Bewusstseinsmanipulation einer ganzen Kultur – Stimmen des Radios hören

Es gibt in Deutschland ganze Gruppen von Menschen die sich durch Mind-Control manipuliert fühlen. Sie spüren es, dass sie irgendwo her Befehle erhalten. Viele schreiben mir Emails und wollen über „die Stimmen“ sprechen, die sie hören und wollen von mir unbedingt, dass ich endlich etwas über „meine Stimmen“ sage. Ich sehe mich also zu einer Stellungnahme gezwungen.
Dazu muss ich gleich am Anfang etwas sagen. Das Phänomen „Stimmen hören“ gehört psychologisch und psychiatrisch in das Krankheitsbild Schizophrenie und ist ein klassisches Symptom.
Echte Mind-Control-Opfer als schizophren abzuhandeln ist jedoch ein beliebtes Mittel der Vertuschung.
Opfer von Geheimdiensten werden auch gerne einmal psychiatrisiert. Es wurde einfach in das Krankheitsbild Schizophrenie der psychiatrischen Symptome mit aufgenommen:

Wer sagt, er oder sie wurde Opfer eines Geheimdienstes wird als psychisch krank eingestuft.

Das allein ist ein Skandal. Ein echtes Opfer eines Geheimdienstes kann nach Folterung und Traumatisierung zu einem Psychologen seiner/ihrer Wahl gehen und wird sofort in die Kategorie „Schizophrenie“ eingestuft. Multiple- Choice- Fragebogen, haben ein Ja- und ein Nein- feld und nach denen wird die Krankheit ermittelt. Der Menschliche Verstand und die Logik wird dabei völlig außer acht gelassen. Stellen Sie sich vor, Murat Kurnaz geht zu einer Psychologin, wegen der Folter, die er in Guantanamo erlitten hat. Er wurde von einem Geheimdienst, nämlich der CIA dorthin entführt, gefangen gehalten und gefoltert. Er wird der Psychologin dies erzählen. Sicher hat er keine Beweise dafür und wird daher als schizophren eingestuft und mit Psychopharmaka behandelt und in eine Klinik eingewiesen. Er kann froh sein, wenn er nicht entmündigt wird und einem Vormund unterstellt, der für ihn die medizinischen Entscheidungen trifft. Schließlich lässt er sich nicht von seiner Wahnvorstellung, er wäre von einem Geheimdienst verfolgt und gefoltert worden, abbringen.
Menschen haben ein Recht darauf, dass ihnen erst einmal geglaubt wird. Krankheitsbilder werden hier eindeutig absichtlich zur politischen Verfolgung und zur Vertuschung von Geheimdienstverbrechen heran gezogen.

Jetzt stehe ich immer noch vor dem Phänomen „Stimmen hören“, von dem mir meine Leser berichten und ich möchte diese Menschen nicht einfach so leichtfertig als schizophren abtun, wie es die PsychologInnen machen würden. PsychologInnen nehmen die Menschen danach nicht mehr für voll, sondern trainieren ihnen an, dass sie sich selbst für verrückt halten und betäuben ihre Gehirne mit Psychodrogen. Es gibt jedoch auch noch andere Erklärungen dafür, warum jemand sich manipuliert sieht und Befehle wahrnimmt. Befehle und Manipulationen sind überall in unserer Umwelt und Erziehung und zwar hauptsächlich in den Medien.

Subliminals

Die Moderne Technik kennt viele Phänomene, die vom Unterbewusstsein wahr genommen werden können. Es gibt einige Literatur über Technik zur Mind-Control. Die Technik macht es möglich, dass unter Sounddokumente, wie Fernsehen und Radio Subliminals gelegt werden können. Zum Beispiel ein gesprochener Satz, der in einer fast nicht hörbaren Frequenz über das normale Geräusch gelegt wird. Dieser wird nur vom Unterbewusstsein wahrgenommen. Subliminals sind offiziell verboten. Es wurden aber früher schon Werbebotschaften in Sounds unterlegt. Das Selbe gibt es für Bilder, die in Millisekunden in Filme eingeblendet werden. Wieder nur Wahrgenommen durch das Unterbewusstsein.

Voice to Scull Technologie

Viele glauben, dass sie von der Ferne mit Technologie Befehle erhalten. Sie nennen es Voice-to Scull Technologie. Anscheinend wird der menschliche Schädel dort als Empfänger für Radiowellen benutzt, die direkt darauf gerichtet werden.
Ich halte das in den meisten Fällen für falsch. Es kann sein, dass es so etwas als Geheimdiensttechnologie gibt, dass in Notfällen eingesetzt wird. Es wird aber bestimmt nicht eine Person über Jahre hinweg von irgend jemandem angepeilt und mit Befehlen bombardiert. Das wäre irrsinnig viel Aufwand und es müssten mehrere Angestellte eines Geheimdienstes daran arbeiten jemanden anzupeilen, ausfindig zu machen und ein psychisches Zersetzungsprogramm zu entwickeln, dass dann noch eine weitere Person auf relativ unbedeutende Normalmenschen über die Technologie den ganzen Tag schallen lässt, indem sie in ein Mikrophon irgend welche Befehle brüllt. Bitte kommt von dieser Theorie ab. Wer darüber nachdenkt, wie so etwas überhaupt gemacht werden könnte muss darauf kommen, dass die Vorstellung absurd ist.

