Antisemitismus der Kirche und Nichtchristenverfolgung in Stuttgart 2019

Wegen der Unterdrückung durch die Kirchen wird gehetzt in Stuttgart. Pfarrer Bräuchte hetzte während der Proteste gegen das Bahnprojekt Stuttgart 21 gegen diese „Hippies“  und „Baumumarmer“ sie sollten aus der Stadt verjagt werden. https://youtu.be/UYmXVl-_AB0 Er bekam keine Anzeige wegen Volksverhetzung, obwohl es genau dies war. Verhetzung gegen Volksgruppen, um sie aus einer Stadt zu jagen. Dies stellt ein international geächtetes Vökerrechtsverbrechen dar, dass von der UNO geächtet wird. Wer jetzt glaubt, die Jagd auf Hippies und Baumumarmer, Künstler und alternativer Lebensweise hätte aufgehört, die irrt sich. Es war eine Ankündigung, die erst jetzt, Jahre später ihre Wirkung zeigt. Leider hatte es wenig Sinn, die Grünen an die Regierung von Stuttgart und dem Landtag Baden-Württemberg zu bringen. Sie regieren zusammen mit der Christenpartei CDU und sind selbst Christen. Die Verhetzung gegen Andersgläubige und alternative Lebensweisen scheint von einem Herrn Kretschmann nicht gebremst worden zu sein. Im Gegenteil herrscht immer noch der alte Klüngel der CDU an den Machtpositionen in den Ämtern, die nicht gewählt sind, sondern auf Lebenszeit eingestellte Beamte sind, wie z.B. die Rektoren von Schulen, die ganz bewußt verfassungswidrige Politik betreiben, die das weibliche Geschlecht und andere Religionen verfolgt. Sie gehen nächstes Jahr in den Ruhestand und ruiniert noch ein paar Lebensläufe von Angestellten, die der Kirche und dem Patriarchat und dem Manne nicht gehorchen oder sie sind der geförderte Nachwuchs sind. Wo 80 % weibliche Studienabgängerinnen sind, sind 20% weibliche Referendarinnen auf 80 % männliche Referendare an meiner Schule in Stuttgart Vaihingen eine sehr Auffällige Geschlechterdiskriminierung. Begrüntet wird dies immer mit den fachlichen Leistungen, die besonders schlecht bewertet werden. Es werden die haarsträubendsten Argumente heraus geholt Frauen die schlechteren Noten und Bewertungen zu geben und damit ihre Arbeitschancen zu verringern. Unter diesem Deckmäntelchen sichern sie sich die Positionen, wenn nicht gleich behauptet wird, wir nehmen keine Frauen wegen der Kinder, die schon da sind oder noch kommen werden oder wegen irgend was anderem. Oder es wird einfach wild behauptet, dass sie schwanger seien. Die ganze Zeit werden Frauen mit der allergrößten Verachtung als „Hausfrau“ beschimpft. Mit irgend einer Intrige zwingen wir sie wieder in die Arbeitslosgkeit 2, dann werden sie als“Leistungsverweigerer“ beschimpft, die „bloß zu faul zum arbeiten“ sind und die Jobcenter Sachbearbeiterin sagt: „Wenn das genug Geld zum Essen wäre, dann würden wir sie ja nicht zwingen können, zu arbeiten.“ Egal, ob jemand krank geschrieben ist oder nicht, es reicht nicht zum Essen. Das ist Vorschrift. Also die Frau, der überall der Arbeitsplatz verweigert wird, wird auf Hungertod gesetzt, mit dem Hinweis: Hausfrau zu werden. Was für mich persönlich heißt: Du darfst dich jetzt selbst in die Sklaverei verkaufen, Eigentum eines bezahlenden Mannes werden und ihm unterstehen. Er ist Arbeitgeber und kann dich zu Sex und Hausarbeit zwingen, wie in den 50 er Jahren noch im deutschen Gesetz stand. In Deutschland arbeiten sie heftig daran, diese Zustände wieder her zu stellen. Durch Nichteinstellungsgebot von unverheirateten Frauen oder Frauen überhaupt, das die Kirche aufgestellt hat. Durch die langjährige Herrschaft der CDU ist das Land langsam eine Kirchendiktatur geworden.

Den Frauen wird die Hausfrauensklaverei mit Gewalt aufgezwungen mit dem Befehl schwanger zu werden, sich an den Mann zu verkaufen, der Geld hat und nicht zu arbeiten. Die Hartz IV Sätze und die Nichteinstellungen von Frauen sorgen für Alternativlosigkeit. 

