatus entstand, als Völker erobert wurden, dort alle Männer getötet und die Frauen in die Sklaverei verschleppt worden waren. Die Töchter waren fortan rechtlose Sklavinnen, die Söhne die Herren. So entstand unser Patriarchat, indem es kein Liebesprinzip in der Ehe gab, sondern einen Besitzerstatus des Mannes. Viele Incels wollen dies heutzutage zurück. 

Wer hinterfragt das System? Die Vorteile dieses Systems liegen bei den katholischen alten Männern, die nach der Weltherrschaft greifen. Zur Coronazeit besonders heftig bekämpfen sie alle Errungenschaften der satanistischen Einstellung:
Sex, Drugs, Rock´n Roll.
All dies wurde von unserer religiöser Elite mit dem Prinzip des „Der Zweck heiligt die Mittel“ ausgelöscht und zum Zwecke der Hygiene verboten. 

So, ich habe dich jetzt heraus geholt aus dem alten religiösen Denken, des Prinzip des Gut und Bösen, des Gottes der alles richtig macht. Das Richtige liegt hier beim Satan. Er verkörpert die Lebensfreude und die Liebe, die Sinnlichkeit und die Erhöhung der Frau zu einer angebeteten Göttin. Da ist eine Verkrustung in deinem Gehirn, ein Denkverbot von früher, das kommt von der religiösen Erziehung, der sozialen Erwünschtheit, die du verlieren wirst, wenn du mir hier folgst und der Kirche in der du steckst. Vielleicht hast du auch Angst vor der Hölle und dem Fegefeuer bekommen. Vielleicht sitzt du mit hochrotem Kopf vor diesem Text und genierst dich zu Tode für die Autorin und dass du sie kennst oder du schreist und kreischt herum, sie solle endlich verhaftet werden, für so eine unverschämte Aufmischung von Tabu und Dogmatismus. Du bist hier falsch, wenn du an Dogma und Tabu glaubst. Das Hinterfragen ist die Grundlage von Intelligenz, von Entwicklung, vom Überleben des Stärkeren, auch wenn die soziale Gesellschaft dich manches mal dafür ausstößt. Heute wird dir eine Narrenkappe namens Aluhut aufgesetzt, sollten du auch nur den kleinsten Zweifel entwickeln an der Meinung der weltpolitischen Coronadiktatur, die alternativlos alle Grundrechte über Bord wirft und totalitäre Staaten aus ehemaligen Demokratien macht. Da kann es sein, dass Eier auf dein Auto geworfen werden oder es irgendwie zerkratzt wird, dass nachts um 10 die Polizei nochmal an der Türe steht und fragt, ob du eingewiesen werden solltest, weil du immer noch diese Meinung hast. All dies ist der Autorin dieses Textes passiert. Es wird betraft von der Mehrheitsmeinung einer dogmatistischen Diktatur ab zu weichen. Viel leichter ist es da, alles umhinterfragt mit zu machen und nach zu plappern und alle haben dich lieb, wenn du langsam in den finanziellen Ruin getrieben wirst oder einfach ein Krieg vorbereitet wird. Warnerinnen lassen sie verschwinden. Was ich also sagen wollte, wer Wahrheiten weiß und heraus findet, die hält sie auch manchmal zurück. Die Dummen sind in der Mehrheit, weil sie nicht studieren, nicht nach rechnen, nur mit machen nur mit beten, nur nicht hinterfragen und kritisieren, nur damit Mama sie noch mag und die Familie sie noch auf Hochzeiten einlädt, sie ihren Job nicht verlieren oder nicht mit Lügengeschichten überhäuft, von der Polizei zusammen geschlagen in Einrichtungen zur Umerziehung gebracht werden. Wir leben in einer waschechten Diktatur, die spätestens bei Demonstrationsverboten ihr wahres Gesicht zeigt: Es geht um die Unterdrückung einer oppositionellen Meinung. Du hast in den  Medien, die du bezahlen musst, gehört, was du zu tun hast und jetzt gehorche. Das ist die Herrschaft der Unterdrücker, die von einer Mehrheit der Dummen Mitläufer gewählt werden. Sie wählen ihren Schlächter selbst, jubeln ihm zu, das hat auch der Priester gesagt und der hat noch viel Geld und versklavte Frauen versprochen und jetzt kriegt die Nachbarin mal wieder so richtig aufs Maul, wenn sie denkt, sie geht einfach an dir vorbei! 

Die satanische Denkweise will dich aus dem Dogmatismus heraus holen, um dich mündig zu machen. Sie streichelt nicht dein Ego, sie zerstört es, damit du die Wahrheit heraus findest und dazu gehört es auch, lieb gewordene Ansichten, die noch von Uropa kommen, über Bord zu werfen und ein Tabu zu brechen und einfach mal zu sagen: Das ist alles Blödsinn! Wir sind keine Schafe, nur weil manche sich zu Hirten aufspielen. Wir  sind Jägerinnen. Wir folgen nicht dem Mann mit dem Stab, sondern wir reißen unser eigenes Wild und das ganz ohne den Mann. 


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.