Demokratie ist es, wenn die 5 % Mehrheit regiert? – Die Thüringenwahl

In Thüringen wurde der Kandidat der FDP zum Ministerpräsidenten gewählt. Er erhielt 5 % der Stimmen aus dem Volk und seine Partei hat damit am wenigsten Stimmen von allen erhalten. 

29 sind mehr wie 22
22 sind mehr wie 21
21 sind mehr wie 8
5 sind gleich wie 5

Des Rätsels Lösung: 

29 = Die Linke
22 = AfD
21 = CDU
8 = SPD
5 = Grüne
5 = FDP

Warum z.T.* regiert jetzt die FDP? Frau Slomka aus der heute Sendung stellt fest: Damit die Mitte regiert und die Faschisten nicht. 

Mit keinem Wort wird die Gewinnerpartei der Wahl auch nur ansatzweise erwähnt: Die Linke! 

Wegen sowas sprechen wir von Staatsfernsehen und manipulierten Medien, denn es darf dort mit keinem einzigen Wort eine Oppositionspartei der Bundesregierung erwähnt werden, es sei denn es wäre die AfD. 

Die AfD steht der CDU also näher als die Linke, dies merkt man auch daran, dass anscheinend CDU und AfD gemeinsam die FDP wählen, damit sie das Land Thüringen regiert. 

Eine Minderheitenkoalition, also 21% (CDU) + 5% (FDP) + 22% (AfD) = 48%. 

Also damit haben sie mit  8% (SPD) + 29% (Linke) + 5 % (Grüne) = 42% mit der FDP wären es 47 % gewesen, verhindert. Also sind 47% weniger als 48% und die FDP entscheidet, mit wem sie reden will und ist dann die Herrscherin des Landes? Anscheinend sind uns die Faschisten eben doch lieber als die Linken! 

Das „sogenannte“ Volk ist jetzt nur noch die FDP. Das wars, sie werden Ministerpräsident (In schönster Bildzeitungsgrammatik) 

Niemand will mit der AfD reden, sagen sie alle, aber sie wollen alle nicht mit der Linken reden. Wenn Frau Merkel nur 32 % hat, aber stärkste Partei ist, dann will man sie nicht eine Minderheitenregierung bilden lassen. Selbstverständlich bildet sie stärkste Partei die Regierung und deshalb macht eine GroKo mit der SPD. Nicht so in Thüringen. Aber die SPD will sich partout nicht mit den Linken vertragen und so gilt: Teile-und-Herrsche über die Linken Parteien. Die rechten Parteien lachen sich kaputt, über ihre unantastbare Herrschaft, die durch das Teile-und-Herrsche Prinzip entstanden ist. Die „vernünftige“ Mitte kommt also aus den 5% der FDP? Das sind die mit der einzigen gelten dürfenden Meinung. Die Mitte mit den 5% oder bundesweit den 32%. Und das sind wir nicht alle, sondern nur unsere Herrscher aus Berlin, die hier einschreiten und entscheiden. In diesem Fall die SPD, die beschließt nicht mit der Linken zu kooperierend die FDP und die Grünen ins Boot zu holen. Oder die FDP, die mal wieder entschied, sich der rechten AfD Möglichkeit an zu schließen, statt der Linken, Bedingung: Sie werden Ministerpräsident. 

Jetzt habe ich es endlich verstanden. 

*Zum Teufel? 

3 thoughts on “Demokratie ist es, wenn die 5 % Mehrheit regiert? – Die Thüringenwahl

  1. Werte Zahlenkünstler,
    FDP 5 Stimmen und AfD 22 Stimmen dies ergibt noch keine Mehrheit. Wie kam dann wohl die Mehrheit zustande ?

    P:S. Im Rückblick haben sich die Linken voll und schön entzaubert. Die gleichen Truppen wie bei Lenin und Stalin.

    1. Prozente sind keine Stimmen.

      Meine Erfahrung: Männer haben immer recht, selbst bei einfachen Matheaufgaben bestehen sie auf ihren falschen Ergebnissen,wenn Frauen richtig rechnen, so gilt die Lösung des Mannes bei der Rechthaberei?
      Mathe ist eine Wissenschaft. Rechne es nochmal nach:

      Ich erklär es jetzt nochmals.

      Wir schreiben es mal untereinander:

      21% (CDU)
      + 05% (FDP)
      + 22% (AfD)

      = 48%.

      08% (SPD)
      + 29% (Linke)
      + 05% (Grüne)
      + 05% (FDP)

      = 47 %

      Falsch war wohl mal wieder, dass man es nicht wahr haben will?

    2. Sie hatten die CDU im Boot und darum ist die Bundeskanzlerin Merkel auch so sauer und Frau Kramp-Karrenbauer musste, als CDU Chefin, zurück treten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.