Anscheinend haben die Kirchentage zum Angriff geblasen auf alle Andersdenkende, Frauen und Unreligiöse und sowieso auf Juden und Muslime, die so bitter gehasst werden, dass die Gefahr eines neuen Holocaust geradezu in der Luft stinkt.
Die Kirche leugnet immer noch, dass sie an der antisemitischen Hetze der Nazis beteiligt waren und es wird behauptet, okkulte Gruppen während die Drahtzieher der Großnazis gewesen. Tatsache ist aber, dass der Hass auf die andere Religion von der Kirche von den Kanzeln und in den Ultraschallübertragungen deutlich zu hören ist. Die Kirche ist nicht nur mitverantwortlich, sondern Hauptdrahtzieher für den vergangenen Holocaust und die Verfolgung Andersgläubiger und Andersdenkender in der heutigen Zeit. Der Christliche Wahn hat sich in letzter Zeit stark radikalisiert. In Stuttgart ist die alternative Kunstszene zusammengeschrumpft zugunsten einer Kirchenszene, in der gefälligst die Musik gemacht werden soll. Natürlich werden „die Anderen“ immer als Verbrecher beschimpft. Eine Tonaufnahme aus der unfreiwilligen Beschallung meiner Wohnung hat den Satz aufgenommen. „Es sind doch die Juden die Verbrecher

dies ist typische rechtsradikale Volksverhetzung, die es erlauben soll, Verbrechen an den Juden vorzunehmen. Es ist ihnen völlig egal, dass ich nur eine Kirchenaustreterin bin, ich werde einfach als Jüdin auf die Vernichtungsliste der Kirche gesetzt. 

Alles was du denken darfst, alles was du sagen darfst und alles was du tun darfst hat etwas mit Kirche und Glauben zu tun. Das ist eine Gehirnwäsche.  So denken die Gläubigen. Es ist mir noch bewußt aus meiner früheren Zeit als Christen, dass es mir nicht erlaubt war eigenständige Gedanken zu haben, die nicht von Jesus diktierte Moralvorschriften haben. Diese sind für Frauen anders: Du sollst da als Frau alles hinnehmen und vergebe, was dir getan wird und das Hauptprogramm christlicher Mind Control für junge Mädchen heißt: „Für andere da sein.“ Diese Antwort geben christliche junge Frauen sofort, wenn sie gefragt werden, was sie im Leben machen wollen. Anderenfalls gelten sie als böse und werden nicht mehr geliebt und unterstützt. Es ist mir auch heute kein Gedanke erlaubt, der nicht von den Priestern der Kirche vorbestimmt ist, auch wenn sie es über Radiowellen übertragen und kein Lebensentwurf, den sie nicht mitbestimmen und kontrollieren wollen. Sie wollen, dass du bei denen eine Erlaubnis einholst, wen du lieben darfst und glauben, sie könnten es dir verweigern, wenn sie nicht ihren Segen dazu geben. Alles was die 68er und die Hippiebewegung in den letzten Jahrzehnten an Freiheit und Toleranz für sexuelle Selbstbestimmung aufgebaut haben, ist in starker Gefahr. Es soll Kirchensteuer gezahlt werden oder wir werden aus unseren Wohnungen und Häusern vertrieben. Wir sollen gezwungen werden einen erzkonservativen Lebensstil aus den 50 er Jahren anzunehmen, indem die Frau die Privatsklavin des Mannes ist, der ihre einzige Geldquelle sein soll. Sie muss sich um ihn als Arbeitgeber bemühen und wird entsprechend wenig respektiert. Das Wahlrecht der Frauen wird in Kirchenkreisen in Frage gestellt, das ist kein Witz. Es geht auch um Politik, um die Wahl der CDU, die immer noch im Staat die stärkste Partei ist und im Bundesland Baden-Württemberg die wichtigsten Ämter besetzt hält. Alles was die CDU beherrscht wird von der Kirchenpolitik mitbestimmt und also von der Kirche gemacht. Dies führt zu der Diktatur des konservativen christlichen Kirchentums, das in unserer Regierung sitzt und anscheinend nicht albwählbar ist. Es ist eine Abwanderung von Künstlern aus Stuttgart zu verzeichnen und es wird unter Lehrern über Auswanderung diskutiert. (Ein befreundeter Lehrer aus Brandenburg will nach Spanien auswandern, ich nach Amerika oder England)

Nicht nur in Baden-Württemberg. Leute, die nicht so leben wollen, wie es die die Regierung beherrschende Konservative Regierung vorschreibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.