ArtemisNews

Das Ende der politischen Meinungsfreiheit zugunsten von CDU-Predigern in der Kirche – LockdownLight

Wer nicht mehr an den Nikolaus glaubt, wird von der Merkel in die Psychiatrie verschleppt, weil die “Religion” in Gefahr ist. So redet man in meinem Haus und will mich deportieren lassen. Alle intelligenteren Menschen sind in der Diktatur eines Gottesstaates in Gefahr – wissenschaftliches sachliches und vernünftiges Denken soll dem Glauben weichen. Hierbei wird die Macht der männlichkeitsbevorzugenden Priester gestärkt, die ein oft verfassungwidriges Weltbild vertreten. Die Kirche ist die Grundlage der CDU-Politik und ihrem Parteiprogramm. Ihre sogenannten „Werte“, wie Familie bedeuten Frauenarmut und Frauenrollenmuster und Kirchgang sind politische Programm der Kirchenpartei. 

Wer nicht mehr an den Nikolaus glaubt, wird von der Merkel in die Psychiatrie verschleppt, weil die “Religion” in Gefahr ist. So redet man in meinem Haus und will mich deportieren lassen. Alle intelligenteren Menschen sind in der Diktatur eines Gottesstaates in Gefahr – wissenschaftliches sachliches und vernünftiges Denken soll dem Glauben weichen. Hierbei wird die Macht der männlichkeitsbevorzugenden Priester gestärkt, die ein oft verfassungwiedriges Weltbild vertreten. Die Kirche ist die Grundlage der CDU-Politik und ihrem Parteiprogramm. Ihre sogenannten „Werte“, wie Familie bedeuten Frauenarmut und Frauenrollenmuster und Kirchgang sind politische Programm der Kirchenpartei. 

Hier entsteht das Problem, dass die CDU eine Partei ist, die ihre Grundsätze als Religion bezeichnet, ihre Vordenker von Kanzeln predigen läßt und einen Gottkönig einsetzen. Der Pontifex ist der Kaiser von Rom. Man kann sagen, sie lassen sich anbeten. 

Gleichzeitig ist das predigen von politischen Meinungen anderer Parteien, Weltanschauungen oder sachliche Diskussionen auf weltlicher Basis nicht mehr gestattet. Es ist der Corona LockdownLight, der auf unbestimmte Zeit das Diskutieren von Menschen im öffentlichen Raum unmöglich macht. Die Kommunikation ist auf total überwachte Elektronik beschränkt, ein lockeres Treffen unter Menschen untersagt. 

Für das Verbreiten des Parteiprogramms der CDU ist der Religionsunterricht und der Kirchgang weiterhin ermöglicht und es wird strengstens gefordert, ihnen zu „glauben“. Auf diese Weise sichert sich die CDU für immer die Regierung und die Wählerstimmen. 

Staaten, in denen nur eine Partei ihre Meinung verbreiten darf und Veranstaltungen abhalten darf, sind Einparteienstaaten. Wieder einmal ein besonders deutliches Merkmal einer Diktatur. Die CDU an der Spitze, läßt nur noch die eigene Meinung zu und hat damit die Meinungsvielfalt in Deutschland beendet. 

Das Ende der politischen Meinungsfreiheit zugunsten von CDU-Predigern in der Kirche – LockdownLight

Fazit ist, dass in unserem Land ein Treffen der Opposition und ihrer Parteien verboten ist. Es bleibt nur noch das politische Mittel der Demonstration, um eine andere Meinung zu hören. 

Wer nicht mehr an den Nikolaus glaubt, wird von der Merkel in die Psychiatrie verschleppt, weil die “Religion” in Gefahr ist. So redet man in meinem Haus und will mich deportieren lassen. Alle intelligenteren Menschen sind in der Diktatur eines Gottesstaates in Gefahr – wissenschaftliches sachliches und vernünftiges Denken soll dem Glauben weichen. Hierbei wird die Macht der männlichkeitsbevorzugenden Priester gestärkt, die ein oft verfassungwidriges Weltbild vertreten. Die Kirche ist die Grundlage der CDU-Politik und ihrem Parteiprogramm. Ihre sogenannten „Werte“, wie Familie bedeuten Frauenarmut und Frauenrollenmuster und Kirchgang sind politische Programm der Kirchenpartei. 

Hier entsteht das Problem, dass die CDU eine Partei ist, die ihre Grundsätze als Religion bezeichnet, ihre Vordenker von Kanzeln predigen läßt und einen Gottkönig einsetzen. Der Pontifex ist der Kaiser von Rom. Man kann sagen, sie lassen sich anbeten. 

Gleichzeitig ist das predigen von politischen Meinungen anderer Parteien, Weltanschauungen oder sachliche Diskussionen auf weltlicher Basis nicht mehr gestattet. Es ist der Corona LockdownLight, der auf unbestimmte Zeit das Diskutieren von Menschen im öffentlichen Raum unmöglich macht. Die Kommunikation ist auf total überwachte Elektronik beschränkt, ein lockeres Treffen unter Menschen untersagt. 

Für das Verbreiten des Parteiprogramms der CDU ist der Religionsunterricht und der Kirchgang weiterhin ermöglicht und es wird strengstens gefordert, ihnen zu „glauben“. Auf diese Weise sichert sich die CDU für immer die Regierung und die Wählerstimmen. 

Staaten, in denen nur eine Partei ihre Meinung verbreiten darf und Veranstaltungen abhalten darf, sind Einparteienstaaten. Wieder einmal ein besonders deutliches Merkmal einer Diktatur. Die CDU an der Spitze, läßt nur noch die eigene Meinung zu und hat damit die Meinungsvielfalt in Deutschland beendet. 

Das Ende der politischen Meinungsfreiheit zugunsten von CDU-Predigern in der Kirche – LockdownLight

Fazit ist, dass in unserem Land ein Treffen der Opposition und ihrer Parteien verboten ist. Es bleibt nur noch das politische Mittel der Demonstration, um eine andere Meinung zu hören. 

Print Friendly, PDF & Email