Das Über-Ich und Medienbotschaften

Wir alle tragen seit ihrer Kindheit Botschaften ihrer Erzieher und Eltern mit sich, die sich ganz tief in das Unterbewusstsein eingeschrieben haben. Das so genannte Über-Ich repräsentiert die Anforderungen deiner Erzieher und Vorgesetzten. Diese wirken wie Befehle auf das Bewusstsein. Wer glaubt, immer noch Befehle auszuführen tut dies sicherlich. Es sind die Befehle der Mitmenschen und die posthypnotische Wirkung von Erziehungsbotschaften, die immer noch ausgeführt werden. Dazu hören und sehen wir unendlich viele weitere Botschaften über die Medien, die sich in unser Bewusstsein schreiben und deren wir uns gar nicht richtig bewusst sind. Es kann sein, dass im Nachbarzimmer ein Sound-Gerät läuft, dass kaum hörbar ist, das aber vom Unterbewusstsein wahrgenommen wird. Für Leute, die sich unter dem Zwang fühlen, Befehle auszuführen ist es wichtig, sich klar zu machen, wo dieser Befehl her kommt, z.B. aus der Werbung: „Kauf dies und das“ Hier ist es am stärksten. Die gesamte Werbeindustrie arbeitet so. Wer sich dessen bewusst wird, kann sich am ehesten befreien und sich fragen: „Will ich selbst das auch oder wurde es mir nur anerzogen oder befohlen?“ Dann steht die Person vor der verblüffenden Feststellung, dass wir alle gar nicht mehr richtig wissen, was wir selbst wollen, weil wir gesellschaftlichen Mustern und unbewussten Befehlen und Aufträgen folgen und es auch ein Schwarmbewusstsein gibt, dem sich kaum jemand entziehen kann. Zum Beispiel ließ es sich für mich nicht vermeiden irgend wann einen facebook account auf zu machen. Egal, wie kritisch ich die Sache auch sah, ich wurde von einer Masse und einer Kultur überstimmt. Wer nicht mitmacht ist nicht mehr dabei in dem Gesellschaftsspiel. Facebook ist allerdings auch ein Beispiel dafür, wie so ein Phänomen künstlich geschaffen und von vielen Medien promotet und beworben wurde, so lange, bis niemand mehr daran vorbei konnte. Es ist bestimmten Leuten, wie der NSA nun möglich die Schwarmintelligenz der Menschen zu analysieren, zu erforschen und auch zu lenken. Facebook ist in Privatbesitz und unter der Kontrolle amerikanischer Geheimdienste. Medien drängen uns in Verhaltensweisen, sie geben Rollenvorbilder. Frauenzeitschriften und Modelmasse werden immer aufdringlicher an die Frauen heran getragen. In vielen Millionen von Bildern und Sätzen werden Frauen dazu aufgefordert sich auf bestimmte Arten zu kleiden und benehmen und auszusehen. Auch dies kann bewusst gesteuert werden und ist schon lange der Mitwirkung der normalen Frau entzogen. Es wird uns von Mode und Kosmetikfirmen aufgetragen, wie wir zu sein haben. Dies alles in einer Dominanz, der sich Frau nur noch entziehen kann, indem sie alle Medien abschaltet und das ignoriert. Trotz allem entsteht über die anderen Frauen dann ein Gruppenzwang, der sie zum Mitmachen bringt. So werden große Menschengruppen „programmiert“ bestimmten Bildern und Rollenmustern zu folgen. Manche mögen es so stark empfinden, dass es wie „Befehle“ auf sie einwirkt.

Leider wirken auch die Botschaften rechtsradikaler Gruppen ähnlich auf andere ein. Wenn Zeitungen ständig über die rechte Parteien berichten, dann mehrt sich auch der Zulauf dieser Parteien und auf immer mehr Menschen färbt das seltsame politische Denken ab, bis es zu einem Massenphänomen wird und bestimmten Menschengruppen durch dieses bewusst diskriminiert und ausgegrenzt werden. Wo vorher alle als gleichgestellte Menschen galten wird den Menschen antrainiert Unterscheidungen zwischen Merkmalen zu machen und Hierarchien einzuführen, die künstlich erzeugt wurden von mächtigen Personen in deren Interesse dies „teilen- und herrschen“ steht.

Bewusstseinskontrolle durch MK-ULTRA wird im Gegensatz dazu direkt mit einer Einzelperson gemacht. (…. Fortsetzung folgt)


© 02 Dezember  2016 Autorin Frau Juliane Arnold. Stuttgart, Deutschland.
 Artemisnews.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.